Regionen
Buchen
Sprache
DE

Meisis Reise – Almkräuter-Smoothie

Rezept von der Bürgl-Alm am Hochkönig

Im Almkräuter-Smoothie steckt die ganze Würze des Almsommers.

Mit dem E-Bike geht’s für Alexandra Meissnitzer zu ihrem zweiten Dreh auf die Bürgl-Alm in der Ferienregion Hochkönig. Auf „Meisis Reise durchs SalzburgerLand“ erkundet die ehemalige Salzburger Skirennläuferin die schönsten Plätze ihrer Heimat, lernt interessante Menschen kennen und entdeckt die kulinarischen Besonderheiten der Region. Am Fuße des Hochkönigs gibt es rund ein Dutzend Kräuteralmen, die sich auf die Verarbeitung von Alm– und Gartenkräutern spezialisiert haben. Alexandra Meissnitzer erfährt unter Anleitung der Almleute Gabi und Toni Bürgler, wie man sich einen Almkräuter-Smoothie ganz leicht selber mixt und wie Heilkräuter bei kleinen körperlichen Zipperlein helfen.

Rezepte mit Almkräutern

„Get the Glow“ Grüner Bürgl-Alm-Smoothie:

1 Apfel, 1 Banane, 1 Handvoll Brennnessel, Kräuter (1 Blatt Minze, 1 Blatt Boretsch, 1 Blatt Spitzwegerich, 1 Blatt Schafgarbe, 1 Blatt Frauenmantel, 1 Blatt Sauerampfer, Vogelmiere oder Giersch), Saft von 1/2 Zitrone mit 100 ml Wasser oder Buttermilch mixen. Den Smoothie nach Belieben mit selbstgemachtem Sirup (Brennesel-, Schafgarben-, Pfefferminz-, Löwenzahn-, Maiwipferlsirup) süßen.

Bürgl-Alm „Muskelkater- Entferner“ (zur äußeren Anwendung):

Um Muskelkater vorzubeugen, sollte sowohl vor als auch auch nach körperlicher Anstrengung auf eine gute Durchblutung geachtet werden. Der „Muskelkater-Entferner“ nach einer Rezeptur von Gabi Bürgler enthält Olivenöl, Arnika-, Ringelblumen- und Lavendelblüten sowie wilden Thymian. Die Kräuter werden bei Sonnenschein gepflückt, ungewaschen geschnitten und mit dem Öl vermischt. Nun wird die Mischung in ein Glasgefäß gefüllt. Das Ganze vier Wochen lang dunkel ziehen lassen und täglich schütteln. Dann abseihen, in dunkle Flaschen füllen und kühl aufbewahren. Damit bekämpft man Muskelkater mit Kräutern!

Der Muskelkater Entferner

© SalzburgerLand Tourismus, Michael Größinger, Der Muskelkater Entferner

Weitere Tipps zur Verwendung von selbst gesammelten Heilkräutern:

  • Bei leichten Verbrennungen und Sonnenbrand hilft Johanniskrautöl; es macht die Haut jedoch lichtempfindlich und diese darf dann nicht mehr der Sonne ausgesetzt werden.
  • Fleck weg Umschläge: Gegen blaue Flecken hilft ein Arnika-Umschlag. Arnikatinktur in ein Baumwolltuch eintauchen und auf die betroffenen Stelle legen und dies öfters wiederholen.
  • Nach längeren Wanderungen legt man eine Farnkrautspitze vorne in den Schuh. Nach 20 Minuten Einwirkzeit brennen die Füße nicht mehr und sind wieder frisch.
  • Bei Blasen, leichten Verbrennungen oder Insektenstichen ist Spitzwegerich das Allheilmittel. Das Blatt zwischen den Fingern reiben und den Pflanzensaft auf die betroffene Hautstelle streichen. Bei Blasen die Blätter als Pflaster verwenden.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen