Regionen
Buchen
Sprache
DE

Wandern mit der Familie

Im SalzburgerLand mit all seinen Themen- und Abenteuerwegen finden Familien ideale Bedingungen für kindgerechte Wander- und Bergtouren

Kinder spielen für ihr Leben gerne und lieben es, draußen in der Natur herumzutollen und ihren Entdeckergeist auszuleben. Steine werden vorsichtig untersucht, Bäche übersprungen und umgefallene Bäume zum Balancieren, einem Hochseil gleich, zweckentfremdet. Kein Wunder also, dass Wanderungen und leichte Bergtouren schnell zum Höhepunkt jedes Familienurlaubes hier im SalzburgerLand werden.

Beim Wandern mit der Familie geht es nicht um Gipfelsiege, zurückgelegte Höhenmeter, oder darum, den schwierigsten Weg in kürzester Zeit gemeistert zu haben. Hier ist der Weg das Ziel! Der Berg wird zum Abenteuerspielplatz, Gebirgsbäche werden neugierig erkundet und unbekannte Tiere mit großen Augen beobachtet. Überall im SalzburgerLand gibt es Routen für Familien, die genau darauf ausgelegt sind und garantieren, dass Urlaubstage hier zu dem werden, was sie sein sollen: die schönsten Tage im Jahr.

Floris Erlebnispfad in Flachau

Floris Erlebnispfad mit vielen Spiel- und Rätselstationen beginnt beim Waldgasthof an der Mittelstation Star Jet und dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Dabei warten ein Fabelwald, die Vogelnest-Schaukel, der Skywalk und vieles mehr auf die tollkühnen Abenteurer. Am Ziel gibt es eine Überraschung für die Rätselritter.

Brunos Bergwelt in Russbach – Wanderregion Dachstein West

Während lustige Lehrstationen in der Wanderregion Dachstein West darauf warten entdeckt zu werden, kann man sich im Schaukelwald, am Kletterturm und auf der Riesenrutsche nach Lust und Laune austoben.

Wasserweg Leisnitz in St. Margarethen im Lungau

Am Wasserweg Leisnitz dreht sich alles darum, das Element Wasser zu entdecken und zu erleben. Mit Schatzkarte ausgerüstet, machen sich kleine Entdecker daran, ihren Weg zu finden und sich die Belohnung beim Gasthof Schlögelberger abzuholen.

Der Teufelsgraben in Seeham

Im Teufelsgraben im Salzburger Seenland gibt es eine der letzten Lohnmühlen (dort konnte man gegen Gebühr selber Getreide mahlen) sowie ein revitalisiertes Brechelbad (eine Trockensauna) zu entdecken. Entlang des Weges gibt es für Kinder jede Menge Interessantes zu entdecken und erleben.

‚Alpenfloh‘ im Großarltal

Familientrekking vom Allerfeinsten mit dem Alpenfloh: Drei Tage lang wandert man hier auf dem wunderschönen Panoramaweg zwischen 1.300 und 2.200 Höhenmetern von Hütte zu Hütte. Die Etappen von zwei bis fünf Stunden täglich sind auch für Kinder machbar. Zwischendurch bleibt dabei genügend Zeit zum Herumtollen, Beeren suchen und natürlich zum Spielen in diesem Almenparadies.

Märchenwanderweg in Faistenau

In der Gegend um den Schafbach lebt ein verzauberter Zwerg, dessen Geschichte auf zehn Holztafeln entlang des Märchenwanderweg erzählt wird. Nach rund einer Stunde Gehzeit wartet dann auf der Schafbachalm die wohlverdiente Stärkung auf die Wanderer. Andere Wanderpfade in und um Faistenau: Der rätselhafte Bärenweg, der Wald-Zauber-Weg und der Denksport- und Naturlehrweg beim Hintersee.

Eltern und Sohn beim Wandern im Sommer

© FNPHT, David Innerhofer – Familienwanderung Kolm Saigurn in Rauris

Leos Spielewanderweg in Leogang

Von der Bergstation am Asitz führt der Spielewanderweg durch die Asitzmulde auf den Sonnenkogel und schließlich über den Großen Asitz wieder retour zum Ausgangspunkt. Rund zwei Stunden ist man hier unterwegs, wobei auf die Kinder Spielestationen wie Rutschen, eine Seilbahn und vieles mehr warten.

Expedition Kodok und Montelinos Erlebnisweg in Saalbach-Hinterglemm

Abenteuer pur wartet auf diesen beiden Wegen auf kleine Abenteurer! Bei der ‚Expedition Kodok’ machen sie sich auf die Suche nach magischen Kristallen, die der hinterlistige Kobold auf der Reiteralm versteckt hat. Zwischen Berg- und Mittelstation der Kohlmaisgipfelbahn erzählen viele Spielstationen die traurig-lustige Geschichte des Clowns Montelino.

Der Rauriser Urwald

Auch wenn man es zuerst nicht vermuten würde, auch hier in den Salzburger Alpen gibt es richtige Urwälder. Einer davon, noch dazu ein ganz besonders schöner, befindet sich am Talschluss Kolm Saigurn im Raurisertal, inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Entlang des Lehrweges durch den Wald gibt es jede Menge Spannendes zu entdecken und die Hüttenwirte kennen viele interessante Sagen aus der Region.

WAGRAINi´s Grafenberg

30 Stationen auf dem Grafenberg warten auf über 1.700 Metern Seehöhe auf wanderbegeisterte Kids. Besonders interessant ist der Bienenweg.

Schmidolins Feuertaufe

Auf der Schmittenhöhe über Zell am See sorgt Schmidolin, der Schmitten Drache, dafür, dass beim Wandern garantiert keine Langeweile aufkommt. Unterwegs gilt es, immer wieder knifflige Rätsel zu lösen, Mutproben zu bestehen und Aufgaben zu bewältigen. Ziel ist es, Schmidolin dabei zu helfen, das Feuerspeien zu erlernen.

HeuART-Weg in Annaberg-Lungötz

Die Heufiguren, die jedes Jahr zu Beginn des Salzburger Bauernherbstes auf dem Lammertaler HeuART-Fest präsentiert werden, finden danach ihre neue Heimat am HeuART-Weg in Annaberg. Sagengestalten, Traktoren, Tiere und Gebäude sind nur einige der imposanten Statuen, die man hier fast das ganze Jahr über bestaunen kann.

Kinderkräuterwandern in der Region Hochkönig

Alles über die reichhaltige Welt der Kräuter erfahren kleine Kräuterfreunde auf dieser wunderbaren Kräuterwanderung. Und als Zugabe wartet das beeindruckende Hochkönig-Panorama.

Alm-Erlebnisweg im Salzburger Saalachtal

Am Alm-Erlebnisweg wandert man auf einer der schönsten Almen Salzburgs durch dichte Wälder, über saftige Wiese und entlang von schroffen Felswänden. Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder sind die wunderbaren Wasserfälle und ein erfrischender Badeteich.
Ebenfalls sehr zu empfehlen sind der Geschichts-Erlebnisweg in Unken, die Erlebnislandschaft in Weißbach und die Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen