Regionen
Buchen
Sprache
DE

Der Genussweg für Biogenießer

Erschmecken Sie das Bio-Paradies

Der „Genussweg für Bio-Genießer“ der Via Culinaria greift ein Thema auf, bei dem das SalzburgerLand schon früh eine Vorreiterrolle im deutschsprachigen Raum eingenommen hat. Nirgendwo sonst in Europa gibt es so viele Bio-Landwirte und -Produzenten wie hier. Mehr als 50 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen werden biologisch bewirtschaftet. Mittlerweile gehört Bio zum guten Ton und ist längst kein Trend mehr. Wer zuhause biologische Lebensmittel bevorzugt, möchte auch im Urlaub nicht darauf verzichten. Nicht umsonst ist das SalzburgerLand als Bio-Paradies für Urlauber und Besucher bekannt und beliebt.

Die Salzburgerinnen und Salzburger lieben ihre bäuerlichen Produkte: Die Milch, die Butter, den Käse. Sie kaufen regional und das aus Überzeugung. Das war schon immer so und ist es auch geblieben, als immer mehr Landwirte auf Bio umstellten. Das war im SalzburgerLand bereits Mitte der 1990er Jahre mit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union der Fall: Bio wurde als eine Nische erkannt, in der sich das Land erfolgreich positionieren konnte. Die Zahlen sprechen für sich: Mittlerweile werden mehr als die Hälfte der landwirtschaftlich genutzten Flächen im SalzburgerLand biologisch oder biologisch-dynamisch nach Demeter bewirtschaftet. Beispiellos in Europa! Aus einem Trend wurde hierzulande bald ein bewusstes Ernährungsverhalten. Bio gilt als absolute Premiumqualität, die auch in Supermärkten erhältlich ist. Da war es ein kleiner Schritt, auch in der Gastronomie und in der Hotellerie zunehmend auf biologische Lebensmittel zu setzen, deren Herkunft man kennt. Mit der Angebotsgruppe „BioParadies SalzburgerLand“, die Hotels, Restaurants und Bauernhöfe bündelt, gab es bereits viele bestehende Adressen für den neuen Bio-Genussweg: Die 19 Adressen – darunter Hotels, Restaurants, Landgasthöfe und Hofläden– sind größtenteils BioParadies-Mitglieder und begeistern nicht nur Bio-Liebhaber, sondern alle, die Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit legen.

© SalzburgerLand: Genuss und Erholung im Bio-Paradies.

Zu Gast in der Forsthofalm

Markus und Franz Widauer, Hotel Forsthofalm Leogang: “Frisch, frech und überraschend – so leben und lieben wir im Hotel Forsthofalm das Thema Bio. Gut möglich, dass wir mit unserem freiheitsliebenden und erlebnisorientierten Konzept etwas aus der Reihe tanzen. Doch genau das haben wir uns von der Natur abgeschaut: Täglich sieht die Welt ein wenig anders aus, täglich dürfen wir uns auf etwas Neues freuen. Für viele Gäste spielen ein ökologischer Grundgedanke und Nachhaltigkeit im Urlaub eine wesentliche Rolle: Im SalzburgerLand hat man früh erkannt, dass es sich dabei um einen langfristigen und anhaltenden Trend handelt. So kommt es nicht von ungefähr, dass das SalzburgerLand im Bereich der Bio-Landwirtschaft europaweiter Vorreiter ist. Nirgendwo gibt es mehr Bio- Bauern als hier. Und so stehen auch alle 19 Adressen auf dem Genussweg für Bio-Genießer hinter dieser Philosophie: Ein jeder geht seinen eigenen Weg und das ist auch gut so. Denn es gibt nicht den einen richtigen Weg, sondern es gibt viele. Das Thema Bio präsentiert sich entlang der Via Culinaria vielfältig und zeitgemäß. Verzicht war gestern, Bio ist heute: Und damit einher gehen höchster Genuss und beste Qualität. Oder um es mit unseren Worten zu formulieren: Bio ist echt sexy!”

© SalzburgerLand Tourismus: Bio-Pioniere unter sich – Markus und Franz Widauer vor ihrem Biohotel in Leogang.

Zum Genussweg für Bio-Genießer gehören 19 ausgewählte Adressen

Itzlinger Biobäckerei,
Salzburg Stadt
Bio-Hofkäserei Samshofbauer, Neumarkt am Wallersee Hofladen Joglbauer,
Obertrum am See
Wirtshaus Urbankeller,
Salzburg Stadt
Hotel & Villa Auersperg,
Salzburg Stadt 
Bioburgermeister,
Salzburg Stadt
Ökohof Feldinger im Rochushof, Salzburg Stadt Bio-Hofkäserei Fürstenhof,
Kuchl
Bio-Berggasthof Bachrain,
Golling
Biohotel Rupertus,
Leogang
Restaurant Kukka & Holzhotel Forsthofalm, Leogang Biohof Sauschneider,
St. Margarethen
Bio-Bauernhof Aignerhof,
Muhr
Restaurant & Biohotel Flachauerhof, Flachau Sinnlehenhof & Almkäserei,
Leogang
Biobauernhof Hintermann-Gütl, Bad Hofgastein BiJo Farm,
Bruck an der Glocknerstraße
Jagglalm – Biobauernhof & Almhütte, Saalfelden
Landgasthof Blasiwirt,
St. Michael

 

Größer, vielfältiger und umfassender denn je präsentiert der Via Culinaria Guide in seiner 6. Auflage neun Genusswegen und rund 300 „kostbare Adressen“ im SalzburgerLand.

Zur Bestellung eines Exemplars des Via Culinaria Guides gelangen Sie hier.

Hier können Sie im Via Culinaria Guide virtuell blättern.

GENUSSWEG FÜR BIO-GENIESSER
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.