Regionen
Buchen
Sprache
DE

Wandern mit der Familie

Im SalzburgerLand mit all seinen Themen- und Abenteuerwegen finden Familien ideale Bedingungen für kindgerechte Wander- und Bergtouren

Kinder spielen für ihr Leben gerne und lieben es, draußen in der Natur herumzutollen und ihren Entdeckergeist auszuleben. Steine werden vorsichtig untersucht, Bäche übersprungen und umgefallene Bäume zum Balancieren, einem Hochseil gleich, zweckentfremdet. Kein Wunder also, dass Wanderungen und leichte Bergtouren schnell zum Höhepunkt jedes Familienurlaubes hier im SalzburgerLand werden.

Beim Wandern mit der Familie geht es nicht um Gipfelsiege, zurückgelegte Höhenmeter, oder darum, den schwierigsten Weg in kürzester Zeit gemeistert zu haben. Hier ist der Weg das Ziel! Der Berg wird zum Abenteuerspielplatz, Gebirgsbäche werden neugierig erkundet und unbekannte Tiere mit großen Augen beobachtet. Überall im SalzburgerLand gibt es Routen für Familien, die genau darauf ausgelegt sind, ja vielleicht sogar mit dem Kinderwagen erreicht werden können und garantieren, dass Urlaubstage hier zu dem werden, was sie sein sollen: die schönsten Tage im Jahr.

Familienwanderungen

Floris Erlebnispfad in Flachau

Floris Erlebnispfad mit vielen Spiel- und Rätselstationen beginnt beim Waldgasthof an der Mittelstation Star Jet und dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Dabei warten ein Fabelwald, die Vogelnest-Schaukel, der Skywalk und vieles mehr auf die tollkühnen Abenteurer. Am Ziel gibt es eine Überraschung für die Rätselritter.

Brunos Bergwelt in Russbach – Wanderregion Dachstein West

Während lustige Lehrstationen in der Wanderregion Dachstein West darauf warten entdeckt zu werden, kann man sich im Schaukelwald, am Kletterturm und auf der Riesenrutsche nach Lust und Laune austoben.

Wasserweg Leisnitz in St. Margarethen im Lungau

Am Wasserweg Leisnitz dreht sich alles darum, das Element Wasser zu entdecken und zu erleben. Mit Schatzkarte ausgerüstet, machen sich kleine Entdecker daran, ihren Weg zu finden und sich die Belohnung beim Gasthof Schlögelberger abzuholen.

Der Teufelsgraben in Seeham

Im Teufelsgraben im Salzburger Seenland gibt es eine der letzten Lohnmühlen (dort konnte man gegen Gebühr selber Getreide mahlen) sowie ein revitalisiertes Brechelbad (eine Trockensauna) zu entdecken. Entlang des Weges gibt es für Kinder jede Menge Interessantes zu entdecken und erleben.

‚Alpenfloh‘ im Großarltal

Familientrekking vom Allerfeinsten mit dem Alpenfloh: Drei Tage lang wandert man hier auf dem wunderschönen Panoramaweg zwischen 1.300 und 2.200 Höhenmetern von Hütte zu Hütte. Die Etappen von zwei bis fünf Stunden täglich sind auch für Kinder machbar. Zwischendurch bleibt dabei genügend Zeit zum Herumtollen, Beeren suchen und natürlich zum Spielen in diesem Almenparadies.

Märchenwanderweg in Faistenau

In der Gegend um den Schafbach lebt ein verzauberter Zwerg, dessen Geschichte auf zehn Holztafeln entlang des Märchenwanderweg erzählt wird. Nach rund einer Stunde Gehzeit wartet dann auf der Schafbachalm die wohlverdiente Stärkung auf die Wanderer. Andere Wanderpfade in und um Faistenau: Der rätselhafte Bärenweg, der Wald-Zauber-Weg und der Denksport- und Naturlehrweg beim Hintersee.

Eltern und Sohn beim Wandern im Sommer

© FNPHT, David Innerhofer – Familienwanderung Kolm Saigurn in Rauris

Leos Spielewanderweg in Leogang

Von der Bergstation am Asitz führt der Spielewanderweg durch die Asitzmulde auf den Sonnenkogel und schließlich über den Großen Asitz wieder retour zum Ausgangspunkt. Rund zwei Stunden ist man hier unterwegs, wobei auf die Kinder Spielestationen wie Rutschen, eine Seilbahn und vieles mehr warten.

