Regionen
Buchen
Sprache
DE

E-Bike Highlights im SalzburgerLand

Mit dem Bike auf die schönsten Gipfel und zu den einsamsten Plätzen - ohne dabei übermäßig ins Schwitzen zu kommen!

E-Biker sind Genießer, für die im Urlaub sportliche Aktivität und Entspannung keinen Widerspruch darstellen, sondern Hand in Hand einhergehen. Und sollte die Kraft wirklich einmal zur Neige gehen, dann schaltet man den Elektromotor einfach ein bisschen höher und gleitet sanft an sein Ziel.

Dem E-Biken sind im SalzburgerLand kaum Grenzen gesetzt und man kann sich hier wirklich nach Lust und Laune austoben. Einige Regionen haben sich in den vergangenen Jahren so weit in diese Richtung spezialisiert, dass man sie ohne Übertreibung als ‚E-Bike-Regionen’ einstufen kann. Welche das sind, was Sie dort erleben können und was man unter der ‚Slow Bike Tour’ versteht, lesen Sie hier.

(c)Wagrain-Kleinarl-Tourismus-Eduardo-Gellner

Hochkönig: das E-Bike Eldorado

Die Region Hochkönig kann man ohne Übertreibung als Vorreiter in Sachen ‚E-Mountainbiking’ sehen. Als weltweit erste Region verfügt sie über ein E-Tankstellennetz, das sowohl im Tal als auch am Berg flächendeckend ausgebaut ist. Natürlich werden alle gängigen E-Bike-Ladesysteme unterstützt. Auf den eigens ausgewiesenen E-Mountainbike-Strecken – insgesamt 27 – braucht man sich also über den Akku keine Gedanken zu machen. Die ii-Tour führt E-Biker 113 km durch Maria Alm, Dienten und Mühlbach sowie auf Hütten und zu traumhaften Erlebnis- und Aussichtspunkten.

E-Biken am Hochkönig in Zahlen:
18 Ladestationen
Höchste E-Bike-Tankstelle auf 1.900 m
30 Leih-E-Bikes in 3 Orten
27 E-Bike Strecken
2 geführte E-MTB-Touren/Woche

E-Biken im Salzburger Saalachtal

E-Mobilität am Bike wird im Salzburger Saalachtal ganz großgeschrieben. Egal ob Sie mit dem eigenen Rad anreisen, oder auf eines der knapp 100 Verleih-Bikes zurückgreifen – ein Aktiv-Urlaub hier ist immer etwas ganz Besonderes. An 24 bike-energy Ladestationen kann man das E-Bike einfach und sicher nachladen. Zum Beispiel während man eine der schönen Gastwirtschaften besucht oder einfach die herrliche Natur auf sich wirken lässt.

E-Mountainbiking im Salzburger Saalachtal © Salzburger Saalachtal Tourismus

Tennengau: auf Hirschers Spuren

Die Loseggalm ist ein Tennengau-Highlight mit Bilderbuchpanorama, Hüttenromantik und Promi-Konnex. Denn wohin auch immer man sich in Annaberg wendet: Skistar Marcel Hirscher ist mit von der Partie … Zum Beispiel trägt die Seilbahngondel mit der Nummer 1 sein Konterfei oder ist die Skischule bei der Donnerkogelbahn, die nun zentraler Ausgangspunkt aller lokalen MTB-Strecken ist und natürlich auch hochwertige E-Bikes verleiht, mit einem lebensgroßen Hirscher-Türsteher geschmückt.

Auch abseits der traumhaften E-Bike-Tour hinauf zur Loseggalm mit ihrer gigantischen Brettljause und dem Käse aus der eigenen Almsennerei hat der Tennengau noch viele weitere E-Bike-Routen zu bieten. Ladestationen gibt es neben den E-Bike-Verleihern auch in Hallein bei der E-Tankstelle Tennengauhaus und in den Salzwelten am Dürrnberg.

Schnuppertage in Wagrain-Kleinarl

Es klingt so verführerisch: „Biken mit Rückenwind“. „Auf die Alm ohne Schwitzen“. „Speed auf Knopfdruck“. Aber was, wenn die letzte Radtour Jahre zurückliegt und ein modernes E-Bike wie ein Buch mit sieben Siegeln erscheint? Wie reagieren, wenn der Schotter immer tiefer und das Gefälle immer steiler wird? Und wo, verflixt nochmal, ist jetzt diese Ladestation?

In der Region Wagrain-Kleinarl kommen derlei Fragen gar nicht erst auf, nimmt man sich mit einem Rundum-Sorglos-Paket doch speziell der Pedelec-Neulinge an. Zweimal die Woche werden geführte E-Bike-Touren mit Trainer, Leih-Bike und Helm angeboten. Nach dem Kennenlernen der Ausrüstung und Grundtechniken geht’s in die wunderschöne Naturlandschaft der Salzburger Sportwelt. Die Tourziele sind fix – etwa schöne Bergseen oder gemütliche Almen. Je nach Kondition und Können der Teilnehmer wird der Heimweg aber gerne auch variiert bzw. verlängert.

Veranstaltet werden diese Schnupper-Vormittage von der Bike-Welt Wagrain, in deren Shop beim Bikepark auch Treffpunkt ist und jeweils bis zum Vorabend Anmeldungen entgegengenommen werden!

Alles zum Thema E-Biken in Wagrain-Kleinarl gibt’s hier.

Wildkogel-Arena

Die Mischung macht’s: In der Wildkogel-Arena unterstützen auch Seilbahn und Zug die Mobilität der Biker – gratis!

Ein kleines Kärtchen eröffnet E-Bikern rund um Neukirchen und Bramberg eine große Welt. Denn die Nationalpark Sommercard MOBIL garantiert – neben zig Gratis-Eintritten und Ermäßigungen – maximale Mobilität. Tägliche Freifahrten mit der Pinzgauer Lokalbahn von Krimml nach Zell am See sind damit ebenso möglich wie die Gratis-Nutzung der Wildkogelbahn und der Smaragdbahn. Und E-Bikes leiht man mit dieser All-Inclusive-Card besonders günstig!

Die Nationalpark Sommercard MOBIL gilt von 1.5. bis 31.10.2018 und ist bei über 130 teilnehmenden Gastgebern der Wildkogel-Arena im Nächtigungspreis inbegriffen.

©Markus Greber

Zell am See-Kaprun: Facettenreich

Freeriden unterm Gletscher oder Cruisen um den See: Zell am See-Kaprun interpretiert E-Biken denkbar vielseitig. Den Akku laden auf 2.450 Meter Seehöhe? Wo gibt’s denn so was? In Zell am See-Kaprun. Dort können E-Bikes kostenlos an der neuen Ladestation beim Restaurant Gletschermühle im Alpincenter am Kitzsteinhorn aufgeladen werden. Damit werden auch die drei Freeride-Trails, die beim Alpincenter ihren Ausgang nehmen, leichter erreichbar. Speziell den technisch etwas einfachere Bachler Trail, dessen Einstieg hinter einem Gegenanstieg liegt, kann man so kräftesparend gleich mehrmals versuchen.

Rasanter wird’s im E-Motocross Park nahe der Bergstation vom areitXpress & cityXpress in Zell am See. Aber die Region wäre kein Hotspot für E-Biker, gäbe es ergänzend nicht noch zahlreiche andere Touren-Möglichkeiten. Bei gemütlichen Runden um den Zeller See stellen sich Entspannung und Zufriedenheit ganz von alleine ein. Und bergwärts führende Routen wie jene auf den Mitterberghof, die Schoberalm oder die Enzianhütte verlieren ihren Schrecken und enden bei wahren Gaumenfreuden mit Naturgenuss …

Saalbach Hinterglemm: Boost Your Limits!

Mehr Trails, mehr Erlebnisse, mehr Genuss. Das bietet Saalbach Hinterglemm E-Bikern mittels umfassenden Services und großzügiger Infrastruktur: Im schier unendlichen und teils extra gebauten Streckennetz des „Home of lässig“ in den Pinzgauer Grasbergen regiert der Flow.  Entsprechend gut aufgehoben fühlen sich hier Trail-Enthusiasten, Enduro-Fahrer und Downhiller.

Aber manch Panoramaweg saugt Kraft, und wer für die Tiefenmeter bereits alle Konzentration benötigt, ist vielleicht für Unterstützung auf den verbleibenden Höhenmetern dankbar. „E-Mountainbikes sind eine lässige Möglichkeit, das Erlebnis zu maximieren, Unterschiede in der Gruppe auszugleichen, das Verhältnis von Auffahrt zu Abfahrt zu verbessern und die Tourenreichweite zu erhöhen“, weiß man beim Tourismusverband.

Die Empfehlungen reichen vom anfänglichen Fahrtechnikkurs mit geschultem Guide und Leih-Bike übers Auftanken der Akkus von Bike und Biker auf den Almhütten bis zum ultimativen Touren-Abenteuer: „Erweitern Sie die beliebte Big-5 Runde locker zur Big-10, und das vielleicht sogar an einem Tag!“ Will heißen: 10 Seilbahnfahrten, 10.000 Tiefenmeter, 140 Kilometer – und zahllose unvergessliche Momente …

E-Bike-Region Lungau

Sternförmig, wie die Speichen eines Rades, breiten sich die Lungauer Seitentäler aus und warten nur darauf „erradelt“ zu werden. Für Genussradler gibt es in Österreichs Sonnenbecken rund 500 abwechslungsreiche Kilometer, die größtenteils auch von E-Bikern erreicht werden können. Zur Verfügung stehen in der höchst gelegenen E-Bike Region (kaum ein Ort liegt hier unter 1.000 m Seehöhe) rund 150 E-Bikes (Mountain- und Citybikes) und knapp 100 Akkuladestationen, die flächendeckend über Salzburgs südlichste Region verteilt sind.

©www.tomson.photography

Sanfte Mobilität in Werfenweng

Werfenweng hat sich als Modellort für sanfte Mobilität (SAMO), dem umweltfreundlichen Reisen, verschrieben. Sanfte Mobilität heißt Urlaub vom Auto und trotzdem mobil sein. So organisiert man Ihnen die perfekte Anreise mit der Bahn und bietet Mobilitätsgarantie vor Ort mit Elektrofahrzeugen, Pferdekutschen, ELOIS – dem ganz persönlichen Privatchauffeur – und umweltfreundlichen Fahrzeugen. Und dazu zählen natürlich auch E-Bikes und E-Fahrzeuge in vielen Variationen. So gesehen ist Werfenweng schon seit vielen Jahren eine E-Bike-Region.

E-Biken in der Salzburger Sportwelt

Für ein besonderes Fahrvergnügen auf den bestens markierten Radwegen durch die Salzburger Sportwelt sorgen E-Bikes, die in Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos ausgeliehen werden können. Für diese Orte liegen insgesamt 20 E-Bike-Touren vor, die sich allesamt in der Nähe von Verleihstationen und E-Tankstellen befinden. Geführte Touren gibt es in Filzmoos und Flachau.

Die Slow Bike Tour

Um naturnahe Lebensräume im Alpenraum auch für Radfahrer und E-Biker zugänglich zu machen, wurde diese Route durch die benachbarten Regionen SalzburgerLand und Berchtesgadener Land kreiert. Sie verbindet die Gipfel Gaisberg (bei Salzburg), Högl (bei Anger) und Buchberg (bei Mattsee), Ausgangspunkt ist die Stadt Salzburg. Auf 160 Kilometern gilt es, Naturwaldreservate, Landschaftsschutzgebiete und Naturparks völlig neu zu entdecken. Durch sanfte Mobilität wird die Umwelt dabei nicht belastet. Auf der ganzen Strecke finden E-Biker perfekte Infrastruktur vor.

Mit dem E-Bike am Tauernradweg

Der Tauernradweg ist auch für E-Biker immer eine Reise wert. Dank bike-energy gibt es entlang des Radwegs mittlerweile ein fast flächendeckendes Angebot an Ladestationen, die für alle gängigen Systeme offen sind. Außerdem haben so ziemlich alle Radreiseveranstalter den Tauernradweg im Programm und verleihen auch E-Bikes für die Dauer der Tour. Und falls sie einmal die Hauptroute verlassen möchten um den einen oder anderen Abstecher tiefer hinein ins Land zu machen, dann haben wir hier ein paar Inspirationen für Sie.

Unser Tipp

Sie sind auf der Suche nach echten E-Bike-Geheimtipps hier bei uns im SalzburgerLand? Routen, an die vielleicht nicht jeder sofort denkt und die trotzdem so außergewöhnlich, schön und intensiv sind, dass man sie unbedingt einmal für sich entdecken sollte? Dann sollten Sie unbedingt auf unserem Beitrag   ‘Die Top-Rad-Geheimtipps’ vorbeischauen. Jeder für sich einzigartig und die eine oder andere E-Bike-Route hat sich auch eingeschlichen. Viel Spaß beim Stöbern und nach-radeln.

bike energy

Diese Salzburger Firma ist mit ihrer innovativen Technologie ein wahrer E-Bike-Pionier und Partner vieler Regionen. Dank der Ladestationen, die mit allen gängigen E-Bike-Systemen kompatibel sind, gibt es mittlerweile ein fast flächendeckendes E-Bike-Angebot im SalzburgerLand, welches natürlich ständig erweitert wird.
Hier geht’s zu allen Ladestatonen.

Angebote
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.