Regionen
Buchen
Sprache
DE
© SalzburgerLand: Die Natur schenkt uns die besten Zutaten.

Bauerngartl erleben

Workshops, Kurse, Führungen und Vorträgen warten

In zahlreichen Workshops, Kursen, Führungen und Vorträgen werden interessierte Besucher in das umfangreiche Gartenwissen eingeweiht. Die Themen rund ums Bauerngartl sind so vielfältig wie die Pflanzen, die dort wachsen und die Menschen die diese liebevoll pflegen!

Veranstaltungen 2021 – Draußen im Bauerngartl!

„Blick in den Bauerngarten”, Rauris
Gemeinsam wird bei einer gemütlichen Wanderung einen Blick in die verschiedenen Bauerngärten geworfen, die von den Rauriser Bäuerinnen liebevoll bearbeitet, gehegt und gepflegt werden. Kosten: € 10,- pro Erw., € 5,- Kinder bis 16 Jahre, kostenlos mit der Raurisertal Gästekarte, Anmeldung beim Tourismusbüro.
Weitere Infos: Tourismusverband Rauris, Sportstraße 2, 5661 Rauris, T +43 6544 20022, info@raurisertal.at, www.raurisertal.at

Seenland Garten-Roas, Salzburger Seenland
Was könnte schöner sein als sich in der malerisch hügeligen Landschaft rund um den Wallersee, Mattsee, Obertrumer See und Grabensee von den hübschen Bauern- und Kräutergarten verzaubern zu lassen. Man sagt nicht umsonst, ein Garten öffnet den Blick ins Paradies. Was liegt also näher, als zu einer „Garten-Roas“ ins Salzburger Seenland – auch als Radtour – „Von Kräutergarten zu Kräutergarten“ am Sonntag, 5. September 2021 aufzubrechen. Bei „Zaungesprächen“ lässt Monika Bayerl Erinnerungen an ihren Garten der Kindheit aufleben, während Wildbienen-Expertin Anita Himmer über die Bio-Diversität spricht und Eleonora Forster-Litzlhammer ihre 10-Minuten Rezepte für Naturkosmetik preisgibt. Der Traumgarten Tannberg wird so bewirtschaftet, wie es Bauern vor einem Jahrhundert praktiziert haben. Im Café Plainer in Straßwalchen präsentiert die Ausstellung BIONALE Menschen, die hinter den Lebensmitteln aus der Region stehen.
Weitere Infos: Salzburger Seenland Tourismus, Seeweg 1, 5164 Seeham, info@salzburger-seenland.at, www.salzburger-seenland.at

Der Bauerngarten – unsere Naturapotheken, Unken
Die TEH Praktikerin Regina, zeigt und erklärt Pflanzen, welche in jedem Bauerngarten zu finden sind: Melisse, Ringelblume, Kamille, Lavendel und Pfefferminze. Gemeinsam wird eine Ringelblumensalbe hergestellt und die Salbenherstellung generell besprochen, sodass jeder zu Hause zum Beispiel eine Lavendel- oder Kamillensalbe selbst nachkochen kann. Zusätzlich gibt es eine Einführung in die Kunst der Teemischung, wo man erfährt wie diese am besten zusammengestellt werden. Jeder Teilnehmer stellt seine eigene Teemischung von ca. 15g zusammen und kann diese mit nach Hause nehmen. Das ideale Programm für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren, die sich selbst ein Naturheilmittel herstellen möchten.
Weitere Infos: TEH Verein – Naturwerke – Akademie, Niederland 112, 5091 Unken,
T +43 6589 2007311, alteheilkunde@teh.at, www.teh.at

Führung durch den Bauern- und Kräutergarten in Faistenau
Alle Produkte aus Küche, Garten & dem Bienenstock werden zur Naturkosmetik bzw. zu leckeren Gerichten verarbeitet. Bäuerin Brigitta Klaushofer zeigt wie es geht. Anfangs werden die Kräuter, entweder Wildkräuter oder welche aus dem Bauern- und Kräutergarten gesammelt und die Spezialistin gibt fachliche Erklärungen zur Verwendung und Weiterverarbeitung. Anschließend werden diese entweder in Öl eingelegt oder gleich verarbeitet. Je nach Wunsch können spezielle Artikel der Naturkosmetik gemacht oder leckere Kräutermenüs kredenzt werden. Frau Klaushofer steht mit Rat und Tat zur Seite und gibt interessante Tipps und Tricks. Voranmeldung erforderlich bis spätestens 10.00 Uhr. Mindestteilnehmeranzahl: 8 Personen. Kosten je nach Materialaufwand.
Weitere Infos: Erlebnisbauernhof Oberhinteregg, Tiefbrunnaustraße 17, 5324 Faistenau,
T +43 664 5564026, www.faistenauer-hofkaeserei.at

Bauerngartenführung in Grödig
Brötznerbäuerin Renate Knoll führt die Gäste durch ihren blühenden Bauerngarten, erklärt die verschiedenen Kräuter, Blumen und Pflanzen und gibt Tipps und Tricks zur Verarbeitung, Kultivierung und Pflege. Anmeldung im Tourismusverband Grödig.
Weitere Infos: Tourismusverband Grödig, Gartenauerstraße 8, 5083 Grödig-St.Leonhard,
T +43 6246 73570, info@groedig.net, www.groedig.net

Führung und Spaziergang durch den Bauern-, Heil- und Gewürzkräutergarten Wagrain
Von der Vielfalt der heimischen Blumen und Kräutern verzaubern und inspirieren lassen! Heidi erklärt viele spannende Fakten über die Blumen und Kräuter, welche heilende Wirkung sie haben und in welchem Essen sie besonders gut schmecken. Pro Person € 8,-, mit Salzburger Sportwelt Card € 4,-, mit Wagrain-Kleinarl Gästekarte kostenlos.
Weitere Infos: Wagrain-Kleinarl Tourismus, Markt 14, 5602 Wagrain-Kleinarl, T +43 6413 8448, info@wagrain-kleinarl.at, www.wagrain-kleinarl.at

Süße Reise durch die Welt der Kräuter, Faistenau
Katharina und Brigitta führen persönlich durchs Kräuterstüberl und erklären die Heilwirkung der Kräuter und des Räucherns. „Es ist uns wichtig den Menschen etwas Gutes zu tun und ihnen zu zeigen, dass Mutter Erde nichts anderes ist, als eine große Apotheke Gottes, aus der man immer wieder schöpfen kann“, erklärt Katherina. Besucher erwartet ein erlebnisreicher Aufenthalt im Blumencafé und eine etwas andere Reise durch die Welt des Genusses.
Weitere Infos: Erlebnisbauernhof Oberhinteregg, Tiefbrunnaustraße 17, 5324 Faistenau,
T +43 650 9245 559, kathis.blumencafe@gmail.com, www.kathis-blumencafe.com

„Poma Miranda” – Birnen & Apfelausstellung, Thalgau
Bei der größten österreichischen Fruchtsortenausstellung „Poma Miranda“ können von 10. – 12. September in Thalgau über 1.500 Sortenexponate, die von DDr. Bernhard Iglhauser sorgfältig zusammengetragen wurden, bestaunt werden. Für das leibliche Wohl sorgt die Thalgauer Landjugend. Eintritt: € 4,-, Kinder, Jugendliche frei. Das erstklassige Obst wird nach der Ausstellung am Sonntag zum Verkauf angeboten. Feierlich eröffnet wird die Obstausstellung am Freitagabend beim Festakt durch Bundesministerin Leonore Gewessler und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. Wie Tradition und Zeitgeist auch musikalisch perfekt vereint werden können, beweist die Band GRENZ/WERTIG am Samstagabend beim Festival „mostMUSIK“. Die 3tägige fruchtige Veranstaltung klingt am Sonntag beim traditionellen Bauernmarkt der Thalgauer Bauernschaft am Ortsplatz gemütlich aus.
Weitere Infos: Tourismusverband Thalgau, Marktplatz 4, 5303 Thalgau, T +43 6235 7350, info@thalgau-tourismus.at, www.thalgau-tourismus.at

KRÄUTERleben – Immer wieder freitags Seeham SEhEN… die Natur Schmiede
Offene Werkraumtür und Hofladen! … wo sich Gefühle verfestigen. Feuer, Eisen, Blumen und Pflanzen sind die wesentlichen Elemente der Biobäuerin Monika Kaiser, die in ihren kunstfertigen Händen wahrlich „verschmelzen“. Monika Kaiser schmiedet allerlei Kunstobjekte für den Bauerngarten, ihre Inspiration bekommt sie von sind Blumen und Blüten. Die handgeschmiedeten Unikate können in ihrer Natur Schmiede in Seeham bestaunt werden.
Weitere Infos: EisenKraut – Die Natur Schmiede, Ed 3, 5164 Seeham, T +43 664 5306795, mo.kaiser@aon.at, www.eisenkraut.at

Kräuterzeit in Piesendorf
„Tauchen Sie ein in die Welt der Kräuter!“ Sie holen Kräuterschätze aus der Vorratskammer und
erfahren viel Wissenswertes über die Verwendung sowie Verarbeitung von (Wild)Kräutern.
Gemeinsam geht’s mit Susanne durch den Bauerngarten und wird anschließend eine schmackhafte Kräuterjause zubereitet. Jeder Gast kann sich seine eigenen zwei feinen Kräuterprodukte zaubern. Treffpunkt: 9.00 Uhr beim Pinzgauer Naturzauberwerke. Dauer: ca. 2 Stunden. Unkostenbeitrag inkl. Kräuterprodukte, Kräuterjause und Getränke: Erwachsene € 45,- , Kinder (5-15 Jahre) € 20,-. Anmeldung bis zum Vortag 16.00 Uhr.
Weitere Infos: Tourismusverband Piesendorf, Dorfstraße 263, 5721 Piesendorf, T +43 6549 7239, info@piesendorf.at, www.piesendorf-niedernsill.at

Kräutergarten- und Bauerngartlführung mit Kräuteressigherstellung, Hollersbach
Über 500 verschiedene Pflanzenarten und -sorten findet man im Hollersbacher Kräutergarten. Entdecken Sie ausgehend von der „Kräutersonne“ den „Kräuterstern“, den „Kräutermond“, das „Keltenrad“ und das „Bauerngartl“ sowie vieles mehr zum Thema Kräuter. Von Ende Mai bis Mitte Oktober findet jeden Dienstag (ausgenommen Feiertage) um 16.00 Uhr eine Führung durch den Kräutergarten mit Kräuteressigherstellung statt. Dauer: ca. 2 Std. Unkostenbeitrag für Führung und Kräuteressigherstellung (zum “Mit nach Hause” nehmen): € 5,-/Person, Kinder frei. Individuelle Führungen jederzeit auf Anfrage möglich.
Weitere Infos: Verein Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad, Hollersbach,
5731 Hollersbach, T +43 664 2066477, info@hollersbacher.at, www.hollersbacher.at

Wildkräutergartenführung, Region Hochkönig
Entdecken Sie die Pflanzenvielfalt in der Region Hochkönig. Bei der Wildkräutergartenführung in Maria Alm erfahren Sie Wissenswertes über Erkennungsmerkmale und Verwendung der Kräuter in der Küche und Volksheilkunde. Gemeinsam werden mit der Kräuterpädagogin Rosi Rainer Kräuter und Blüten gesammelt und daraus bunte Kräutersalze hergestellt. Dauer: ca. 2 Stunden. Voranmeldung erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen. Kosten: € 20,-/Erw., € 15,-/Kind.
Weitere Infos: Obersteghof, Familie Rainer, Stegen 24 in 5761 Maria Alm,
T +43 680 4033800, rosi.rainer@gmx.at, www.obersteghof.at

Veranstaltungen 2021 – Draußen im Garten der Natur!

Wandern von Kräuteralm zu Kräuteralm, Region Hochkönig
Für die alpine Kräuterwelt inspirieren und begeistern – das wollen die 16 hochköniglichen Kräuteralmen. Daher entwickelte Vitus Winkler gemeinsam mit den Betreibern der Kräuteralmen 16 spannende Kräutergerichte. So gibt’s beispielsweise auf der Wastlalm leckere Brennnesselknödel auf der Dientalm würzige Kartoffelschaumsuppe mit Almwiesenkräuterpaste und die Tom Almhütte tischt Schwarzbeernocken mit Latschenkiefersahne auf. Und auch die anderen Kräuteralmen verwöhnen mit köstlich-kulinarischer Kräuterkunst. Da wird der Gipfel der Gefühle schnell zum Gipfel der Genüsse. Die Etappenwanderung „Ach du grüne Neune“ zu den 16 Kräuterlamen ist auch als Pauschalangebot buchbar.
Infos: Hochkönig Tourismus, 5761 Maria Alm, Am Gemeindeplatz 7, T +43 6584 20388, presse@hochkoenig.at, www.hochkoenig.at

Geführte Kräuter– & Genusswanderung, Zell am See
Bei der genussvollen Wanderung entlang der Höhenpromenade auf der Schmittenhöhe entdeckt man gemeinsam mit Fredi, dem Schmitten-Kräuterexperten, die zahlreichen wildwachsenden Kräuter und erfährt viel Wissenswertes aus erster Hand. Gemeinsam geht es danach in die Kräuterwerkstatt, in welcher die gesammelten Kostbarkeiten der Natur zu unterschiedlichen Spezialitäten verarbeitet werden. Jede Wanderung erhält einen eigenen Schwerpunkt und ob Salbe, Limonade, Aufstrich oder Bäckerei, eines ist garantiert, die Kräuter– & Genusswanderung ist ein einzigartiges Erlebnis für große und kleine Feinschmecker. Anmeldung erforderlich bis zum Vortag, 12.00 Uhr. Treffpunkt 9.00 Uhr trassXpress Talstation. Dauer ca. 3h inkl. Kräuter-Workshop. Preis exkl. Seilbahnticket: € 8,-, Kinder € 4,-.
Weitere Infos: Schmittenhöhebahn AG, Schmittenstraße 119, 5700 Zell am See,
T +43 6542 789 211, schmitten@schmitten.at, www.schmitten.at

Kräuterwanderung in Niedernsill
„Verbinden Sie sich mit Pflanzen und stellen Sie Heilsames her!“ lautet das Motto. Bei einer gemütlichen Wanderung werden heimische Wildkräuter und Heilpflanzen gesammelt, die anschließend jeder Teilnehmer selbst zu einem Kräuteröl oder einer Tinktur ansetzen oder zu einer Heilsalbe verarbeiten kann. Treffpunkt: 15.00 Uhr Jausenstation Burgeck. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Unkostenbeitrag inkl. Material: Erwachsene € 20,-, Kinder (8-18 Jahre) € 11,-, Kinder bis 8 Jahre € 4,-. Anmeldung bis zum Vortag 12.00 Uhr.
Weitere Infos: Tourismusverband Niedernsill, Jesdorferstraße 1, 5722 Niedernsill, T +43 6548 8232, info@niedernsill.at, www.piesendorf-niedernsill.at

Die Heilkraft der Natur nutzen – rühren Sie Ihre eigene Heilsalbe, Krimml-Hochkrimml
Unter fachmännischer Anleitung erfahren Sie, wie man eine wertvolle Pechsalbe herstellt. Stefanie informiert Sie über verschiedene Möglichkeiten der Herstellung und Heilkraft. Anmeldung bis Mittwoch 17.00 Uhr Tourismusbüro Krimml. Beginn/Treffpunkt: 16.30 Uhr, Haus Nothdufter, Oberkrimml 189, 5743 Krimml. Unkostenbeitrag: € 16,-/Person. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Der Workshop findet ab 4 Personen statt.
Weitere Infos: Tourismusverband Krimml/Hochkrimml, Oberkrimml 37, 5743 Krimml,
T +43 6564 72390, info@krimml.at, www.krimml.at

Kräuter– und Blumenwanderung am Gernkogel, Wald-Königsleiten
Bei der Wanderung auf den Gernkogel, bekannt als einer der blumenreichsten Berge Österreichs, werden die unterschiedlichsten Kräutern und Blumen gesammelt. Von diesen Schätzen der Natur weiß der Wanderführer viel zu erzählen. Am Gipfel erwartet die Gäste ein einzigartiges Alpenpanorama mit Blick in die Bergwelt der Hohen Tauern und eine kräftigende Jause. Als kleines Souvenir erhält jeder Teilnehmer ein Bergkräutersalz. Beginn/Treffpunkt: 9.00 Uhr beim Verkehrsverein Königsleiten oder 9.30 beim Tourismusbüro Wald. Gehzeit ca. 4 Stunden, Anforderung Mittel. Anmeldung bis zum Vortag 17.00 Uhr. Kosten inkl. Transfer: € 5,-/Person.
Weitere Infos: Tourismusverband Wald-Königsleiten, T +43 6565 8243, 5742 Wald,
info@wald-koenigsleiten.at, www.wald-koenigsleiten.at

Kräuterführung mit Verkostung, Radstadt
Bei dieser Kräuterführung lernt man die herrlichen Aromen der österreichischen Flora kennen und genießen. Die wilden Kräuter am Wald- und Wegesrand sind die Leidenschaft von Judith Müller, Kräuterpädagogin und TCM Ernährungsberaterin. Bei einer Führung durch die umliegende Natur lernt man die „Unkräuter“ kennen und schätzen. Anschließen wird der Schaugarten besucht und krönenden Abschluss bildet die Verkostung der verschiedenen herrlichen Wildkräuter Spezialitäten. Kosten (Kräuterführung mit Verkostung): € 15,-/Person, mit Gästekarte 12,-. Jeden Dienstag um 14.00 Uhr bis 28.09.2021 min. 5 Personen. Voranmeldung bis zum Vorabend 18.00 Uhr. Individuelle Termine ab 6 Personen.
Weitere Infos: Pichlgut, Haagweg 7, 5550 Radstadt, T +43 664 1301101, info@pichlgut.at, www.pichlgut.at

Kräuterwanderungen, Hof bei Salzburg
Entlang eines gekennzeichneten Wanderweges begegnet man wildwachsenden Kräutern, Beeren uvm. Manuela erzählt, über die Wirkung der Kräuter laut Volksheilkunde und zeigt wie man Pflanzen bestimmt und wie man sie sammelt. Treffpunkt: Lebachstraße 19 , 5322 Hof b. Salzburg. Beginn: 10.00 Uhr. € 25,-/Erwachsener, € 5,-/ Kind. Anmeldung bis zum Vortag.
Weitere Infos: Manuela Hahn, Wolfgangseestrasse 60, 5322 Hof bei Salzburg,
T +43 650 8082 345, manuela-hahn@gmx.at, www.arrivaa.com

Kulinarische KRÄUTERleben-Tage 2021, Salzburger Seenland
„Kräutergerichte bereichern jede Speisekarte“: Da sind sich die Kräuterleben-Gastronomen im Seenland sicher. Schwerpunkt: Kräuter-, Wild- und Pilzgerichte.
Weitere Infos: Salzburger Seenland, Seeweg 1, 5164 Seeham, T +43 6217 20220, info@salzburger-seenland.at, www.salzburger-seenland.at

Almkranzlbinden auf der Hatzenalm, Faistenau
Bei Gesang und den Klängen der „Zugan“ werden Almkranzl gebunden. Dazu werden Zweige, Gräser, Blumen und Kräuter aus dem Bauergarten und Wald verwendet.
Die Kranzl sollen die Tiere beim Almabtrieb schützen.
Weitere Infos: Tourismusverband Fuschlseeregion, Hatzenalm, 5324 Faistenau info@fuschlseeregion.com, www.fuschlseeregion.com

Krautfest auf der Postalm, Maria Alm
Geführte Wanderung auf den Natrun zur Postalm. Ab 11.00 Uhr erwartet die Gäste auf der Postalm Livemusik und kulinarische Schmankerl rund ums Kraut. Die urige Hütte lädt mit ihrer herrlichen Sonnenterrasse und prächtigen Bergpanorama (ca. 20 Minuten Gehzeit) die ganze Familie zu einer schönen Wanderung in die Bergwelt des Hochkönigs ein. Anmeldung erforderlich.
Weitere Info: Postalm, Bachstrasse 29, 5761 Maria Alm am Steinernen Meer, gasthof.hoerlgut@sbg.at, www.gasthof-hoerlgut.at

Wald-Zauber Kranz selber machen…
Vom Bauergarten der Natur Schmiede geht es in den nahen Wald. Achtsam und mit offenem Herzen gehen wir durch die Natur und nehmen einige Waldschätze mit zur weiteren Verarbeitung. Im Werkraum oder bei guter Witterung im Freien fertigen wir aus vorhandenem Material und dem persönlichen Wald- und Bauerngarte-Schatz einen individuellen Wald – Zauber – Kranz. € 35.- pro Person inklusive Stofftasche zum Sammeln (max. 8 Personen / mind. 4 Personen). Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
Weitere Info: Eisenkraut – Die Natur Schmiede, Ed 3, 5164 Seeham, T +43 664 5306795, mo.kaiser@aon.at, www.eisenkraut.at

Kulinarische Hofwanderung, Bad Hofgastein
Kräuterexpertin Heidi Huber nimmt die Gäste mit auf eine leichte Wanderung, die exklusive Einblicke und g‘schmackige Leckerbissen verspricht. Die Hofwanderung führt zu drei Gasteiner Bauern wo nicht nur köstliche Schmankerl verkostet, sondern auch die regionalen Produzenten persönlich kennengelernt werden können. Am Mühlhof erklärt Heid Ihren Garten und es gibt frisches Bauernbrot, Kräuter-Topfenaufstriche & Kräutersäfte anschließend wandern wir zum Durzbauer wo die hauseigene Schaubrennerei besichtigt wird inkl. kleine Schnapsverkostung, Fleischkrapfen mit Sauerkraut und Getränk. Beim Zittrauerbauer gibt´s selbstgemachter Strudel, Kaffee und frische Milch aus eigener Produktion, nach einer Hofführung. Dauer ca. 5 Stunden. Kosten: € 40,-/Person. Anmeldung bis zum Vortag 18:00 Uhr erforderlich.
Weitere Info: Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein, Tauernplatz 1, 5630 Bad Hofgastein
T +43 6432 3393260, badhofgastein@gastein.com, www.gastein.com

 

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!