Regionen
Buchen
Sprache
DE

Naturdenkmäler SalzburgerLand

Wasserfälle, wilde Täler und gigantische Panoramen: Das SalzburgerLand präsentiert sich von seiner schönsten Seite

Nehmen Sie sich ruhig ein Jahr Zeit, um alle Naturdenkmäler und einzigartigen Landschaften des SalzburgerLandes zu erkunden: Mehr als 230 offizielle Naturdenkmäler und unzählige Geheimplätze begeistern Salzburger und Urlauber jedes Mal wieder aufs Neue. Seien es die spektakulären Abschnitte der Salzach, die tiefen Klammen, seien es die Gebirgsseen oder die vielen einzigartigen Bergerlebnisse.

Kraft des Wassers

Die Lebensader Salzach prägt vom Pinzgau bis in die Stadt hinein das SalzburgerLand. Dabei ist die rohe Kraft, mit der sie sich ihren Weg bahnt an vielen Stellen gar nicht sichtbar.

Krimmler Wasserfälle

Die höchsten Wasserfälle Europas gehören zum Pflichtprogramm eines Salzburg-Urlaubs. Entlang 380 Metern Fallhöhe führt der Weg hinauf, immer begleitet vom Dröhnen und Rauschen des hinabstürzenden Wassers. Die Wassernebel sorgen an schönen Tagen nicht nur für Abkühlung sondern auch für stehende Regenbögen, … Absolut empfehlenswert ist auch ein Besuch der nahen WasserWelten Krimml, die den Spagat zwischen Natur, Wissen und Unterhaltung schaffen.

Ebenfalls zu empfehlen:

Krimmler Wasserfälle im Sonnenlicht

© Salzburgerland Tourismus, Erwin Haiden – Pure Wasserkraft der Krimmler Wasserfälle

Gebirgsseen & Stauseen

Unzählige charmante Gebirgsseen mit glasklarem Wasser schmücken die Wanderungen in den Salzburger Bergwelten. Auch so mancher kleine Bach liefert Abkühlung an heißen Tagen oder lädt dazu ein, ein Stück des Weges barfuß im Wasser zu bestreiten.

Beeindruckend sind auch die Hochgebirgsstauseen Kaprun: Mit vier großen Stauseen, gewaltigen Staumauern und dem Panorama der schneebedeckten Gipfel (alleine die Seen liegen schon auf 2.000 Metern), sind sie jede Auffahrt wert.

Die tiefsten Täler: Klammen

Wenn sich Wildbäche über Jahrtausende ihren Weg durchs Gestein bahnen, entstehen einzigartige Täler, die oftmals gar nicht erkundbar wären. Im SalzburgerLand weiß man aber, dass es kaum etwas beeindruckenderes gibt, als eben diese Klammen: Mit Holzstegen, schmalen Treppen und Seilen gesichert, wurden sie erlebbar gemacht.

 

Steganlagen in der Seisenbergklamm über rauschendem Wasser.

©SalzburgerLand Tourismus, Achim Meurer – Die Seisenbergklamm entführt Besucher in eine völlig andere Welt

Panoramastraßen: Ausflüge mit dem Auto

Die Großglockner Hochalpenstraße beginnt in Bruck im Pinzgau und hat ihren Höhepunkt (erfahrungsgemäß in bedächtigem Staunen) auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe im Angesicht des Großglockners. Von Anfang Mai bis Anfang November (je nach Schneelage tritt die Wintersperre in Kraft) ist die mautpflichtige Straße täglich geöffnet.

Weitere Panoramastraßen im SalzburgerLand

Postalm-Straße: Von Abtenau im Lammertal ins Salzkammergut auf 26 km durch das größte zusammenhängende Almengebiet der Alpen.

Mautstraße Kolm Saigurn: Im Talschluss des Raurisertals führt diese mautpflichtige Straße in ein wahres Naturparadies. Geier und Adler sind hier dank des Nationalparks gern gesehene Gäste. Die wilden Hengste sind ein weiteres Highlight im Raurisertal.

Werfen Sie einen Blick auf alle Naturdenkmäler und Highlights im SalzburgerLand und stellen Sie sich Ihren ganz eigenen Urlaub voller Natur pur zusammen. Die SalzburgerLand Card versüßt Ihnen übrigens bei vielen Attraktionen den Tag zusätzlich. Sie können sie direkt online vorbestellen.

Weitere Klammen im SalzburgerLand
  • Sigmund-Thun-Klamm: Nahe dem Kraftwerk-Informationszentrum Kaprun
  • Kitzlochklamm: Bei Taxenbach nahe Bruck an der Glocknerstraße
  • Lammerklamm: An der Lammertalstraße nahe Scheffau im Tennengebirge
  • Vorderkaserklamm: Weißbach bei Lofer
  • Seisenbergklamm: Weißbach bei Lofer
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen