Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Via Culinaria – Genussreise für Kids

Via Culinaria – Genussreise für Kids

Auf der Via Culinaria 4 Kids in der Urlaubsregion Fuschlsee werden die Gaumen kleiner Feinschmecker mit allerlei selber gemachten Köstlichkeiten verwöhnt. Ein feiner Geschmackssinn will gelernt werden und das am besten von Kindesbeinen an. In einer Zeit, in der alles im Supermarkt ums Eck zu kaufen ist, weiß kaum noch jemand, wie köstlich ein selbst gebackenes Brot, ein vom Imker geschleuderter Honig oder etwa ein frisch geräucherter Fisch schmeckt. Auf der Via Culinaria 4 Kids rund um den Fuschlsee können Kinder die Welt des kulinarischen Genusses entdecken. Hier wird nicht nur gekostet, sondern selber gesammelt, gerührt, geknetet, gebacken, gegrillt…

Vielfältige Genusspunkte

Wenn der Tag schon mit einem köstlichen Frühstück im Grünen beginnt, kann es nur ein guter Tag machen. Ausgestattet mit einem gut gefüllten Picknickkorb macht man es sich gleich direkt neben dem Spielplatz beim Gasthof am Riedl gemütlich.

Unter fachkundiger Führung werden am Weg zur Gruberalm in Hintersee Kräuter gesammelt. Oben auf der Mayerlehenhütte werden diese dann zu einem herrlichen Almkräuterpesto verarbeitet.

Selbergemacht schmeckt sogar eine einfache Eierspeise himmlisch. Beim Bauernhof Obered geht es zuerst in den Hühnerstall zum Eier suchen. Und dann ab mit dem Ei in die Pfanne.

Am besten bringt man zum Würzen gleich das vorher bei der Hundsmarktmühle in Thalgau hergestellte Kräutersalz mit. 

Und wenn man schon mal da ist, verkostet man am besten gleich den unglaublich leckeren Steckerlfisch. Ein passionierter Fischer zeigt Kindern und Eltern wie er  zubereitet wird. Nebenbei gibt es noch viel Wissenswertes rund ums Thema Fischen zu erfahren. 

Vom Steckerlfisch zum  Steckerlbrot. Hier wird – wie der Name schon sagt – der Teig über ein Holzsteckerl gewickelt und über offenem Feuer gebacken.

Mehlmischen, Dampfl ansetzen, kneten, formen und ab in den heißen Ofen: beim Oberhintereggerhof in Faistenau gibt es zum selber gebackenen Brot ein Brotbackdiplom.

Wer im Magen noch Platz für eine süße Nachspeise hat, der macht sich auf den Weg zum Rauchhaus Mühlgrub. Hier werden am offenen Feuer leckere Pofesen gebacken.

Oder wie wäre es mit selber gemachter Marmelade oder eigenhändig geschleudertem Honig ?

Auch das gibt es auf der Via Culinaria zu entdecken. Wer sich nach den vielen selber gemachten Köstlichkeiten einmal so richtig verwöhnen lassen will, der kann sich auf der Waldhofalm das Waldhof-Kinder-Pfandl schmecken lassen.

All diese feinen Speisen können natürlich nicht an einem Tag zubereitet und verspeist werden. Da empfiehlt es sich, gleich etwas länger in der herrlichen Umgebung zu bleiben. Passende Urlaubspackages dazu gibt es direkt bei der Urlaubsregion Fuschlsee.

Fotos © Urlaubsregion Fuschlsee

Voriger Beitrag

Mesnerhaus: Lungauer Eachtling m … »

Nächster Beitrag

Bio-Einkauf im Rochushof … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen