Regionen
Buchen
Sprache
DE

Familienurlaub im SalzburgerLand

Top-Familien-Angebote in Österreich

Der perfekte Familientag im SalzburgerLand beginnt schon beim Frühstück, oder besser gesagt beim Frühstücksbüffet. Während die Familie zu Hause müde vor Kakao oder Kaffee sitzt und maximal Zeit für ein schnelles Müsli oder eine Marmeladenbrot bleibt, sind die vielfältigen Köstlichkeiten vom Frühstücksbüffet im Urlaubsdomizil kaum zu toppen. Und welches Kind liebt es nicht, zu gustieren, zu kosten und den Teller jeden Morgen mit einer neuen Leckerei zu befüllen.

Frisch gestärkt kann es also losgehen in einen Tag voller Abenteuer! Und tatsächlich: so vielfältig wie die Landschaft des SalzburgerLandes so vielfältig sind auch die Möglichkeiten. Und das im Sommer, sowie im Winter. Da heißt es schon im Vorfeld, gut überlegen, was man denn im Urlaub so alles unternehmen möchte. Aber versprochen, jeder kommt auf seine Kosten!

Für Wanderfreaks

Rucksack gepackt, Wanderschuhe geschnürt und ab in die Salzburger Bergwelt. Nirgendwo gibt es mehr Almen als im SalzburgerLand und alle können erwandert werden. Zum Beispiel entlang des Salzburger Almenweges. Er führt in unterschiedlich langen und schwierigen 31 Etappen von Hütte zu Hütte. Viele davon sind auch in einer gemütlichen, familienfreundlichen Tageswanderung zu erreichen. Zur Stärkung zwischendurch kehrt man am besten auf einer der bewirtschafteten Hütten ein und lässt dich die köstlichen Spezialitäten schmecken. Wandern macht ja bekanntlich Hunger.

Wer seinem Nachwuchs doch gerne eine kleine Herausforderung bieten möchte, der wird vom Familientrekking Alpenfloh im Großarltal begeistert sein. In insgesamt 3 Tagen schaffen es auch schon die kleinsten Wanderer ab 4 Jahren von Hütte zu Hütte zu marschieren. Da bleibt noch viel Zeit und Energie zum Spielen und Erforschen.

Ganz bequem erreicht man die Berggipfel mit den Salzburger Sommerbahnen. Neben kindgerechten Wanderwegen erwartet kleine und große Besucher oben jede Menge Spaß und Abenteuer. Mehr zu den Salzburger Sommerbahnen

Buchtipp: Kinderwanderweg
Die im Wandaverlag erschienen Bücher geben jede Menge Tipps über Kinder- und Kinderwagentaugliche Wanderwege in und rund um Salzburg.

Gut zu wissen: Viele der Familienhotels im SalzburgerLand verleihen kostenlos Buggies und Rückentragen.

Kinder spielen auf einer Almwiese, während Eltern an einen Felsen gelehnt die Sone genießen

© Salzburgerland Tourismus, ideenwerk werbeagentur gmbh – Familienparadies in den Bergen

Für Wintersportler

Von den ersten Skiversuchen über Eislaufvergnügen am zugefrorenen See bis hin zu jeder Menge lustiger Rodelstrecken, hat das SalzburgerLand an Wintererlebnissen jede Menge zu bieten. Mit viel Geduld  und Ausdauer helfen ausgebildete Skilehrer den kleinen Pistenflöhen, sich langsam an die weiße Pracht zu gewöhnen und erste Bögen in den Schnee zu setzen. Währenddessen können die Eltern ja schon einmal zu zweit das Wintervergnügen genießen. Wenn die Kleinen dann schon halbwegs sicher auf den Skiern stehen, wollen sie ihr Können natürlich den Eltern vorführen und das Skivergnügen teilen. Zum Glück gibt es im SalzburgerLand einige kleine, feine Skigebiete, die den Anforderung der Skizwerge vollends gerecht werden.

Eine ausgesprochen unterhaltsame Alternative zum Skifahren ist das Snowtubing. In riesigen Reifen geht es mit viel Schwung und Gelächter und in flottem Tempo bergab.

© SalzburgerLand Tourismus, ideenwerk werbeagentur gmbh – Pisten für große und kleine Könner

Für Actionliebhaber

Etwas Nervenkitzel und Bauchkribbeln darf es im Familien-Urlaub wohl  auch sein. Ein Spaß für die ganze Familie ist etwa ein Besuch im Hochseilgarten. Außer Schwindelfreiheit und ein wenig Mut ist auch gar nichts nötig, um sich in der Höhe von Plattform zu Plattform voranzutasten.

Kleine Mountainbike-Profis und solche, die es werden wollen, können im sich im Bikepark Leogang, genauer gesagt im Kids-Mini-Bikepark direkt an der Talstation der Asitzbahnen so richtig austoben. Für begeisterte Jung- Biker werden in den Sommermonaten regelmäßige Einschulungskurse angeboten.

Auf zwei oder vier Rädern geht es bei der Bergstation der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein flott dahin. Die geführten  Monsterroller- und Mountaincarttouren von der Bergstation bis zur Mittelstation sind eine einmalig abenteuerliche Art, die Berge zu erobern.

Kleiner Bike-Profi in voller Montur inklusive Helm auf der Downhill-Strecke

© Salzburgerland Tourismus, Hammerl – Minbikepark in Leogang

Für Wasserratten – stille oder prickelnde Erlebnisse

Was wäre ein Sommerurlaub ohne Badevergnügen. Auch davon gibt es jede Menge im SalzburgerLand. Man denke nur an die zahlreichen glasklaren Seen des Salzkammergutes oder den einzigartigen Zellersee mit Blick auf die höchsten Berggipfel. Zahlreiche Frei- und Strandbäder bieten Wasserspaß ohne Ende.

Ein lohnenswertes Wanderziel ist etwa der Tappenkarsee in Kleinarl. Er ist einer der höchst gelegenen Gebirgsseen der Ostalpen. Und echte Wasserratten lassen sich nach einer schweißtreibenden Wanderung auch nicht von einer erfrischenden Abkühlung im eiskalten See abschrecken. Äußerst erfrischend an heißen Sommertagen ist die Wanderung durch eine der zahlreichen Klammen im SalzburgerLand. Allein das Rauschen des Wassers lässt einen genüsslich durchatmen. Es ist eine spannende Sache, über schmale Stege in unmittelbarer Nähe zu den tosenden Wassermassen entlang zuwandern.
Extratipp: Besonders entspannend und vor allem auch einzigartig sind die neuen Thermalwasser Badeseen der Alpentherme Bad Hofgastein!

Familie am gelben Tretboot - Kind köpfelt ins Wasser

© Salzburgerland Tourismus – Badevergnügen an einem der glasklaren Seen

Für Ritter und Burgfräulein

Welches Kind möchte nicht gerne einmal in die Rolle einer Prinzessin, eines Burgfräuleins oder eines Ritters schlüpfen! Auf der Burg Mauterndorf ist das ganz einfach, denn hier wird das Mittelalter lebendig! Besonders anschaulich zum Mittelalterfest, das alljährlich Anfang Juli stattfindet. Ähnlich spannend ist ein Besuch auf der Erlebnisburg Hohenwerfen. Zusätzlich erwartet Besucher hier auch noch eine spannende Flugvorführung des Landesfalkenhofes.

Kinder verkleiden sich als Ritter oder Burgfräulein

© Burg Mauterndorf – Mittelalterliches Treiben auf der Burg

Für Genießer und Schleckermäulchen

Für kleine Genießer hat sich die Urlaubsregion Fuschlsee etwas Besonderes einfallen lassen.  Auf der Via Culinaria 4 Kids kommen Kinder im wahrsten Sinn des Wortes auf den Geschmack. Hier wird nicht nur gekostet, sondern selber, gerührt, gebacken, geknetet und gegrillt.
So werden etwa am Weg zur zur Gruberalm in Hintersee Kräuter gesammelt, die dann oben auf der Mayerlehenhütte zu einem herrlichen Almkräuterpesto verarbeitet werden. In der Hundsmarktmühle in Thalgau wird Kräutersalz hergestellt und beim Oberhintereggerhof in Faistenau gibt es zum selber gebackenen Brot auch gleich ein Brotbackdiplom dazu.

Ein Tag in der Stadt Salzburg

Wer seinen Urlaub im SalzburgerLand verbringt muss auch einen Tag in der Landeshauptstadt Salzburg einplanen. Schon allein ein Bummel durch die Altstadt, verbunden mit einer Verschnaufpause inklusive Eisbecher in einem der Traditions-Kaffeehäusern, ist den Besuch wert.

Natürlich gibt es auch in der Mozartstadt spannende Erlebnisse für Kinder. Ganz hoch im Kurs steht bei den Kleinen das Spielzeugmuseum, während die etwas Älteren vom Science Center im Haus der Natur nicht genug bekommen werden.

Um Hellbrunn richtig kennenzulernen, muss  man fast einen weiteren Stadttag einlegen. Denn nicht nur der bekannte Zoo und die Wasserspiele sind sehenswert. In dem riesigen Park mit Spielplatz, Teichen, Kletterbäumen und Kneippareal lassen sich gut und gern ein paar Stunden verbringen.

Geheimtipp: Das Steintheater liegt ein wenig abseits und ist der ideale Ort zum Verstecken-spielen.

Top-Tipp:  Ein absolutes Muss für unternehmungslustige Familien ist die SalzburgerLand Card. Zu einem einmaligen Preis ermöglicht die all-inclusive-Card freien Eintritt zu über 180 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen überall im SalzburgerLand. Die Karte kann ganz bequem schon vor Urlaubsantritt online bestellt werden. Vorort ist sie bei allen Tourismusverbänden erhältlich.

Festung Hohensalzburg vom Kapitelplatz aus gesehe,n, ein Fiaker ist am linken Bildrand zu sehen

© SalzburgerLand Tourismus, Bryan Reinhard – Festung Hohensalzburg vom Kapitelplatz aus gesehen

Ruhetag im Hotel

Nach so vielen Aktivprogrammen sehnen sich die Erwachsenen vielleicht einmal nach einem Tag zum Nichtstun und Entspannen im Hotel. Kein Problem – viele der Family SalzburgerLand Hotels verwöhnen ihre Gäste mit großzügigen Wellnessbereichen, sonnigen Gärten und entspannenden Anwendungen. Und damit auch die Kinder auf ihre Kosten kommen, werden sie in der Baby-, Kinder- und Jugendbetreuung bestens unterhalten.

Angebote
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen