Regionen
Buchen
Sprache
DE

6 Aktivitäten für ein bewusstes Natur-Erleben

Wald, Wandern und Wahrnehmen in Saalfelden Leogang

Er ist Schauplatz vieler Märchen, Lebensraum für eine vielfältige Fauna und Flora und ein Ort, an dem die Luft rein und die Stimmung mystisch ist. Die Rede ist – ganz klar – vom Wald. Hier findet man Natur in ihrer reinsten Form und der Kopf wird vom stressigen Alltag gesäubert. In Saalfelden Leogang geht Abschalten in der Natur besonders gut. Egal, ob im Wald, beim Wandern oder beides in Kombination – das Motto lautet in jedem Fall: "Erstmal tief durchatmen". Hier findet ihr sechs Tipps für ein bewusstes Natur-Erleben in Saalfelden Leogang.

#1 Waldbaden

Baden im Wald? Das geht! Und zwar, indem man sich bewusst auf den Lebensraum Wald einlässt, die Umgebung mit allen Sinnen wahrnimmt und richtig in das Geschehen in der Natur eintaucht. Es gilt viele kleine Überraschungen zu entdecken – Ameisenhügel, Feuersalamander und Schwarzbeeren. Und den frischen Duft von Moos, Flechten und Pilzen einzuatmen. Beim Waldbaden in Saalfelden Leogang werden in vier Stunden leicht-sportliche aber auch kreative und meditative Übungen zur Stärkung des Bewusstseins im Wald ausgeführt. Einfach mal ausprobieren!

Waldschaukel in Saalfelden Leogang

© Saalfelden Leogang Touristik, Florian Lechner – Waldschaukel in Saalfelden Leogang

#2 Einfach wandern

Bewegung an der frischen Luft ist gesund und hält fit. Egal, ob man sich als Wanderanfänger langsam an unterschiedliche Routen herantastet – oder als geübter Wanderfuchs laufend nach neuen Herausforderungen sucht. Saalfelden Leogang bietet für alle Bedürfnisse das richtige Angebot. Zwischen den schroffen Steinbergen und den sanften Grasbergen erstrecken unzählige Kilometer Wanderwege. Unter dem Motto „Einfach wandern“ wurden die Wege in der Region mit zusätzlichen Installationen, wie 360-Grad-Wanderbänken, Waldschaukeln und Stecken-Sharing-Stationen, ergänzt. Damit Abschalten und bewusstes Wahrnehmen nicht zu kurz kommen.

© Saalfelden Leogang Touristik, Sportalpen – Wandern in Saalfelden Leogang

#3 Stecken-Sharing-Stationen

Im Rahmen von „Einfach wandern” wurden auch Stecken-Sharing-Stationen eingeführt. Wer es schon einmal ausprobiert hat, weiß, dass Stöcke eine willkommende Hilfestellung beim Wandern sein können. In Saalfelden Leogang dürfen Wanderstöcke an bestimmten Stationen einfach mitgenommen und an anderen wieder zurückgebracht werden. Damit man sich beim Gehen besser auf die Umgebung konzentrieren kann. Echt praktisch!

© Saalfelden Leogang Touristik, Florian Lechner – Stecken-Sharing in Saalfelden Leogang

#4 Wanderung zu den Griessner Almen

Durch Wald und Wiesen führt die Tour zu den Griessner Almen in Leogang. Besonders der erste Anstieg, bei dem ein Waldstück passiert wird, ist ein echtes Naturhighlight. Bei Schönwetter spendet es Schatten, an durchwachsenen Tagen wirkt es im Regen und Nebel besonders mystisch. Nimmt man sich etwas Zeit, kann jedes Moosblatt und jeder Regentropfen begutachtet und das gesamte Umfeld intensiv wahrgenommen werden. Der erste Stopp der Wanderung ist übrigens die Tödlingalm auf 1.400 Metern. Sie ist über 200 Jahre alt und Teil der Griessner Almen.

Angie genießt die Stimmung im Wald

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Angie genießt die Stimmung im Wald

#5 Sinne Erlebnispark und Stille Wasser am Asitz

Nicht nur in den Wäldern des SalzburgerLandes werden die Sinne aktiviert. Auch am Berg ist bewusstes Wahrnehmen möglich. An der Mittelstation der Asitzbahn in Saalfelden Leogang befindet sich der Sinne Erlebnispark. Dort erfahrt ihr, wie es sich anfühlt, barfuß durch Erde, Sand und Stein zu gehen. Oder wie sich die Stimmen des Waldes anhören. Es geht wieder darum, sich den Einflüssen von außen hinzugeben – und mit allen Sinnen zu spüren, was die Natur zu bieten hat. Oberhalb des Sinne Parks befindet sich der Bereich Stille Wasser am Asitz“. Dieser Speichersee bietet alles, was zum Verweilen und Entspannen notwendig ist: Ruheliegen, Aussichtsterrassen, eine schwimmende Plattform sowie weitere Wasserelemente.

© Saalfelden Leogang Touristik, Stefan Gimpl – Stille Wasser am Asitz

#6 Freiheit über den Wolken spüren

Das Steinerne Meer und die Leoganger Steinberge laden zu Bergtouren ein, bei denen es hoch hinaus geht. Anfängliche Trampelpfade und Waldwege verwandeln sich spätestens im oberen Drittel der Routen in das typisch felsige Gelände. Dort oben kann man grenzenlose Freiheit spüren. Speziell dann, wenn der Blick auf die umliegenden Gipfel und das einzigartige Panorama fällt. Wer gleich mehrere Tage in der Felslandschaft verbringen möchte, kann beispielsweise in der Passauer Hütte oder im Riemannhaus einkehren und dort übernachten.

© Saalfelden Leogang Touristik Fotograf: Sportalpen – Wanderung zur Passauer Hütte

Kontakt

Saalfelden Leogang Touristik GmbH
+43 6582 70660
Mittergasse 21a
5760 Saalfelden
Karte noch größer
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.