Regionen
Buchen
Sprache
DE

Weihnachtskulinarik

Der Duft von Bratäpfeln, Keksen und Kletzenbrot verbreitet Weihnachtsstimmung

Das vorweihnachtliche Backen gehört im SalzburgerLand untrennbar zum Advent wie das Aussuchen des Christbaums, ein Christkindlmarktbesuch und die Geschenke. Wenn am heimischen Herd Weihnachtskekse und andere vorweihnachtliche Leckereien gebacken werden, riecht das ganze Haus nach Zimt, Vanille, Apfel und Schokolade. Ein Duft, der selbst den größten Adventmuffel sofort in weihnachtliche Stimmung versetzt.

Versierte Keksbäckerinnen beginnen bereits im November mit dem Backen ihrer traditionellen Lieblingskekse. Viele unterschiedliche Weihnachtskulinarik-Rezepte aus Großmutters Backbuch lagern bis zum Verkosten am ersten Adventsonntag gut verpackt in Blechdosen. Erst mit dem Entzünden der ersten Kerze am Adventkranz werden die Keksdosen geöffnet und das vorweihnachtliche Feingebäck landet am Keksteller. Mit einem Glas Punsch, Glühwein oder heißer Schokolade macht man es sich dann im Familien- oder Freundeskreis gemütlich, lauscht Weihnachtsliedern und genießt die steigende Vorfreude aufs Fest.

Traditionelle Weihnachtskekse

Die typischen Salzburger Rezepte für Weihnachtskekse sind meist einfach in der Zubereitung. Über viele Generationen wurden die Rezepte weitergegeben und die charmanten Hüftschmeichler dürfen bei keiner Adventjause fehlen. Herrlich weiche, duftende Salzburger Lebkuchen mit Mandeln und Aranzini verziert, einfache Butterkekse die garantiert auch kleinen Nachwuchsbäckern gelingen, die leckeren Familienlieblingskekse der Rauriser Brot-Botschafterin Roswitha Huber, klassische Vanillekipferl oder knusprige Zimtsterne. In der Adventzeit gibt es im ganzen SalzburgerLand zahlreiche Keks-Backkurse, bei denen man in netter Gesellschaft den Rührbesen schwingt.

Bratapfel wie in Kindertagen

Beim fruchtigen Geruch eines dampfenden Bratapfels fühlt man sich sofort zurückversetzt in die wohlige Geborgenheit der Kindertage im Advent. Der Geschmack von Honig, Nüssen und saftigen Äpfeln ist besonders in der kalten Zeit, wo die Nächte lang und die Tage kurz sind, eine besondere Wohltat. Im SalzburgerLand ist der der Bratapfel ein echter Klassiker und auf vielen Christkindlmärkten ein, süßer Leckerbissen. Es braucht nicht viel Zeit und Zutaten, um sich mit einem leckeren Bratapfel-Rezept die Christkindlmarkt-Stimmung in die eigenen vier Wände zu holen.

Vorweihnachtlicher Klassiker: Das Kletzenbrot

Neben den selbstgebackenen Keksen ist das Kletzenbrot im SalzburgerLand der Advent-Klassiker schlechthin. Fruchtig, süß und lange haltbar war dieses Brot schon bei unseren Urahnen untrennbar mit dem Weihnachtsfest verbunden. Beim Anschnitt des Weckens kracht die knusprige Brotrinde, und die saftig-weiche Fülle aus gedörrten Birnen (Kletzen), Rosinen, Nüssen und Sauerteig verströmt ein fruchtiges Aroma. Im SalzburgerLand ist das Kletzenbrot heute noch ein traditionelles Weihnachtsgeschenk an die Patenkinder. Die Zubereitung ist zugegebenermaßen etwas aufwändig, doch am besten bäckt man gleich ein paar Laibe auf einmal, so hat man gleich wundervolle Geschenke für seine Liebsten. Und nichts ist vergleichbar mit dem ersten Bissen von einer Scheibe Kletzenbrot, bestrichen mit echter Almbutter!

Traditionelle Weihnachtskulinarik: Bachlkoch

Fragt man im Salzburgerland nach einem klassischen Weihnachtsmenü, so wird man besonders im Pinzgau mit Sicherheit des Öfteren das „Bachlkoch“ genannt bekommen. Mit dem Bachltag ist in dieser Region der 24. Dezember gemeint. Da der Weihnachtstag bis Mittag eigentlich als Fasttag gilt, kommt in zahlreichen Pinzgauer Haushalten noch heute das traditionelle Bachlkoch als Familien-Mittagessen auf den Tisch. Sehr einfach ist dieses Gericht in der Zubereitung – man benötigt lediglich Milch, Mehl, Salz und Butter – und zudem sehr sättigend. Doch für viele Pinzgauer steht fest: Ohne Bachlkoch ist Weihnachten kein wirkliches Weihnachten!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen