Sprache
DE

Sichere Gastronomie

Regeln für Restaurants und Skihütten

So genießen Sie mit gutem Gewissen die alpine Küche im SalzburgerLand: Wie sich unsere Gastronomen auf die Wiedereröffnung vorbereiten und welche Maßnahmen in Restaurants gelten.

Sind Restaurants und Skihütten derzeit geöffnet?

Aktuell und bis mindestens Ende Februar 2021 müssen österreichweit alle Gastronomiebetriebe geschlossen bleiben. Dies dient den umfangreichen Bemühungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Österreich.

In der Gastronomie sind Selbstabholungen zwischen 06.00 und 19.00 Uhr erlaubt, Lieferservice bleibt auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

Gänzlich geschlossen sind im SalzburgerLand derzeit die Skihütten. Diese dürfen also auch kein Take-Away anbieten, um größere Menschenansammlungen – etwa bei der Abholung oder dem Konsum von Speisen und Getränken im Umkreis der Hütte – zu verhindern. Ausnahmen gibt es aus rechtlichen Gründen nur für jene Betriebe, die an einer öffentlichen Straße liegen.

Detailliertere Regelungen für die Gastronomie und viele weitere nützliche Informationen finden Sie auf Österreich.gv.at sowie auf sichere Gastfreundschaft.at.

Welche Vorkehrungen treffen die Gastronomiebetriebe im SalzburgerLand auf die Wiedereröffnung?

Sofern ein Öffnen unserer Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe in diesem Winter noch möglich sein wird, können sich unsere Gäste darauf verlassen: Ein sicherer Urlaub für unsere Gäste ist das ist das oberste Ziel, an dem wir im SalzburgerLand mit vereinten Kräften arbeiten.

Vom Covid-Board SalzburgerLand, in dem Experten aus den relevanten Bereichen – vom Tourismus über Gesundheit und Behörden bis hin zur Politik – zusammengefasst sind, wurden u.a. auch Maßnahmen und Empfehlungen für die Gastronomie zur Prävention von Covid-19 erstellt. >> Diesen Maßnahmenkatalog können Sie hier einsehen.

Welche Maßnahmen werden zum Schutz der Gäste gesetzt?

In allen Restaurants oder Skihütten wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Tischabstände geachtet bzw. werden Trennvorrichtungen (z.B. Glasscheibe) installiert. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für das Servicepersonal verpflichtend und selbstverständlich.

Voraussichtlich dürfen ab der Öffnung der Gastronomie wieder maximal 6 bis 10 erwachsene Personen gemeinsam an einem Tisch sitzen. Des weiteren ist eine Gästeregistrierung verpflichtend durchzuführen.

Die genauen Regelungen seitens der österreichischen Bundesregierung gilt es aktuell noch abzuwarten und werden an dieser Stelle ehestmöglich veröffentlicht.

Was muss ich beim Betreten bzw. Verlassen des Tisches beachten?

Beim Betreten des Restaurants oder der Skihütte bis zum Tisch und auch beim Verlassen des Tisches ist gegenüber allen anderen Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen oder zur Besuchergruppe zählen, der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten.

Gäste müssen beim Betreten und Verlassen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz tragen, nur an den Tischen selbst wird kein Mund-Nasenschutz benötigt.

Wo dürfen Speisen konsumiert werden? Sind Selbstbedienungs-Bereiche bzw. Buffets erlaubt?

Das Servieren von Speisen und Getränken im Indoorbereich erfolgt nur an den Sitzplätzen.

Selbstbedienung ist erlaubt, wenn durch besondere hygienische Vorkehrungen das Infektionsrisiko minimiert wird. Dies kann u.a. sein:

  • Entnahme mit Handschuhen für den einmaligen Gebrauch.
  • Reinigung der Hände an einem Desinfektionsmittelspender unmittelbar vor der Buffetstation.
  • Einwegvorlegebesteck

Die Konsumation von Speisen und Getränken darf jedoch ausschließlich an den Tischen erfolgen.

Sind auch Skihütten für die Wintersaison gerüstet?

Auch wenn die Skigebiete im SalzburgerLand derzeit geöffnet und Seilbahnen im Betrieb sind, gilt dies nicht für Skihütten. Diese müssen wie alle Gastronomiebetriebe bis mindestens Ende Februar geschlossen bleiben und dürfen auch kein Take-Away anbieten, um größere Menschenansammlungen – etwa bei der Abholung oder dem Konsum von Speisen und Getränken im Umkreis der Hütte – zu verhindern. Ausnahmen gibt es aus rechtlichen Gründen nur für jene Betriebe, die an einer öffentlichen Straße liegen.

Wird es in dieser Saison Aprés Ski geben?

Die Erfahrungen aus der vergangenen Saison haben gezeigt, dass leider gerade das Feiern auf engem Raum zu einer Verbreitung von Covid-19 beiträgt. In Österreich und dem SalzburgerLand wurden daraus selbstverständlich die entsprechenden Lehren gezogen, ein Aprés Ski wie wir es bisher kannten, wird es in der Saison 2020/21 definitiv nicht geben.

Werden MitarbeiterInnen in den Tourismusbetrieben regelmäßig getestet?

Bereits seit einigen Monaten gibt es in Österreich das Test-Angebot „Sichere Gastfreundschaft“, in dessen Rahmen sich MitarbeiterInnen von Hotel- und Gastronomiebetrieben ein Mal pro Woche freiwillig testen lassen können. 

Tourismusbetriebe können ihre Teilnahme an den wöchentlichen Covid-Tests mit der offiziellen Plakette „Sichere Gastfreundschaft“ für ihre Gäste sichtbar machen.