Regionen
Buchen
Sprache
DE

Zipfer Tourismuspreis

Auszeichnung für touristische Angebote

Attraktive Angebote gibt es in der Urlaubsregion SalzburgerLand jede Menge. Als Gast, weiß man das zu schätzen. Und dennoch, oder vor allem gerade deshalb, ist es wichtig, immer wieder einmal neue Akzente zu setzen und neue Ideen zu entwickeln.

Online mitvoten

Der Zipfer Toruismuspreis 2017 geht in die heiße Phase. Aus über 26 eingereichten Projekten ernannte eine Fachjury drei Finalisten. Hier finden Sie eine Beschreibung der drei Finalisten und den Link zum Voting.

Was ist der Zipfer Tourismuspreis?

Der Zipfer Tourismuspreis ist eine gemeinsame Initiative von Zipfer, ORF Salzburg sowie der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft. Unter dem Motto „Mehr Urlaubsfreude für den Gast“, werden touristische Projekte ausgezeichnet, die eben wirklich etwas ganz Besonderes sind. Das kann im gastronomischen Bereich sein, genauso wie eine gelungene Veranstaltung oder ein erlebbares Angebot. Voraussetzungen sind nur, dass das Projekt für den Gast erlebbar, innovativ und nachhaltig ist und Modellcharakter für andere Regionen, Orte oder Betriebe hat.

News 2017

Harter Wettbewerb zwingt die Tourismusbranche zur laufenden Anpassung und Erneuerung. Die innovative Inszenierung von Erlebnissen ist daher eine der zentralen Herausforderungen für Hotels, Tourismusattraktionen und Destinationen. Das neue Jahr bringt auch einige Veränderungen mit sich. Erstmals wird der Zipfer Tourismuspreis im Rahmen eines Ganztagesprogramms organisiert in Zusammenarbeit mit Zipfer, Wirtschaftskammer Salzburg, Fachhochschule Salzburg und der SalzburgerLand Tourismus GmbH. TERMIN: 23. Mai 2017 – 10:00-18:00 Uhr – FH Puch Urstein. Die Wirtschaftskammer Salzburg wird den Tag der Salzburger Tourismuswirtschaft ebenfalls in dieses Symposium mit einfließen lassen. Anhand spannender Vorträge und Workshop Sessions zum Thema „Inszenierung im Tourismus“ sollen innovative Beispiele aus der Branche aufgezeigt werden. ExpertInnen von „erlebnisplan“, der FH Salzburg, Kohl & Partner, 25h Hotels und aus der Reihe der erfolgreichen Salzburger Unternehmen referieren und diskutieren mit den TeilnehmerInnen zu diesen Fragen. Als Abschluss des Innovationstages wird der Zipfer Tourismuspreis von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer verliehen. Der Gewinner bekommt ein Preisgeld von € 2.500,-, der Zweitplatzierte ein Preisgeld von € 1.500,- und der Drittplatzierte ein Preisgeld von € 1.000,-. Zusätzlich erhalten die Gewinner zum Preisgeld noch einen ORF TV-Bericht im Wert von € 2.000,-, dies gilt ebenfalls für den Gewinner des Jury/ Innovationspreises.

Was haben die Gäste davon?

Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: alle ausgezeichneten Projekte kommen den Gästen zu gute, in dem sie diese erleben, entdecken und erfahren können. Seitdem der Zipfer Tourismuspreis 2003 das erste Mal vergeben wurde, ist eine breite Vielfalt an spannenden Ideen umgesetzt worden.

Partner des Zipfer Tourismuspreises

Hier finden Sie die Partner der Initiative.

Top- Sieger der letzten Jahre

  • Nationalparkzentrum Mittersill
    Wie ein Adler hoch in der Luft über Gipfel und Täler schweben, abtauchen in den Murmeltierbau, rauschende Wasserfälle, duftende Almwiesen….In den Nationalparkwelten Mittersill taucht man ein in die faszinierende Welt des Nationalparks Hohe Tauern!
  • Geisterberg St. Johann
    Die beiden liebenswerten Geister Gspensti und Spukimachen an der Bergstation der Bergbahnen Alpendorf aus einer einfachen Wanderung ein kleines Abenteuer. Die Eltern genießen die Natur und für die Kinder wird das Marschieren von Station zu Station zu einer abwechslungsreichen Angelegenheit. 
  • Asitz Bräu Leogang
    Am Asitz in Leogang auf 1760m Höhe mitten im Skicircus Leogang-Saalbach-Hinterglemm-Fieberbrunn erleben Besucher Europas höchst gelegenes Brauhaus. Das  “AsitzBräu” ist Braumuseum, Bergrestaurant, Skihütte und Veranstltungslocation in einem.
  • G-Link Wagrain
    Mit einem freien Spannfeld von über zwei Kilometern Länge verbindet die gigantische Seilbahnanlage zwei Skiberge. 130 Personen haben in jeder der beiden Gondeln Platz und können so auf schnellem und direktem Weg von Skivergnügen zu Skivergnügen „gondeln“. Bauchkribbeln inklusive.
  • Salzalpensteig
    Der grenzüberschreitende Weitwanderweg erstreckt sich über 230 km von Bayern über Salzburg bis nach Oberösterreich. Das Leitthema Salz begleitet Wanderer auf den 18 Tagesetappen.
Verwandte Artikel
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen