Regionen
Buchen
Sprache
DE

Almsommer-Partnerbetriebe

Die Gastgeber für einen perfekten Almsommer-Urlaub

Berge über Berge und unzählige schöne Wanderrouten machen im SalzburgerLand die Entscheidung schwer. Wo starte ich? Ist diese Tour für meine Kondition geeignet? Hält das Wetter und wo kehre ich am besten ein? Wer für seinen Wander-Urlaub einen der 106 Partnerbetriebe des Salzburger Almsommers gewählt hat, kann sich entspannt auf Tour machen. Die Gastgeber sind meist selbst leidenschaftliche Bergfexe und Wanderexperten. Sie haben auf jede Frage eine Antwort und verraten auch gern die eigenen Lieblingsplätze auf den Bergen und Almen ringsum.

Perfekt geschnürt sind in den Almsommer -Partnerbetriebe nicht nur die Bergschuhe, sondern auch die Pauschalen, die bestens für einen Wanderurlaub zugeschnitten sind. So liegt bei manchen Partnern bei der Ankunft schon die regionale Wanderkarte für individuelle Touren am Zimmer. Oder es gibt Wanderstöcke und Rucksack zu leihen – gut, wenn dieses Equipment im Durcheinander des Urlaubsantritts zu Hause vergessen wurde. Wer nach dem Motto „im Frühtau zu Berge“ seine Wanderung schon im Morgengrauen beginnen möchte, für den ist ein Frühaufsteherfrühstück mit Produkten von der Alm oder ein Lunchpaket für unterwegs gerichtet.

Perfekte Gastgeber: Almsommer-Partnerbetriebe

Das tägliche Wanderwetter verrät, was in den Rucksack gepackt werden soll. Im Zweifelsfall fragt man den Gastgeber, denn keiner kennt das lokale Wetter so gut, wie ein Einheimischer. Manchmal begleitet der Hausherr seine Gäste auch auf eine Wanderung und zeigt die schönsten Ausblicke, erklärt die Kräuter am Wegrand, spricht über die Sicherheit am Berg und führt zu den Almen mit den besten Schmankerln. Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man eine Leidenschaft teilt und Wünsche von den Augen abgelesen werden!

Hier finden Sie eine Übersicht aller Almsommer-Partnerbetreibe mit den Almsommer-Pauschalen

 

Einfach magisch: eine Sonnenaufgangswanderung

Urlaub bedeutet, endlich einmal auszuschlafen und die Wärme der gemütlichen Betten erst zu verlassen, wenn die Sonnenstrahlen die Nase kitzeln. Wenn man aber freiwillig und voller Vorfreude noch vor Tagesanbruch aus den Federn springt und mit einem Wanderlied auf den Lippen seine Bergschuhe schnürt, dann steht eine geführte Sonnenaufgangswanderung am Programm. Vorfreude vertreibt die Müdigkeit, und der Duft von frisch gebrühtem Kaffee, den der Gastgeber gerade in Thermoskannen füllt, gibt Energie für den frühen Aufstieg. Mit Stirnlampe am Kopf führt er die Frühaufsteher durch die stockdunkle Nacht. Ein fast meditatives Schreiten in totaler Stille, denn nur der nächste Schritt ist im Kegel des Lichts zu sehen und selbst die Kühe auf den Almweiden schlafen noch und träumen von saftigen Bergkräutern. Höhenmeter für Höhenmeter kommt der Körper auf Betriebstemperatur, der Geist beruhigt sich und die Gedanken fliegen frei. Ein unbeschwertes Hochgefühl stellt sich ein und die Kraft der Natur nimmt vom Körper Besitz, wenn sich vor dem mittlerweile dunkelgrauen Nachthimmel endlich das Gipfelkreuz abzeichnet. Der Aufstieg ist geschafft und das Naturschauspiel kann beginnen!

© SalzburgerLand Tourismus - Sonnenaufgang im Salzburger Almsommer

© SalzburgerLand Tourismus – Sonnenaufgang im Salzburger Almsommer

Goldener Morgengruß

Die mitgebrachten Decken und heißer Kaffee wärmen, während alle Köpfe sich gegen Osten wenden. Ein violetter Streifen kündet den nahen Sonnenaufgang an. Von Minute zu Minute wird das Farbenspiel am Horizont und auf den Wolken spektakulärer. Immer noch herrscht gespannte Stille. Ein seliges Lächeln macht sich bei dem Gedanken, dass im Tal noch alle schlafen auf den Gesichtern breit. Die Landschaft bekommt Kontur und Farbe und man erkennt, wo man erst vor kurzer Zeit noch im Blindflug aufgestiegen ist. Dann ist es soweit. Mit einem goldenen Strahl bricht die Sonne hinter den Bergrücken hervor. Die Kameras klicken und jeder möchte sein perfektes Erinnerungsfoto von diesem Naturschauspiel einfangen. Nur wenige Augenblicke später taucht der feurige Sonnenball am Horizont auf und die Landschaft erstrahlt in voller Schönheit. Nach ehrfürchtigen „Aaahs“ und „Ooohs“ mischt sich jedoch ein lautes Magenknurren in die morgendliche Stille. „Zeit für eine Stärkung!“, verkündet der Gastgeber. Er holt eine deftige Gipfelstürmerjause mit Almkäse, Speck, Bauernbrot und Almbutter aus seinem Rucksack. Jetzt wird erstmal ausgiebig gefrühstückt, denn so ein Sonnenaufgang gibt zwar unglaublich viel Energie – macht aber auch gehörig hungrig!

Hier finden Sie alle Almsommer-Partnerbetriebe mit den Almsommer-Angeboten

Faktenbox Almsommer-Unterkünfte

Partnerbetriebe: 106 Beherbergungsbetriebe vom Wellnesshotel über Gasthöfe bis zur gemütlichen Pension

Kriterien: Die ausgewählten Gastgeber erfüllen bestimmte Kriterien, die sie zum perfekten Servicepartner eines Wanderurlaubs machen.

– hohe Kompetenz beim Thema Salzburger Almsommer

– Beratung über die „Wander-Hotline“ vor dem Urlaub

– speziell zugeschnittene Pauschalen

– Wander-Wochenprogramm mit persönlichen Tipps der Wanderexperten im Haus

– Wetterauskunft und tägliches Wanderwetter

-Wanderkarte

– Insidertipps für besondere regionale Schmankerl

– Frühaufsteherfrühstück

– Zusammenarbeit mit Alpinschulen und Bergführern vor Ort

– Buchung von Hüttenübernachtungen

Verwandte Artikel
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen