Regionen
Buchen
Sprache
DE
ATTIC FILM

Respect and Protect

Sicherheit und Achtsamkeit im alpinen Raum mit Mr. Salty, unserem Wächter der Berge

Für Respekt und Schutz des Lebensraumes von Wildtieren und Pflanzen im alpinen Raum. Dafür leben wir.
Um die Schönheit des alpinen Lebensraumes zu erhalten und ihn vor schädlichen Einflüssen zu schützen ist es notwendig, das eigene Verhalten immer wieder zu hinterfragen. Mr. Salty ist ein einheimischer Bergbewohner, der genau weiß, was für den Erhalt der besonderen Naturlandschaft notwendig ist. Ihm entgeht nichts und er erklärt unwissenden oder achtlosen Bergbesuchern, wie sie dafür sorgen können, dass auch folgende Generationen bezaubernde Landschaften vorfinden.

Mehr lesen Weniger lesen

Mit etwas Achtsamkeit kann viel bewirkt werden und der Erhalt unserer besonderen Naturlandschaft wird gesichert. Damit Mensch und Tier am Berg in Einklang bleiben, ist das Respektieren von Schutzzonen und Weidegebieten essentiell. Die Beachtung der markierten Wege und das Schließen der Weidegatter sorgen für ein Gleichgewicht zwischen Mensch und Tier auf der Alm. Damit Wanderer und Mountainbiker sicher am Berg unterwegs sind und niemandem etwas passiert, ist Vorsicht geboten und Freundlichkeit untereinander gefragt. So wird das Bergerlebnis doppelt schön.

Sauber Wandern

Herbstzeit ist Wanderzeit und zu einer ordentlichen Wanderung gehört eine ordentliche Jause – das weiß einfach jeder. Obstschalen, Papier und Verpackung bleiben dabei meistens übrig. Wenn ihr euch fragt: Wohin damit? Dann lasst den Müll ins Sackerl wandern und bringt ihn sicher ins Tal. So schützt ihr die Landschaft mit all ihren Blumen, Pflanzen und Tieren. Ein paar Gramm mehr im Rucksack haben ja schließlich auch einen kleinen Trainingseffekt. Mr. Salty ist ein wachsamer Bergbewohner und über plötzlich herausfallendes Papier nicht erfreut. Er weiß, dass wenn der Müll nicht am Berg liegen bleibt, die Natur viel schöner aussieht und auch bei eurem nächsten Besuch wieder bezaubernd ist.

Bring den Müll in´s Tal Die kleine Geste für die Natur
Video laden
Sie können die Anzeige dieses Elements über den Button aktivieren. Durch die Aktivierung der Einbindung tauscht der Browser Daten mit den jeweiligen Anbietern aus. Die aktuelle Seite hat keinen Zugriff oder Einfluss auf die Inhalte, Art, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten. Durch den Klick auf den Button erlauben Sie das Cookie agreedtoyoutube, Sie können dieses Cookie unter den Datenschutzeinstellungen wiederrufen.
Weidegatter

Was geht schon über eine genussvolle Wanderung über grüne Weiden und saftige Wiesen? Der Lebensraum des Weideviehs ist ein Erlebnis und der ein oder andere Wanderweg führt zwischen den grasenden Kühen und bimmelnden Glocken hindurch. Durch Weidetore und Weidezäune wird das Weidegebiet eingegrenzt und Mr. Salty weiß, dass das Panorama der Berge einen so in den Bann ziehen kann, dass man das Schließen der Weidetore schon einmal vergessen kann – aber Achtung! So entkommt ja das Vieh!

Weidegatter schließen Hält das Vieh im Zaum und schützt es vor Gefahren
Video laden
Sie können die Anzeige dieses Elements über den Button aktivieren. Durch die Aktivierung der Einbindung tauscht der Browser Daten mit den jeweiligen Anbietern aus. Die aktuelle Seite hat keinen Zugriff oder Einfluss auf die Inhalte, Art, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten. Durch den Klick auf den Button erlauben Sie das Cookie agreedtoyoutube, Sie können dieses Cookie unter den Datenschutzeinstellungen wiederrufen.
Wandern mit Hund

Kühe sehen schlecht und betrachten den Hund als Wolf und somit als Bedrohung. Damit Sie keine Angst bekommen und Unfälle vermieden werden, ist es wichtig, dass ihr den Hund anleint und ihn nah bei euch führt. Sollte die Situation doch ungemütlich werden, lasst die Leine los. Ein Hund kann schnell laufen und wird sich selbst in Sicherheit bringen. In diesem Fall hat Mr. Salty die Gefahr rechtzeitig erkannt und sofort gebannt. Für die brave Besitzerin und den gut erzogenen Hund gibt es natürlich ein Leckerli von ihm höchstpersönlich. Aber nicht nur Kühe, sondern auch Ziegen, Schafe und Wildtiere leben auf der Alm. Damit alle in Einklang die Bergwelt genießen können, beachtet Weidegebiete und Hinweistafeln.

Auf der Alm mit dem Hund Mr. Salty kennt die Tricks für Vierbeiner und macht so Besitzer und Weidevieh froh
Video laden
Sie können die Anzeige dieses Elements über den Button aktivieren. Durch die Aktivierung der Einbindung tauscht der Browser Daten mit den jeweiligen Anbietern aus. Die aktuelle Seite hat keinen Zugriff oder Einfluss auf die Inhalte, Art, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten. Durch den Klick auf den Button erlauben Sie das Cookie agreedtoyoutube, Sie können dieses Cookie unter den Datenschutzeinstellungen wiederrufen.
Biker und Wanderer im Einklang

Biker freuen sich über eine schnelle und rasante Abfahrt und Wanderer wünschen sich Ruhe und Entspannung. Mr. Salty ist zur Stelle, wenn es knapp wird und beide aufeinandertreffen. Er zeigt beiden Bergfreunden den Schlüssel zum Glück und wie sie auf freundliche Weise gemeinsam am Weg Platz haben, ohne sich ärgern zu müssen. Es geht so einfach: Rücksichtsvoll verhalten, rechtzeitig bremsen oder ausweichen und über ein freundliches „Grüß Gott” oder “Servus“ freut sich doch auch jeder, oder? Und noch ein Tipp: Damit ihr als Radfahrer die Wanderer nicht überrascht, kündigt euch frühzeitig an. Denn „sharing is caring“.

Miteinander am Berg Ein herzliches Grüß Gott macht uns alle froh
Video laden
Sie können die Anzeige dieses Elements über den Button aktivieren. Durch die Aktivierung der Einbindung tauscht der Browser Daten mit den jeweiligen Anbietern aus. Die aktuelle Seite hat keinen Zugriff oder Einfluss auf die Inhalte, Art, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten. Durch den Klick auf den Button erlauben Sie das Cookie agreedtoyoutube, Sie können dieses Cookie unter den Datenschutzeinstellungen wiederrufen.
Freie Fahrt auf freien Wegen Auf den ausgewiesenen Rad- und Bikestrecken bleiben

Wildtiere lieben die Ruhe und die Freiheit genauso sehr wie wir. Mr. Salty als Kenner der Natur weiß, dass sich die Tier- und Pflanzenwelt am wohlsten fühlt, wenn die Naturbesucher auf den freigegebenen Wegen bleiben. Für ein gemütliches Miteinander und Spaß am Berg, folgt den Schildern oder lasst euch von Einheimischen wie Mr. Salty den Weg zeigen.

Los geht´s auf freien Wegen Beachtet Markierungen und Schilder, dann seid ihr bestimmt richtig
Video laden
Sie können die Anzeige dieses Elements über den Button aktivieren. Durch die Aktivierung der Einbindung tauscht der Browser Daten mit den jeweiligen Anbietern aus. Die aktuelle Seite hat keinen Zugriff oder Einfluss auf die Inhalte, Art, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten. Durch den Klick auf den Button erlauben Sie das Cookie agreedtoyoutube, Sie können dieses Cookie unter den Datenschutzeinstellungen wiederrufen.
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!