Regionen
Buchen
Sprache
DE

Radfreundliche Betriebe

Zahlreiche Hotels des SalzburgerLandes sind speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern ausgerichtet

Für uns Biker und Radfahrer gibt es nichts Schöneres, als auf dem Sattel zu sitzen, neue Routen zu entdecken und uns aus eigener Kraft auf den nächsten Gipfel zu kämpfen, nur um dann adrenalingeladen wieder ins Tal zu rasen. Trotzdem sollte natürlich auch das Drumherum passen. Damit vor allem die schönsten Tage des Jahres, der Urlaub, zu dem werden, was wir uns erträumen, dafür sorgen 21 Bike Hotels und viele radfreundliche Betriebe überall im SalzburgerLand. Hier stimmt einfach alles: die Nähe zu den besten Bike-Strecken und Radrouten, die Infrastruktur und natürlich ein Speisenangebot, das unsere Radlerherzen höherschlagen lässt.

Radfreundliche Betriebe können mehr, bieten mehr und sind mit herkömmlichen Betrieben, die natürlich auch Radler beherbergen und bedienen, nicht zu vergleichen. Denn hier dreht sich fast alles, wie könnte es auch anders sein, um zwei Räder. Und natürlich darum, was Radfahrer und Biker für ihren perfekten Urlaub so brauchen.

Die Infrastruktur

Die Nähe zu einer oder mehreren Rad- bzw. Bikerouten ist natürlich Voraussetzung, damit sich ein Hotel als radfreundlicher Betrieb bezeichnen darf. Sichere Radabstell- und Reparaturmöglichkeiten müssen ebenfalls gegeben und jederzeit benutzbar sein. Schließlich gibt es kein böseres Erwachen, als wenn das Bike in der Früh plötzlich unfreiwillig den Besitzer gewechselt hat oder wenn ein technischer Defekt das Ende des Radurlaubs einläutet. Selbstverständlich gibt es auch Trockenmöglichkeiten für Kleidung und Ausrüstung nach einer langen Tour. Im Internet muss der Betrieb rad- und bikespezifische Informationen zur Verfügung stellen und vor Ort ist ein kostenloser Internetzugang obligat.

Spezieller Service

Mitarbeiter aller radfreundlichen Betriebe müssen eine große Kenntnis über die Rad- und Bike-Möglichkeiten in der Region aufweisen. Große Zielgruppenakzeptanz und –identifikation darf ebenso vorausgesetzt werden wie Hilfsbereitschaft und das Vorhandensein von zielgruppenorientierten Informationen. Schließlich sollte man vor einer Tour immer mit Ortskundigen über die Gefahren, das Wetter und die Schwierigkeiten der Strecken sprechen. Auch das Speisen- und Getränkeangebot ist auf die Bedürfnisse von Radfahrern angepasst. Hier ist vor allem wichtig, dass die Speisen nicht zu schwer im Magen liegen und nach einer langen Tour die Energiespeicher trotzdem wieder auffüllen.

2 Radfahrer am Marktplatz von Golling

© SalzburgerLand Tourismus, Markus Greber – Marktplatz Golling

Bedürfnisse von Bikern und Radfahrern

Oft kommt es natürlich vor, dass man als Biker nur eine Nacht in einem Betrieb schlafen kann, da es am nächsten Tag schon wieder weitergeht. Hier müssen Radhotels die Aufnahme für nur eine Nacht ohne Aufpreis zur Verfügung stellen. Auch wenn die Dauer noch so kurz ist, wird ein kurzfristiger Wäscheservice angeboten.

Bei weiten Strecken ist es oft nicht möglich, dass die Radler das gesamte Gepäck selber mitnehmen und so wird ein Gepäcktransfer zur nächsten Unterkunft sichergestellt. Auf Urlauber und Besucher ohne eigenes Bike warten gepflegte Leihräder. Diese müssen technisch einwandfrei und auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Alleine am Tauernradweg im SalzburgerLand stehen über 50 radfreundliche Betriebe bereit. 

Bett+Bike

Bett+Bike macht es Radurlaubern in Deutschland und seinen Nachbarländern leicht, ein passendes Quartier zu finden. Nur wer die vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) entwickelten Qualitätskriterien erfüllt, darf sich mit dem Bett+Bike-Schild schmücken. In Deutschland sind es über 5.400 Betriebe, in Österreich sind es auch bereits über 250 Betriebe.
Im SalzburgerLand wurden seit 2014 über 40 Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Campingplätze, die sich besonders auf die Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt haben, als Bett+Bike-Betriebe gekennzeichnet. Alle Betriebe europaweit können in der Datenbank des ADFC auf www.bettundbike.de abgerufen werden.

Bike Hotels

Auch wenn Hotels für Mountainbiker ebenfalls diese Kriterien erfüllen müssen, um in dieser Kategorie vertreten zu sein, geht der Service der meisten Betriebe noch weit über diese Anforderungen hinaus. Oftmals werden geführte Touren zu den Highlights der Region angeboten. Abends trifft man sich in der Wirtsstube am Biker-Stammtisch zum Gedankenaustausch. Nicht selten kommt es vor, dass sich der Wirt im Gespräch selbst als begeisterter Biker der ersten Stunde outet. Ganz egal, wo Sie im SalzburgerLand Ihren Bike-Urlaub planen. Die über das ganze Land verteilten Bike Hotels sind hier sicherlich die beste Wahl.

Hier geht’s zu den 21 Bike Hotels im SalzburgerLand.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen