Regionen
Buchen
Sprache
DE

Die perfekte Vorbereitung auf die Salzburger Festspiele

Was Sie vor dem Festspielbesuch wissen sollten

Es ist Sommer in Salzburg, es ist Festspielzeit in Salzburg. Sechs Wochen lang dauert das Spektakel und drückt dem Herzen der Altstadt seinen Stempel auf. Man spricht sogar vom „Festspielbezirk“ der sich in großen Teilen mit dem UNESCO Weltkulturerbe deckt. Für Gäste, Salzburger und Festspielmitarbeiter heißt es dabei: gut vorbereitet wird es doppelt so schön.

Lesen und hören Sie sich ein

Die Erfahrung zeigt, dass viele Opern und klassische Konzerte erst bei mehrmaligem Hören ihre ganze Raffinesse entfalten. Die teils komplexen und langen Werke sollte man für den maximalen Erlebnisgenuss also vorab zumindest schon einmal gehört und gesehen haben und die Handlung in groben Zügen kennen. Anders geht es zwar auch, mehr Spaß macht es aber definitiv so.

So früh wie möglich buchen

Sowohl die Tickets als auch die Unterkünfte sollte man so früh wie möglich fixieren. Das Kartenbüro ist ganzjährig (außer von 1. September bis Mitte Oktober) erreichbar. Die Altstadt selbst ist Monate im Vorhinein bereits ausgebucht. Wer auf die Hotels und Unterkünfte im umliegenden SalzburgerLand ausweicht, hat es definitiv billiger und stressfreier. Kurzentschlossene finden täglich im Internet eine Restkartenliste auf der Seite der Festspiele.

Anreise und Parkplatz

So schön die Stadt Salzburg über die Jahrhunderte geworden ist, und so gut ihre strategische Lage zwischen Bergen und Fluss war: Gerade in der Festspielzeit hat man es als Autofahrer schwer. Wer mit dem eigenen PKW zu den Konzerten anreist, kommt am unkompliziertesten über die Ausfahrt Salzburg-Mitte und die Neutorstraße in die Garagen im Berg. Eine gute Möglichkeit sind auch die Park & Ride Parkplätze rund um die Stadt. Für alle anderen gilt: Die öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn und Züge bis zum Hauptbahnhof oder Busse bis in die Altstadt) sind definitiv die stressfreiere Wahl.

Wettercheck

Auch einen Blick aufs Wetter sollte man haben. Besonders wer Karten für den Jedermann hat, kann von drückender Hitze bis hin zu kühlen Temperaturen einiges erwischen. Bei Regen wird der Jedermann im Großen Festspielhaus gezeigt.

Mit diesen Tipps dürften Sie perfekt vorbereitet sein auf die Salzburger Festspiele sowie die Pfingstfestspiele und die Osterfestspiele. Wer den Festspielbesuch mit einer Stadterkundung kombinieren will, der hat mit der SalzburgerLand Card Glück: In ihr ist auch ein 24-Stunden-Salzburg-Ticket für so ziemlich alle Attraktionen und öffentlichen Verkehrsmittel der Mozartstadt enthalten. Sie können direkt online Ihre Karte für den Urlaub im SalzburgerLand vorbestellen.

Die ewige Garderoben-Frage

Hier ein paar Orientierungshilfen für die Salzburger Festspiele:

  • Männer genießen den Luxus, mit Anzug und Krawatte fast immer richtig zu liegen.
  • Frauen sind untertags gut mit Sommerkleidern beraten. Am Abend gilt Abendgarderobe.
  • Bei den Jedermann-Aufführungen steigt man auch gerne auf Tracht um.
  • Bei Opern-Premieren trägt der Mann Smoking und die Dame eine lange Abendrobe.

Kontakt

Salzburg Info
+43 662 88987-0
Auerspergstraße 6
5020 Salzburg

Lage

Salzburg Info
Karte noch größer
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen