Regionen
Buchen
Sprache
DE

Auf zum Wächter über die Lackenalmen!

Gemütlich Wandern in Altenmarkt-Zauchensee

Die perfekte Kombination für einen herrlichen Bergtag im SalzburgerLand: Traumhaftes Wanderwetter, ein Aussichtsberg im Pongau und Mountaincarts zum Bergab-Düsen. Das alles erlebten wir bei unserer Bergtour in Altenmarkt-Zauchensee – absolut nachahmenswert!

Der Lackenkogel gilt als beliebter Aussichtsberg im SalzburgerLand– hinaufgewandert wurde von der Altenmarkter Seite. Egal, von wo aus man losgeht – die Tour auf den Gipfel auf 2.051 Metern über dem Meeresspiegel ist eine wahre Genusstour, die man gemütlich auch mit der ganzen Familie unternehmen kann. Wir starteten unsere Tagestour vom Berggasthof Sattelbauer – mit dabei die Instagramer und Outdoor-Influencer Verena (@____verena), Anna (@watzgram), Betti (@boucing_betti) und Florian (@florianganser). Damit wir uns auch nicht verlaufen, dafür sorgten Tourguide Herta Palzenberger sowie Lisa Herrnegger und Patrick Steger von Altenmarkt-Zauchensee Tourismus.

Kennst du das, wenn man sich schon beim Binden der Schuhbänder der Wanderschuhe auf den Tag am Berg freut? So ging es uns allen bei der Tour über die Lackenalmen auf den Lackenkogel in Altenmarkt-Zauchensee. Vom Berggasthof Sattelbauer stiegen wir in den Wald hinauf – hier querten wir auch desöfteren die Forststraße, der man natürlich auch folgen könnte. Wir aber nahmen die schmäleren und steileren Wanderweg. Unser Ziel waren zuerst die Lackenalmen auf 1.630 Metern mit ihren vielen Hochlandrindern und unterschiedlichen Rinderrassen.

Altenmarkt-Zauchensee, Lackenkogel, Lackenalm, Berggasthof Sattelberger, 10weeks10peaks, Mountaincart

Wandern mit Hund ist auch in Altenmarkt-Zauchensee ein Genuss. © SalzburgerLand Tourismus

Das war aber nur die Zwischenstation für unseren Hike auf den Lackenkogel – wir wollten ja auch das imposante Gipfelkreuz und die herrliche Aussicht von ganz oben bewundern. Wir wanderten noch knapp eine Stunde weiter durch Lärchenwälder und Latschenfelder, bis dass wir die 2.000 Meter Marke überschritten und auf dem Lackenkogel angekommen waren. 360-Grad-Panorama inklusive. Wisst ihr eigentlich, woher der Name “Lackenkogel” eigentlich kommt? Seinen Namen hat er – wie auch die Lackenalmen – von den dunklen Lacken: Das sind Tümpel, die sich rein aus Regenwasser speisen, also keine unterirdische Quelle haben.

Almjause & Adrenalin-Ride

Nach dem Gipfelsturm hatten wir uns auf jeden Fall eine herzhafte Almjause verdient – darum kehrten wir beim Abstieg vom Lackenkogel bei der bewirtschafteten Lackenalm-Hütte ein. Dort wurde uns nicht nur eine Brettljause kredenzt, auch zwei Trompetenspieler waren zufällig mit ihren Instrumenten auf der Alm und haben unsere Jause musikalisch untermalt. Das war schon ziemlich einzigartig. Nach der Jause trafen wir dann noch Lackenalm-Besitzer Benedikt Scheffer, der auch die Hochlandrinder hier oben auf der Alm hält. Insgesamt gibt es hier auf der Lackenalm vier Bauern, die die 210 Hektar große Almfläche bewirtschaften, erzählt Benedikt Scheffer. Hier auf der Alm könnte man übrigens auch übernachten – bis zu 6 Personen finden hier Platz, aber ganz auf Natur pur, ohne Strom und fließendes Wasser.

Altenmarkt-Zauchensee, Lackenkogel, Lackenalm, Berggasthof Sattelberger, 10weeks10peaks, Mountaincart

Brettljause meets Trompetensound! © SalzburgerLand Tourismus

Wir blieben nicht über Nacht, sondern stiegen am Nachmittag noch ab – zu einem weiteren Highlight im SalzburgerLand hier in Altenmarkt-Zauchensee. Und zwar schnallten wir uns beim Berggasthof Sattelbauer die Sturzhelme an und setzten uns auf ein Mountaincart. Wow, was für ein Adrenalin-Kick! Auf jeden Fall können wir dir jetzt eines sagen: Mountaincart – das musst du einmal ausprobiert haben! Auf drei Rädern bretterten wir den Berg auf der Strecke, die im Winter als Rodelpiste verwendet wird, hinunter. Das machte riesig Spaß, auch wenn beim ersten Mal der Respekt vor Geschwindigkeit und den unbekannten Streckenverhältnissen die Bremsen heißwerden ließ … aber beim zweiten Run war schon etwas mehr Risikofreudigkeit mit an Board. Das war schon richtig cool und ein perfekter Abschluss unserer vorletzten #10weeks10peaks Bergtour.

#10weeks10peaks geht in die finale Etappe

Nach den Tourstopps auf dem Schafberg im Salzkammergut, am Roßbrand im Pongau & in Saalfelden-Leogang, am Kampenbrunn in Filzmoos, am Tappenkarsee in Wagrain-Kleinarl, auf dem Gamskarkogel in Gastein dem Seehorn im Salzburger Saalachtal, dem Nationalpark Hohe Tauern inklusive Großglockner Hochalpenstraße und dem Lackenkogel in Altenmarkt Zauchensee biegt die Berg-Challenge mit der vorletzten Wanderung in die Zielgrade ein. Sei auf unseren SalzburgerLand Social Media Channels Facebook & Instagram dabei und verfolge die Influencer und ihre Impressionen unserer Wandertouren unter dem Hashtag #10weeks10peaks.

Panorama-Tour auf den Lackenkogel Genusswanderung & Mountaincart-Action
Tourdaten Lackenkogel
  • Einfache Wanderung auf einen tollen Aussichtsberg mit 360-Grad-Panorama
  • Startort: Parkplatz Berggasthof Sattelbauer (1.278m)
  • Höchster Punkt: Lackenkogel auf 2.051m
  • Dauer Wandertour: 2,5h
  • Strecke: 4,1 km
  • Aufstieg/Höhenmeter: ca. 760 HM
Angebote
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.