Regionen
Buchen
Sprache
DE

Festspielsommer am Land

Kulturveranstaltungen abseits des Festspieltrubels

Dass Salzburg im Juli und August zur Festspielstadt mutiert, ist wohlbekannt. Aber, dass es auch am Land in den Sommermonaten zahlreiche hochkarätige Kulturveranstaltungen gibt, hat sich noch nicht überall herumgesprochen.

Sommer in Salzburg: dabei denkt man an sonnige Tage am See oder am Berg, aber auch an laue Abende in der Salzburger Altstadt mit allerhöchstem Kulturgenuss – Opern, Schauspiel, Konzerte und mehr.
Es muss aber nicht immer die Mozartstadt sein. Warum nicht untertags über grüne Almen wandern oder sich im kühlen Wasser erfrischen und abends eines der abwechslungsreichen Kulturangebote genießen? Oder am besten beides gemeinsam – im SalzburgerLand ist auch das möglich.

Kunst & Kulinarik Festspiele Burg Golling

Seit Jahren gehören die Kunst- und Kulinarik Festspiele auf der gleichnamigen Burg in Golling zum Fixprogramm. Was im kleinen Kreis begonnen hat, wurde unter der Schirmherrschaft von Hermann Döllerer zu einem Kunst- und Musikfestival auf höchstem Niveau. Zahlreiche bekannte Ensembles, Sänger und Schauspieler, darunter etwa Angelika Kirchschlager und Otto Schenk, konnten für die Gollinger Festspiele gewonnen werden. Die Räumlichkeiten der historischen Burg geben den passenden Rahmen für Lesungen, Konzerte und mehr.
www.festspielegolling.at

© Burg Golling – Festspielaufführung auf der Burg

Mattseer Diabelli Sommer

Sommerfeeling pur verspricht alljährlich das Musikfestival im Salzburger Seenland, dessen Namensgeber der in Mattsee geborene Komponist Anton Diabelli ist.  Seit dem Sommer 2000 treffen internationale Künstler einander am Mattsee. Das Markenzeichen dieses etablierten Festivals ist die spannende Mischung verschiedenster Musikstile – von erlesener Klassik, die auch einmal einen modernen Touch haben darf, über Jazz und Swing bis zur qualitätsvollen Volksmusik. Der Mattseer Diabelli Sommer bietet jedes Jahr wieder ein abwechslungsreiches, spannendes Programm.
www.diabellisommer.at

© TVB Mattsee – Schloss Mattsee

Tonspuren am Asitz

Vor gänzlich anderer Kulisse präsentieren sich die Tonspuren am Asitz. Die finden nämlich hoch oben am Berg – eben am Asitz in Leogang – statt. Das besondere daran: Hier darf vor einmaliger Kulisse nicht nur den (volks-)musikalischen Klängen gelauscht, sondern in der Musikwerkstatt auch selber experimentiert werden. Vom Sing- und Jodelworkshop bis zum Ausprobieren verschiedenster Instrumente – während der Tonspuren-Tage im Juni, Juli und August schallen bunte Klänge über die Almen. Getoppt wird das Event noch von den mitreißenden und leidenschaftlich vorgetragenen Konzerten der Künstlern aus aller Welt.
www.tonspurenamasitz.com

© Saalfelden Leogang – Tonspuren am Asitz

Jazzfestival Saalfelden

Mehr oder weniger gleich ums Eck, hat am letzten August-Wochenende der Jazz das Sagen. Das Jazzfestival Saalfelden hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1979 schon längst seinen Platz im europäischen Jazzkalender erworben. Auf insgesamt sieben Bühnen im Tal und auch auf den umliegenden Almhütten werden an die 30 Konzerte – von experimentell bis zeitgenössisch – zum Besten gegeben.  Die jungen Zuschauer kommen in den Genuss eines eigenen Kinderkonzertes im Kuntshaus Nexus. Und auch an einer der außergewöhnlichsten Locations der Region, bei der Ensiedelei am Palfen, kommt man in den Genuss musikalischer Klänge.
www.jazzsaalfelden.com

© Koppensteiner Photography – Mainstage-Jazzfestival Saalfelden

sommer.frische.kunst Gastein

Das Kunst- und Kulturfestival sommer.frische.kunst in Bad Gastein ist mehr als ein Musikfestival. Das „Monte Carlo der Alpen“ hat seit jeher Prominenz aus aller Herren Länder angezogen. Kein Wunder also, dass sich auch heute noch namhafte Künstler, wie etwa Liza Minelli oder Friedrich Liechtenstein vom besonderen Flair Bad Gasteins angezogen fühlen.
Klassische Musikkänge erschallen an spannenden Locations, wie der Preimskirche am Wasserfall oder im Weitmoser Schlössl. Das ebenso im Rahmen der sommer.frische.kunst Gastein stattfindende Klassikfestival „Schubert in Gastein“ widmet sich, wie der Name schon vermuten lässt, ausschließlich Werken des österreichischen Komponisten, der hier in Bad Gastein 1825 einen Teil seines Sommers verbrachte.
Im Rahmen der kunstresidenz bekommen internationale Künstler im historischen Wasserkraftwerk von Bad Gastein ausreichend Raum für Inspiration und kreatives Schaffen.
www.gastein.com

© Werner Gritzbach – sommer.frische.kunst Bad Gastein

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr lesen