Regionen
Buchen
Sprache
DE

Die Sigmund-Thun-Klamm

Der Sturm vor der Ruhe

„Als Fotograf muss man sich ab und an zwingen, die Kamera wegzulegen und den Moment zu genießen“, erzählt Mike Clegg. Er ist gebürtiger Engländer, wohnt derzeit aberin Wien und er ist Fotograf. Gemeinsam mit seinem Kollegen Ben Green hat er dem SalzburgerLand einen Besuch abgestattet. Beide sind in Zell am See-Kaprun gelandet, wo es allerhand zu erleben gab.

In vier Tagen lässt sich eine Region ganz gut kennenlernen. Und obwohl Ben und Mike so vieles erlebt haben, ist ihnen eine Sache ganz besonders im Gedächtnis geblieben: die Sigmund-Thun-Klamm. Einen perfekten Moment in der Natur – so nennt Mike die Klamm. Auch Ben schwärmt von diesem Naturwunder: „Mein absolutes Highlight war die Klamm. Da gibt’s wunderschöne Kompositionen, das Wasser, die herbstlichen Blätter. Unglaublich!“

Beeindruckende Sigmund Thun Klamm

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Beeindruckende Sigmund Thun Klamm

Den richtigen Moment abwarten

Die Sigmund-Thun-Klamm ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Die beiden SalzburgerLand-Entdecker haben das Abenteuer mit Kameras, Stativ und großen Rucksäcken gestartet. Jede Kehre am Weg zum Klammsee bietet ein Fotomotiv. Und weil sie darauf Wert legen, ihre Landschaftsaufnahmen mittels Bildbearbeitungsprogrammen nicht zu sehr zu verändern, nehmen sie sich viel Zeit für den Moment der Aufnahme.

Ben hat den perfekten Fotospot entdeckt

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Ben hat den perfekten Fotospot entdeckt

Geöffnet ist die einzigartige Klamm von Mai bis September. Genau das richtige Zeitfenster für eine natürliche Abkühlung in der heißen Jahreszeit. Hat man es durch die tosende Klamm geschafft, erreicht man eine Plattform, die den Blick auf den ruhigen Klammsee freigibt. Für Fotografen ist die Plattform ein perfekter Foto-Spot. Im Bild: Bergspitzen, ein Häuschen im Wasser und die türkisblaue Oberfläche des Klammsees.

Klammsee Kaprun

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Klammsee Kaprun

Tosend und mächtig eilen uns die Fluthen entgegen. – Sigmund von Thun.

Im Winter ist die Klamm zwar geschlossen, dennoch gibt es einige begehbare Wege, die wunderschöne Ausblicke ermöglichen. Nicht selten kommt es vor, dass sich waghalsige Eiskletterer über das gefrorene Klammwasser nach oben hieven und man selbst zum Zuseher wird.

Sigmund Thun Klamm

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Sigmund Thun Klamm

Was man in Zell am See-Kaprun noch erleben kann

Das Kitzsteinhorn rauffahren
Auf 3.029 Metern eröffnet sich ein Ausblick über das gesamte Tal. Hier befindet man sich an der höchsten Plattform im SalzburgerLand. Einzigartig!

Mit der MS Schmittenhöhe über den Zeller See schippern
Eine Bootsfahrt, die ist schön. Ganz besonders schön, wenn sich die Sonnenstrahlen am Zeller See spiegeln und man die Aussicht vom offenen Deck aus genießen kann. Ein Muss an sonnigen Tagen!

Beeindruckendes Farbelspiel rund um den Zeller See

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Beeindruckendes Farbelspiel rund um den Zeller See

Den Sonnenaufgang beobachten
Wer vor der Sonne aus dem Bett springt, erlebt einen magischen Sonnenaufgang über den Gipfeln. Die anfängliche Müdigkeit verschwindet sofort, wenn der Feuerball anfängt, sich seinen Weg durch die Bergspitzen zu bahnen. Diese Momente sind einzigartig – nicht nur für Fotografen.

Zell am See-Kaprun

Kontakt

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH
+43 6542 770-0
Brucker Bundesstraße 1a
5700 Zell am See
Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH Karte noch größer
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.