Regionen
Buchen
Sprache
DE

Alm-Rezepte

Rezepte aus dem Salzburger Land

Nirgends schmeckt es so gut, wie auf einer sonnigen Holzbank vor der Almsommerhütte. Regional, saisonal und meist etwas deftig sind die kulinarischen Schmankerln auf den Almen des SalzburgerLandes. Schon beim Gedanken an gefüllte Bladln, süße Krapfen, Kasnockn oder eine Salzburger Brettljause läuft das Wasser im Mund zusammen, und das Tempo beim Aufstieg zur Hütte steigert sich sofort.

Mit den Alm-Rezepten der Hüttenklassiker kann man sich aber auch ein Stück Almsommer gleich mit nach Hause nehmen und sich am heimischen Herd an den traditionellen Gerichten probieren. Zugegeben, einige überlieferte Rezepte sind trotz ihrer einfachen Zutaten nicht ganz so leicht nachzukochen. Bei den Pinzgauer Bladln etwa, die man auf der zertifizierten Almsommerhütte Örgenabuernalm in Maishofen jeden Sonntag serviert bekommt, sollte man der Hüttenwirtin schon einmal über die Schulter geschaut haben, bevor man sie selbst zubereitet.

Die perfekte Brettljause

Ein absoluter Klassiker auf den Almsommer-Hütten ist mit Sicherheit die Brettljause. Hier servieren die Wirte das Feinste aus Selchkammer, Butterfass und Brotbackofen. Liebevoll wird der Speck in hauchdünne Scheiben geschnitten und garniert mit Zwiebelringen und Kräutern. Manchmal kommt auch eine kleine Portion Schmalz, hartgekochte Eier, Essiggurken und scharfer frischer Kren zur Brettljause. Was aber immer mit diesem Hüttenklassiker serviert wird, ist ein frisches Bauernbrot mit knackiger, dunkler Kruste.

Top 5 Bestandteile einer Brettljause

  • goldgelbe Almbutter
  • würziger Pinzgauer Bierkäse
  • geräucherte Hirschwurst
  • Speck
  • knackiges Gemüse aus dem Bauerngarten

Kraut und Rüben für Alm-Rezepte

Die frischen Kräuter, mit denen jedes Butterbrot zum wahren Geschmackserlebnis wird, wachsen direkt auf den Almwiesen vor der Hütte. Wilder Thymian, Giersch, Sauerampfer oder Schafgarbe harmonieren herrlich mit dem milden Aroma der Almbutter. Auch das frische Gemüse kommt nicht selten direkt aus dem Bauerngarten: Tomaten, Gurken oder Paprika. Aus diesen Zutaten zaubert der Hüttenwirt gerne auch ein vegetarisches Gericht wie grüne Alm-Smoothies, ein leckeres Kräuterpesto, Almkräuterstrudel oder Gemüsesuppe mit Kräutern.

frische Kräuter mit Basilikum und Schnittlauch und Petersilie auf einem Teller neben Öl und Essig auf einem Holztisch

© SalzburgerLand Tourismus, frische Kräuter

Brot Backen

Dem Geheimnis guten Brotes ist Roswitha Huber auf der Kalchkendlalm im Raurisertal auf der Spur. Der gemauerte Brotbackofen im Hof, der auf 1.200 m Seehöhe gelegenen Alm, ist einer von zwanzig in Rauris. Roswitha Huber darf man getrost eine Botschafterin des Brotes nennen. Auf der Kalchkendlalm in Rauris kann man nicht nur ausgezeichnetes Brot essen. In ihrer „Schule am Berg“ lernt man auch, dieses Grundnahrungsmittel mit eigenen Händen herzustellen. Sie weiß, das Gute liegt oft im Genuss des Einfachen. Wenn das Einfache dann noch von hoher regionaler Qualität ist und man vielleicht noch mit eigenen Händen zur Entstehung beigetragen hat, dann wird aus dem Einfachen ein kulinarischer Hochgenuss.

Frisches Bauernbrot

© SalzburgerLand Tourismus – Alm-Rezepte Bauernbrot

Was Süßes für danach

Ein luftiger Kaiserschmarrn ist für viele Wanderer der klassische Nachtisch auf der Alm. Doch viele weitere – manchmal etwas weniger bekannte – Süßspeisen sind im SalzburgerLand seit vielen Jahren ein beliebter Abschluss für ein gutes Essen: Bauernkrapfen gefüllt mit Marmelade, Stanitzel mit Erdbeerfüllung, gebackene Apfelradln, das Lungauer Rahmkoch oder das traditionelle Kersch-Muas sind perfekte Energielieferanten für den Abstieg von der Alm. Ein guter Tipp für Feinschmecker: Wer alle diese Vorschläge bei einer Wandertour nicht schafft, geht am besten am nächsten Tag gleich wieder los auf Entdeckungsreise nach den besten Almschmankerln.

Kaiserschmarrn mit Apfelmus

© SalzburgerLand Tourismus, eva trifft – Hüttenklassiker Kaiserschmarrn

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr lesen