Regionen
Buchen
Sprache
DE

Segeln, Surfen, Kitesurfen

Segel-, Windsurf- und Kitesurf-Begeisterte finden auf den Seen des SalzburgerLandes ideale Bedingungen vor

Ein letzter prüfender Blick den Mast hinauf, das Ruder hart auf Steuerbord, die Leinen los und schon nimmt das Boot Fahrt auf. Eine steife Brise bläst die Segel auf und mit jedem Meter auf dem Wasser wächst die Freiheit und das Glücksgefühl. Segeln auf den glasklaren Seen des SalzburgerLandes gehört wohl zu den schönsten Dingen, die man in seiner Freizeit und im Urlaub machen kann. Einmal von diesem Virus infiziert, lässt einen dieser garantiert nie mehr los. Oder gehören Sie eher zu den Menschen, die sich auf dem Windsurfer oder hinter dem Kite über die Wellen tragen lassen? Auch dann sind Sie hier im SalzburgerLand sicherlich richtig.

Umgeben von schönster Natur, sanften Hügeln und majestätischen Gipfeln warten elf der 185 Seen im SalzburgerLand darauf, zum Segeln und Kitesurfen entdeckt zu werden. Unterschiedlichste Reviere und Voraussetzungen sorgen dafür, dass für jeden etwas dabei ist und dass einem auf dem Wasser sicherlich nie langweilig wird.

Die Salzburger Seenregionen – perfekte Bedingungen zum Segeln, Surfen und Kiten

Wolfgangsee

Der Wolfgangsee, als größter und tiefster See im SalzburgerLand, ist ein sehr beliebtes und bekanntes Segelrevier und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit vielen Jahrzehnten treffen sich jeden Sommer aufs Neue Segel- und Wassersportbegeisterte und gehen ihren Leidenschaften nach. Kein Wunder also, dass man in St. Gilgen mit dem UYC Wolfgangsee den ältesten Yachtclub Österreichs findet. Historische Boote tummeln sich überall auf dem Wasser und können nicht nur vom Land, sondern auch von Bord eines der vielen Ausflugsboote aus bewundert werden. Besonders bei Nordwestwind (Kaltfront) und Südwind (Föhn) warten hier ideale Bedingungen, doch auch bei stabiler Schönwetterlage ist der sogenannte ‚Brunnwind’ sehr verlässlich.

Flachgauer Seenplatte

Perfekter Westwind macht die Flachgauer Seenplatte zum Tummelplatz für Surfer und Segler. Besonders der warme Wallersee und die Trumer Seen bieten ideale Bedingungen.

Zeller See

Landschaftlich reizvoll, dafür ein paar Grad kühler: der Zeller See. Mitten in den Bergen und mit Panoramablick auf das ewige Eis des Gletschers am Kitzsteinhorn. Hier kann man sich auf dem Wasser nach Lust und Laune austoben. Ein außergewöhnlicher See zum Segeln, Surfen und Kitesurfen!

Segeln

Kaum ein Wassersport verleiht einem ein ähnlich großartiges Gefühl der Freiheit wie das Segeln. Kein Wunder also, dass sich der Bootsport im SalzburgerLand schon seit vielen Jahrzehnten großer Beliebtheit und stetigem Zustrom erfreut. Dafür, dass sich auch Anfänger auf dem Wasser wohl fühlen und den richtigen Umgang mit den Elementen Luft und Wasser lernen, sorgen die vielen Segelschulen im ganzen Land. Durch qualifizierten Unterricht wird sichergestellt, dass nicht nur großer Spaß, sondern besonders auch die Sicherheit auf dem Wasser nicht zu kurz kommt.

Damit man auch ohne eigenes Boot zum Segeln kommt, kann man sich auf allen Segel-Seen auch Boote ausleihen. Bitte beachten: Um an eines dieser Boote zu kommen, braucht man den A-Schein.

© SalzburgerLand Tourismus, ideenwerk werbeagentur gmbh - Pärchen im Segelboot

© SalzburgerLand Tourismus, ideenwerk werbeagentur gmbh – Pärchen im Segelboot.

Windsurfen und Kitesurfen

Windsurfer und Kitesurfer finden im SalzburgerLand ebenfalls tolle Spots und Bedingungen vor. Naturgemäß werden beide Sportarten bei mehr Wind als beim Segeln notwendig ausgeübt. So bieten sich hier Kitesurf-Plätze wie der Mattsee, der Wallersee oder der Wolfgangsee an, an denen bei speziellen Wetterlagen ein besonders starker Wind bläst. Damit man auch hier nicht vom Winde verweht wird, sollte man ebenfalls in einer der vielen Schulen die Grundfertigkeiten erlernen.

Wellenreiten und Surfen

In einem mächtigen Schwall kommt das Wasser und bricht über die Kante. Die Gischt spritzt und der Surfer zieht eine enge Kurve in das feuchte Nass. Eine kurze Unsicherheit, schon steht  er wieder fest am Brett, bereit für den nächsten Turn auf der Welle. Wer jetzt denkt, dass man nur am Ozean Wellenreiten kann, hat sich getäuscht: Wer wissen will, wie Surfen im SalzburgerLand funktioniert, der sollte einmal an den Almkanal in der Stadt Salzburg fahren. Dort ist das möglich. Wie? Durch eine stehende Welle, die durch eine Vorrichtung – eine Rampe unter dem Wasserspiegel – erzeugt wird.

Unser Tipp: Das Surfen auf stehenden Wellen in Bächen und Flüssen ist in Binnenländern schon längst zum Trend geworden. Doch die Bach-Wellen unterscheiden sich von den Ozean-Wellen und stellen spezielle Anforderungen ans Board. Daher gibt es schon eigens angefertigte River-Boards made in Salzburg.

© SalzburgerLand, Eva-Maria Repolusk / eva trifft. - Jugend am Surfen

© SalzburgerLand, Eva-Maria Repolusk / eva trifft. – Jugend am Surfen.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr lesen