Expedition Kodok und Montelinos Erlebnisweg in Saalbach-Hinterglemm

Abenteuer pur wartet auf diesen beiden Wegen auf kleine Abenteurer! Bei der ‚Expedition Kodok’ machen sie sich auf die Suche nach magischen Kristallen, die der hinterlistige Kobold auf der Reiteralm versteckt hat. Zwischen Berg- und Mittelstation der Kohlmaisgipfelbahn erzählen viele Spielstationen die traurig-lustige Geschichte des Clowns Montelino.

Der Rauriser Urwald

Auch wenn man es zuerst nicht vermuten würde, auch hier in den Salzburger Alpen gibt es richtige Urwälder. Einer davon, noch dazu ein ganz besonders schöner, befindet sich am Talschluss Kolm Saigurn im Raurisertal, inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Entlang des Lehrweges durch den Wald gibt es jede Menge Spannendes zu entdecken und die Hüttenwirte kennen viele interessante Sagen aus der Region.

WAGRAINi´s Grafenberg

30 Stationen auf dem Grafenberg warten auf über 1.700 Metern Seehöhe auf wanderbegeisterte Kids. Besonders interessant ist der Bienenweg.

Schmidolins Feuertaufe

Auf der Schmittenhöhe über Zell am See sorgt Schmidolin, der Schmitten Drache, dafür, dass beim Wandern garantiert keine Langeweile aufkommt. Unterwegs gilt es, immer wieder knifflige Rätsel zu lösen, Mutproben zu bestehen und Aufgaben zu bewältigen. Ziel ist es, Schmidolin dabei zu helfen, das Feuerspeien zu erlernen.

HeuART-Weg in Annaberg-Lungötz

Die Heufiguren, die jedes Jahr zu Beginn des Salzburger Bauernherbstes auf dem Lammertaler HeuART-Fest präsentiert werden, finden danach ihre neue Heimat am HeuART-Weg in Annaberg. Sagengestalten, Traktoren, Tiere und Gebäude sind nur einige der imposanten Statuen, die man hier fast das ganze Jahr über bestaunen kann.

Kinderkräuterwandern in der Region Hochkönig

Alles über die reichhaltige Welt der Kräuter erfahren kleine Kräuterfreunde auf dieser wunderbaren Kräuterwanderung. Und als Zugabe wartet das beeindruckende Hochkönig-Panorama.

Alm-Erlebnisweg im Salzburger Saalachtal

Am Alm-Erlebnisweg wandert man auf einer der schönsten Almen Salzburgs durch dichte Wälder, über saftige Wiese und entlang von schroffen Felswänden. Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder sind die wunderbaren Wasserfälle und ein erfrischender Badeteich.
Ebenfalls sehr zu empfehlen sind der Geschichts-Erlebnisweg in Unken, die Erlebnislandschaft in Weißbach und die Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer.

Kinderwagen-Wanderungen

Auch wenn die Kleinen vielleicht noch nicht ganz so standhaft auf den eigenen Beinchen sind, um eine ganze Wanderung durchzuhalten, so ist es auch vom Kinderwagen aus ein Erlebnis, mit der Familie in den Bergen unterwegs zu sein. Damit Ihnen auch hier die Ideen nicht ausgehen und sie in allen Teilen des Landes genügend Möglichkeiten vorfinden, in die Höhen zu wandern, möchten wir an dieser Stelle einige Hütten vorstellen, die man auch mit dem Kinderwagen ohne Probleme erreichen kann. Natürlich finden sie in allen Regionen noch viele Hütten mehr, die sich für Familien eignen. Und ist man dann erst einmal dort, dann warten Schmankerln aus dem SalzburgerLand auf hungrige Wanderer.

Schwarzenbichlhütte – Lungau

Die ‚Kasalm‘ im Lungauer Zederhaustal ist bekannt für ihre große Auswahl an regionalen Käsesorten. Frischgemachte Fruchtsäfte, Almbrot und ein gschmackiger Speck sorgen dafür, dass hier niemand hungrig wieder aufbrechen muss.
Familie Andreas Pritz und Gabi Löcker
Neggerndorf 54
5585 Unternberg
Ausgangspunkt: 300 Meter vor der Mautstation Riedingtal
Höhe über dem Meer: 1.375 m

Oberhofalm – Salzburger Sportwelt

350 Jahre ist diese urige Hütte alt und hat über die Jahre nichts an Charme eingebüßt. Am Fuße der Bischofsmütze gelegen, eignet sie sich als Ausgangspunkt für Wanderungen, sowie als Ausflugsziel für die ganze Familie. Am leicht begehbaren Almblumenweg bekommt man in unmittelbarer Nähe der großen Sonnenterrasse Einblick in die heimische Pflanzenwelt.
Familie Habersatter
5532 Filzmoos
Ausgangspunkt: Filzmoos Ortszentrum
Höhe über dem Meer: 1.268 m
www.oberhofalm.at

Obere Astenalm – Gasteinertal

300 Jahre alte Hütte im Originalzustand. Kinder lieben es, bei der Almarbeit zu helfen und danach frische Krapfen in der Schauküche zu verputzen.
Familie Salzmann
Scheiblingstraße 12
5640 Bad Gastein
Ausgangspunkt: Bad Gastein, Böckstein
Höhe über dem Meer: 1.210 m
www.roeckbauer.com 

Karseggalm – Großarltal

In der 400 Jahre alten Hütte geht man noch auf dem originalen Lehmboden und auch sonst geht es hier sehr ursprünglich zu. Über der großen Feuerstelle baumeln zwei große Kesseln, geschlafen wird im Heu und einmal pro Wochen kann man den Almleuten beim Käsen zusehen.
Familie Gruber
Au 41
5611 Großarl
Ausgangspunkt: Großarl ab Sonneggbrücke
Höhe über dem Meer: 1.603 m

Stötzlbergalm – Salzburger Sonnenterrasse

Von der Sonnenterrasse aus hat man von dieser 350 Jahre alten Berghütte einen herrlichen Blick in die umliegende Bergwelt. Mit Selbstgemachtem und Produkten aus der Region werden die Gäste hier nach allen Regeln der Kunst verwöhnt.
Familie Eder
Wengerstraße 12
5621 St. Veit
Ausgangspunkt: St. Veit
Höhe über dem Meer: 1.153 m

Schweizerhütte – Region Hochkönig

Die Schweizerhütte ist nicht nur ein herrlicher Ort um in den Bergen einen Tag zu verbringen, hier wird auch hervorragender Almkäse aus frischer Kuhmilch produziert. Auf die kleinen Gäste warten die kuscheligen Bewohner des Streichelzoos.
Heidi Hadacher
Mandlwandstraße 110
5505 Mühlbach am Hochkönig
Ausgangspunkt: Mühlbach ab Arthurhaus
Höhe über dem Meer: 1.500 m

Örgenbauernalm – Pinzgauer Saalachtal

Nach einer ca. 90-Minuten lange Wanderung erreicht man die Hütte des Jahres 2011 und kann den herrlichen Blick in den gesamten Talkessel genießen. Auch bei Regenwetter ist die Wanderung hierher ein guter Tipp.
Familie Hörl
Harham 1
5760 Saalfelden
Ausgangspunkt: Saalfelden
Höhe über dem Meer: 1.268 m

Gollehenalm – Nationalpark Hohe Tauern

Hütte des Jahres 2013. Gesegnet mit einer der schönsten Sonnenterrassen weit und breit, liegt die Gollehenalm im idyllischen Rauristal. Die Almleute servieren hier mit Leidenschaft Produkte aus der eigenen Landwirtschaft.
Familie Grießner
Seidlwinkltal
5661 Rauris
Ausgangspunkt: Embach ab Maria Elend
Höhe über dem Meer: 1.544 m

Rocheralmhütte – Tennengau

Täglich frische Schmankerln und Produkte aus der eigenen Landwirtschaft warten auf der Rocheralmhütte in der Genussregion Tennengau. Das herrliche Panorama trägt das Ihre dazu bei, dass jeder Besuch hier unvergesslich wird.
Anita Köhler und Conny Lederer
Seewaldstraße 41
5423 St. Koloman
Ausgangspunkt: St. Koloman
Höhe über dem Meer: 1.100 m

Schnitzhofhütte – Salzburger Seenland

Nicht nur mit Produkten aus der eigenen Käserei wissen die Almleut ihre Gäste zu verwöhnen. Jede Menge regionale Speisen, dazu ein tolles Panorama und die leichte Erreichbarkeit, machen aus dieser Hütte ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt.
Familie Schnitzhofer
Möselberg 10
5441 Abtenau
Ausgangspunkt: Postalm
Höhe über dem Meer: 1.200 m

Andere, mit dem Kinderwagen erreichbare Hütten im gesamten SalzburgerLand, finden Sie in der aktuellen Broschüre des Almsommers ‚Alm-Sommer-Zeit‘. Außerdem finden Sie Tipps zu diesem Thema im Buch ‚Kinderwagen-Wanderungen‘ von Elisabeth Göllner-Kampel.

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen