Regionen
Buchen
Sprache
DE
a:2:{i:0;a:2:{i:0;s:0:"";i:1;a:0:{}}i:1;s:0:"";}

Genussweg für Kräuterliebhaber

Alleskönner aus der Natur

Die geballte Kraft der Natur steckt in den köstlichen Kräutern. Die Kräuterexperten im SalzburgerLand haben es sich zur Aufgabe gemacht, das uralte Wissen rund um diese Alleskönner an Interessierte weiter zu geben. Findige Köche habe ihre reine Freude daran, diese kerngesunden Geschenke der Natur besonders schmackhaft zu servieren.

Kräuter sind Alleskönner. Sie heilen, stärken und schmecken. Im SalzburgerLand spielen sie seit jeher eine große Rolle und so verwundert es kaum, dass es neben Kräutergärten auch Kräuterhotels, Kräuterrestaurants und Kräuteralmen zu entdecken gibt. Besonders interessant ist eine aufschlussreiche Kräuterwanderung: Welches Kraut hat welche Wirkungsweise? Und welche Tinktur bringt ungeahnte Heilung? Ob Giersch, Mädesüß oder Thymian, das Wissen um die altbekannten und neu entdeckten Kräuter ist ein kostbarer Schatz. Welches Kraut wann gepflückt und wie genossen wird, wissen die Kräuterexpertnnen und -experten. Von Generation zu Generation weitergegeben, wurden Rezepte für heilsame Gerichte und wohltuende Essenzen bewahrt. Echte Kräuterliebhaber und solche, die es noch werden wollen, begeben sich auf die Suche und erfahren allerlei Spannendes über die heilsame Wirkung der Kräuter und ihre vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. 

© SalzburgerLand Tourismus: Kräuterexpertin Christine Brunnauer in ihrem Kräutergarten

Zu Gast bei Unteregg´s Kräutergartl

Unseren Kräutergarten auf 700 Meter Seehöhe habe ich vor gut acht Jahren angelegt: Längst wächst nicht mehr jedes Kraut da, wo ich es ursprünglich gepflanzt habe. Die Pflänzchen suchen sich ihren Standort am liebsten selbst aus, sodass sie die größte Wirkkraft entwickeln können. Denn Kräuter sind nicht nur eine Bereicherung für die Küche, sondern auch wohltuend für Körper, Geist und Seele. Im Rahmen von Workshops erfahren Besucherinnen und Besucher bei uns mehr über das Pflanzen, Sammeln und Verarbeiten von Garten- und Wildkräutern. Unser selbst hergestellter Blütenzucker mit Lavendel, Ringelblume, Minze oder Kornblume etwa zaubert blumige Leichtigkeit in Mehlspeisen und Desserts. Salzburgs Gärten sind voll zauberhafter Geheimnisse und verraten viel über die heimischen Traditionen. Wer sich auf den „Genussweg für Kräuterliebhaber“ macht, wird zu jedem Pflänzchen eine Geschichte hören. Lauschen Sie den Kräuterexpertinnen und -experten und Sie werden Erstaunliches erfahren: Über die Natur, ihre Schätze, aber auch über sich selbst.

Christine Brunauer
Unteregg’s Kräutergartl, Adnet

Zum Genussweg für Kräuterliebhaber gehören folgende Genuss-Adressen:

Größer, vielfältiger und umfassender denn je präsentiert der Via Culinaria Guide in seiner 7. Auflage zehn Genusswege und rund 330 „kostbare Adressen“ im SalzburgerLand.

Zur Bestellung eines Exemplars des Via Culinaria Guides gelangen Sie hier.

Hier können Sie im Via Culinaria Guide virtuell blättern.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!