Regionen
Buchen
Sprache
DE

Salzburger Sommer-Bergbahnen

Mit den 10 qualitätsgeprüften "Besten Salzburger Sommer-Bergbahnen" erreichen Sie bequem die wunderbare Bergwelt

Ruhig gleitet die Gondel dem Gipfel entgegen. Die Aussicht, die sich einem von hier aus bietet, ist atemberaubend. Mit jedem Meter Höhe verliert der Alltag an Bedeutung und diese Berg-typische Freiheit vereinnahmt einen völlig. Eine letzte Stütze noch und schon wird man in der Bergstation sanft abgebremst. Wenn einmal nicht "der Weg das Ziel" ist, sondern erst oben am Berg die "Action" beginnt, dann sind die besten Salzburger Sommer-Bergbahnen die allererste Wahl.

Das Angebot der Salzburger Bergbahnen hat es auch im Sommer in sich. In Sachen Qualität steht dieses den Wintermonaten um nichts nach. Gemeinsam mit mehr als 40 österreichischen Bergbahnunternehmen haben sich die zehn „Besten Salzburger Sommer-Bergbahnen“ Qualität auf höchstem Niveau und den erlebnisreichen Themen „Abenteuer“, „Family“, „Genuss“ oder „Panorama- und Naturerlebnis“ verschrieben. Das Gütesiegel ist dabei wahrlich nicht leicht verdient, gilt es doch 100 Qualitätskriterien und ein spezielles Erlebnisangebot zu erfüllen. Doch wie heißt es so schön hier im SalzburgerLand: “Geht nicht, gibt’s nicht!“. In diesem Sinne – auf in die Berge mit diesen wirklich hervorragenden Sommer-Bergbahnen.

Gasteinertal – Stubnerkogel & Schlossalm

Der Stubnerkogel in Bad Gastein ist nicht nur ein legendärer Ski- sondern auch ein traumhafter Aussichtsberg: Sorgt anfangs die 140 Meter lange, sanft im Wind schwankende Hängebrücke für Aufmerksamkeit, thront direkt gegenüber eine attraktive Aussichtsplattform mit dem bezeichnenden Namen „Glocknerblick“ mit direktem Blick auf den höchsten Berg Österreichs – den Großglockner.

Auf der Schlossalm in Bad Hofgastein wandert man auf schönen Rundwanderwegen um den Schlossalmsee, sucht die Felsenwesen, bezwingt verschiedene Klettersteige oder erlebt eine geführte Mountaincart-Tour – eine besonders coole und abenteuerliche Art, den Berg herabzufahren. Besonders geschickte oder solche, die es noch werden möchten, versuchen im Slackline Park oder in einem der sechs Klettersteige ihr Glück.

Weitere Informationen: Gasteiner Bergbahnen – Stubnerkogel & Schlossalm

Kaprun – Kitzsteinhorn

Umgeben von den höchsten Gipfeln Österreichs wartet am Kitzsteinhorn eine Welt, in der sich Berge, Gipfel und Eis von ihrer gewaltigsten Seite zeigen. Direkt an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern und auf über 3.000 Metern gelegen, eröffnet die GIPFELWELT 3000 mit der Nationalpark Gallery, dem Cinema 3000 und der Panorama-Plattform „Top of Salzburg“ grandiose Ein- und Ausblicke in die hochalpine Natur.

Sobald spät im Frühjahr die Wintersaison am Kitzsteinhorn für die Freerider im Schnee zu Ende ist, werden die Mountainbikes gesattelt. Auf der extralangen hochalpinen Abfahrt vom Alpincenter bis ins Tal überwindet man 12 Kilometer Streckenlänge und 1.500 Höhenmeter. Die 3 Freeride Trails bieten Fahrspaß pur!

Weitere Informationen: Kaprun – Kitzsteinhorn

Zwei Mountainbiker sitzen neben ihren Bikes in der Gondel und genießen die Aussicht auf grüne Berghänge.

© SalzburgerLand Tourismus, David Schultheiß – Die Zeit in der Gondel kann man zum Ausrasten und Genießen der Aussicht nutzen.

Leogang – Asitz „Berg der Sinne“

Der Asitz ist Winter wie Sommer ein Berg der Erlebnisse. Man kann im Sinne-Erlebnispark mit über 30 Stationen die Seele baumeln lassen, Leos Wasserwelt mit begehbarem Wasserfall und Spielestation auf spielerische Art und Weise für sich entdecken, sowie die Klang-Sommerrodelbahn „LeoKlang“ laut schreiend vor Spaß hinunterrodeln. Für Action-Liebhaber wartet der Flying Fox XXL, der mit einer Länge von 1.600 Metern Länge und einer Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h einer der spektakulärsten der Welt ist. Für Biker wartet mit dem Bikepark Leogang einer der renommiertesten und abwechslungsreichsten Parks Europas. Spätestens mit der Austragung der UCI Mountain Bike & Trials Weltmeisterschaften erhielten die Bikeregion Saalfelden Leogang und der Bikepark Leogang den Ritterschlag.

Weitere Informationen: Leogang – Asitz Bergbahnen

Maria Alm – Erlebnisberg Natrun

Der Natrun in Maria Alm begeistert mit Vielseitigkeit für alle Altersstufen. Die Kleinsten tasten sich am Schlawutzel Kinderbaumweg an luftige Höhen heran oder sausen durch Europas ersten Waldrutschenpark. Der große Waldseilgarten lädt zum spektakulären Tanz zwischen Baumwipfeln. Mountainbike-Action am Flowtrail, Minigolf oder Bogenschießen erweisen sich als willkommene Alternativen am Erlebnisberg. Am Walderlebnisweg lernen Kinder die Natur spielerisch kennen, während im ganzjährig geöffneten Wildgehege tiefe Einblicke in die heimische Tierwelt warten.

Weitere Informationen: Maria Alm – Erlebnisberg Natrun

Raurisertal – Hochalmbahnen

In nur wenigen Minuten schwebt man in Rauris mit der 6-er Kabinenbahn zur Mittelstation–Heimalm. Dort kann man sein Glück beim Goldwaschen versuchen. Ein besonderes Erlebnis bietet die Greifvogelwarte an der Bergstation Hochalm auf 1.800 m. Ein Rundgang um den Hochalm-Bergsee oder entlang „Tillys Waldpfad“ mit herrlichem Panorama runden einen tollen Tag auf der Hochalm ab.

Weitere Informationen: Raurisertal – Hochalmbahnen

Saalbach Hinterglemm – Bergbahnen

Mit der Kohlmaisgipfelbahn, dem Schattberg X-press, der Reiterkogel- und der Zwölferkogelbahn gelangt man in die traumhafte Aussichts- und Erlebniswelt des Glemmtals. Hoch über Saalbach Hinterglemm warten zahlreiche Angebote für die ganze Familie sowie für Biker und Wanderer gleichermaßen. Die Bergstationen der vier Seilbahnen sind ideale Ausgangspunkte für Wanderungen unterschiedlichster Art. Über 400 Kilometer markierte und bestens beschilderte Wanderwege warten darauf, entdeckt zu werden. Für Biker gibt es neben einem umfangreichen Wege- und Trailnetzwerk auch unzählige Freeride-Strecken und Singletrails sowie die legendäre BIG-5-BIKE Challenge.

Weitere Informationen: Saalbach Hinterglemm – Bergbahnen

Salzburger Sportwelt – Bergbahnen Wagrain

Die Seilbahn Flying Mozart und die Grafenbergbahn bringen einen zu den Ausgangspunkten der schönsten Wanderungen der Region. Abwechslungsreich für die ganze Familie wird es in der Natur- und Bergerlebniswelt ‚WAGRAINi’s Grafenberg’ mit mehr als 30 überdimensionalen Abenteuerstationen, direkt an der Bergstation beginnend. Action, Fun & Adrenalin stehen im Bikepark Wagrain an der Seilbahn Flying Mozart im Vordergrund. Flowige Downhill- und Freeridestrecken gemischt mit abwechslungsreichen Single Trails, gespickt von einem coolen Mix aus Jumps und Tables, sorgen dafür, dass für jedes Level das Richtige dabei ist.

Weitere Informationen: Salzburger Sportwelt – Bergbahnen Wagrain

Mountainbike fährt den Berg hinauf, während eine rote Gondel über seinem Kopf hinwegfährt.

© SalzburgerLand Tourismus, David Schultheiß – Mit der Bahn auf den Berg zu fahren ist kein Muss, oftmals aber eine willkommene Alternative.

Sankt Johann – Geisterberg

Mit der Gondelbahn geht es hoch auf den Geisterberg zu Gspensti & Spuki, wo nach einem kurzen Fußweg der Geisterzug wartet, der einen zum Geisterdorf bringt. Am Geisterberg ist ein Erlebnistag für die ganze Familie gesichert. Die kleinsten Besucher werden zum Beispiel im Reich der Erdgeister von den vielen Wichteln und Tieren des Wichtelweges in den Bann gezogen. Die Größeren finden Action bei unterschiedlichen Wasserspielen, auf dem Geistersee-Floß, in Klettergeräten und auf Schaukeln. Wagemutige begeben sich zu den Krampussen in die Waldschlucht. Die ganz Großen finden ein Wander- und Naturerlebnis der besonderen Art in herrlicher Panoramalage. Dabei kann man das Plätschern in der Wasserwelt genießen sowie am Feenplatz oder auf den Relaxliegen entspannen.

Weitere Informationen: Sankt Johann – Geisterberg

Zell am See – Schmittenhöhe

Die Schmittenhöhe in Zell am See bietet neben Action und Spaß für Familien auch ein anspruchsvolles Kulturangebot. Zahlreiche überdimensionale Skulpturen internationaler Künstler können entlang der Wanderwege besichtigt werden und machen jede Wanderung zu einem inspirierenden Erlebnis. Beim Erlebnis-Wanderweg Schmidolins Feuertaufe wird Wandern für Kinder und Familien zu etwas Besonderem. Verschiedene Stationen und Mutproben warten auf die kleinen Abenteurer.

In atemberaubender Naturkulisse erleben Groß und Klein, Einsteiger oder Profis, mit den Elektro-Bikes Fahrspaß pur. Jugendliche und Erwachsene jagen mit der Freeride- E von KTM durch den Parcours. Kinder von 6-14 Jahren können auf OSET-Bikes im Kinder-Parcours „Schmidolins Feuerstuhl“ mit Hindernissen ihr Gleichgewicht auf die Probe stellen.

Weitere Informationen: Zell am See – Schmittenhöhe

Mühlbach am Hochkönig – Toni’s Almspielplatz

Toni’s Almspielplatz auf der Karbachalm, hoch über Mühlbach am Hochkönig, bedeutet Spaß und Abenteuer für die ganze Familie. Dort oben lassen zahlreiche Spielestationen jedes Kinderherz höher schlagen. Im eigenen Wasser- und Sandspielplatz können die Kleinsten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Bewegungsdrang wird auf dem Kletterturm, den Slacklines und beim Alm-Frisbee gestillt. Relax- und Grillplätze laden die ganze Familie zur Erholung ein. Auch eine kleine Wanderung darf bei einem Ausflug auf die Karbachalm nicht fehlen. Die umliegenden Wanderwege wurden barrierefrei gestaltet, so dass Eltern mit Kindern und Kinderwagen bequem spazieren können.

Wer die Berge lieber sportlich auf dem Sattel erkunden möchte, dem sei die Karbachalm ebenfalls wärmstens empfohlen. Denn neben der Möglichkeit, das Rad bequem mit der Seilbahn auf den Berg zu befördern, wartet oben ein Radweg mit Spaßgarantie für Groß und Klein.

Weitere Informationen: Mühlbach am Hochkönig – Toni’s Almspielplatz

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen