Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Die wahre Geschichte

der Familie Trapp

@ SalzburgerLand Tourismus; Maria Trapp im Alter vor Bergkulisse

Wie alles begann

Die Geschichte der Familie von Trapp beginnt im Jahr 1911. Georg Freiherr von Trapp, der Korvettenkapitän der königlich-kaiserlichen Kriegsmarine von Österreich-Ungarn war, heiratet Agathe Whitehead. Nach der Geburt des 7. Kindes starb Agathe unerwartet mit 31 Jahren im Jahr 1922.

Baron von Trapp verlor seine Frau und Mutter von sieben Kindern. Zudem musste er, nachdem Österreich keine Küstenprovinzen und somit keine Marine mehr hatte, auch seinen Beruf aufgeben.

Maria Kutschera
1925 kam Maria Augusta Kutschera als Hauslehrerin zur Familie – und blieb für immer. Maria, selbst eine Vollwaise, war ausgebildete Lehrerin und kurz zuvor als Novizin ins Kloster Nonnberg eingetreten. An dieser Stelle der Familiengeschichte setzt der Spielfilm an. Im Jahr 1927 heirateten Maria und Georg von Trapp, zwei gemeinsame Kinder kommen auf die Welt. 

Finanzielle Nöte
Aus einer finanziellen Not heraus gründete die seit jeher begeisterte Musikerin Maria von Trapp mit den Kindern einen Familienchor. Kurz darauf kündigte sie die Dienstboten, zog mit der Familie in die Dienstbotenzimmer und vermietete den Prunkteil des Hauses an Gäste. Eine der Gäste war Lotte Lehmann, die die Kinder singen hörte und sie daraufhin animierte, bei einem Volksmusikwettbewerb teilzunehmen. Die Familie Trapp gewann den Wettbewerb und es folgte ein Radiokonzert.

Emigration in die USA
Nach dem Anschluss Salzburgs wurde Georg von Trapp aufgefordert, der deutschen Marine beizutreten. Doch er trat nicht bei, sondern emigrierte im selben Jahr mit der Familie in die USA und ließ sich in Stowe, Vermont, nieder. Dort kam im Jahr 1939  Sohn Johannes zur Welt. Die Familie unternahm auch in den USA weiterhin Konzertreisen und trat meist unter dem Namen „Trapp Family Singers“ auf. 1987 starb Maria im Alter von 82 Jahren.

Das Musical und der Film
In Amerika schrieb Maria Trapp ihre Lebenserinnerungen unter dem Titel „Vom Kloster zum Welterfolg“ nieder. 1959 wurde die Geschichte als Musical „The Sound of Music“ erstmals aufgeführt und konnte dann jahrelang große Erfolge verzeichnen. Die gleichnamige Verfilmung dieses Musicals im Jahr 1965 mit Julie Andrews und Christopher Plummer wurde der erfolgreichste Film der 20th Century Fox Studios. Es gibt jedoch Abweichungen zwischen Film und Realität. Unter anderem weicht die Darstellung der Schauplätze von den Originalschauplätzen ab und auch die Flucht, die im Film als Nacht- und Nebel-Aktion dargestellt ist, fand so nicht statt. Im wahren Leben ordneten die Trapps ihren Haushalt, vermieteten das Haus und fuhren nach Brunegg in die Schweiz. Von dort ging die Reise über London nach Amerika.

 

SalzburgerLand

Tourismus Ges.m.b.H..
  1. Wiener Bundesstraße 23
    A- 5300 Hallwang

    Tel.: +43 662 6688 0
    Fax: +43 662 6688 66
    info@salzburgerland.com
    www.salzburgerland.com
 
Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Salzburg © Tourismus Salzburg
©http://www.salzburgerland.com, Wiener Bundesstraße 23 5300 Hallwang, Tel. +43 662 6688-0, info@salzburgerland.com