Regionen
Buchen
Sprache
DE

Kulinarische Almwiese am Hochkönig

Rudi's Roadtrip "Almenweg Schmankerl" durch das SalzburgerLand

Sobald die Sonne scheint ist es Wanderzeit im SalzburgerLand. Auch Koch und Schmankerl-Experte Rudi Pichler zieht es auf die Almen im SalzburgerLand. Bei seinem Rudi's Roadtrip "Almenweg Schmankerl" schaut er den Hüttenwirtinnen und Hüttenwirten über die Schultern, wie sie ihre besonderen Salzburger Almenweg Schmankerl zubereiten. Dieses Mal führte ihn seine Wanderung im Rahmen der "Almenweg Schmankerl" Edition in die Region Hochkönig auf die Dientalm.

Wenn man seinen Urlaub am Bauernhof bei Tine und Rudi Nussbaumer verbringt oder für einen Tagesausflug auf der Dientalm vorbeischaut, dann erlebt man dort eine wahre Abenteuer- und Erlebnis-Alm. Die Dientalm, die zwischen Mühlbach am Hochkönig und Dienten direkt am Dientnersattel auf 1400m liegt, wird von den Jungbauern traditionell bewirtschaft. Bio-Milch, Bio-Buttermilch, Pinzgauer Bierkäse, Bergkäse, Streichkäse und Bauernbrot wird in den Sommermonaten auf der Dientalm selbst produziert – und man kann ihm auch oft über die Schultern schauen und miterleben, wie viel Leidenschaft es für die hochwertigen bäuerlichen Lebensmittel benötigt, um die Grundprodukte von den Kühen in Top-Qualität zu veredeln.

Davon wollte sich auch unser Genuss-Kompass Rudi Pichler bei seiner Almenweg Schmankerl Tour persönlich überzeugen. Praktischerweise führt der Salzburger Almenweg an der Dientalm vorbei – hier könnt ihr euch alle Details zur Wanderung und allen weiteren Etappen des insgesamt 350 Kilometer langen Salzburger Almenwegs ansehen.

Aber nicht nur das: Die Dientalm liegt auch am Ach du Grüne Neune Kräuterwanderweg am Hochkönig und ist eine von insgesamt 16 Kräuteralmen am Hochkönig, bei denen auch Spitzenkoch Vitus Winkler seinen Finger im Spiel hatte. Man kann ohne Gepäck (mit Gepäcktransport) weitwandern, man kann geführte Wanderungen entlang des Kräuterwanderweges unternehmen und regionale Kräutergerichte by Vitus Winkler genießen – denn für jede der Almen hat Haubenkoch Vitus Winkler gemeinsam mit den Wirtsleuten ein spezielles Gericht kreiert. Und genau das hatte Rudi Pichler vor. Nach einem Hallo in der Dientalm bei Bernhard, Tine, Rudi, Sebastian und Shelly ging es mit Tine raus in die Natur zum Kräutersammeln um noch mehr über die regionalen Besonderheiten im “Kräutergarten Natur” zu erfahren.

Das Dientalm-Team (v.l.n.r.): Bernhard, Tine, Rudi, Sebastian, Greti und Shelly.

Aber auch auf der Dientalm selbst gibt es viel zu erleben. Täglich ab 17.00 Uhr kann man beim “Tag der offenen Stalltür” das Leben auf der Alm hautnah miterleben und sogar Kühe melken, wenn man will – inkl. Urkunde. Diese Urkunde hat Rudi Pichler sicherlich bereits in seiner Tasche, denn er molk die Kühe wie ein alter Profi. Außerdem kann man auf der Dientalm auch einen herrlichen Urlaub am Bauernhof verbringen. Rudi Pichler schlief ebenfalls auf der Dientalm, um am nächsten Tag ausgeruht beim Melken mitzuhelfen und danach in der Küche fit für das Almenweg Schmankerl zu sein und für euch das Rezept mitzunotieren. Unser Tipp: Nachkochen zahlt sich so richtig aus!

Tine und Rudi beim Almkräuter sammeln.

Gewinnspiel

Macht mit beim Salzburger Almenweg Gewinnspiel. Stimmt bis zum Ende des Sommers für euer Lieblings-Almenweg Schmankerl ab und gewinnt ein Wanderwochenende für 2 Personen! Ihr könnt sogar direkt für diese Kräutersuppe abstimmen!

Rezept für die Kräutersuppe mit Brot Chip und Kräutertopfen (für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1 Stk Sellerie
  • 2 Stk Zwiebel
  • 750g Erdäpfel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL getrocknete Kräuter
  • 1/8l Weißwein
  • 1,5l Milch
  • 0,5l Wasser
  • 1/8l Olivenöl
  • 2 Hände frische Almkräuter

Zubereitung:

Für die Suppe den Sellerie, Zwiebel, Knoblauch und Erdapfel schälen und in 5x5mm starke Würfel schneiden. Nun die Zwiebel mit dem Sellerie in Öl glasieren. Anschließend die Erdäpfel und den Knoblauch beimengen, kurz mit glacieren und mit Weißwein ablöschen. Einreduzieren lassen und mit der Milch aufgießen. Die getrockneten Kräuter dazugeben und alles weichkochen.

In der Zwischenzeit werden die Wiesen-Kräuter je nach Saison gesammelt: Bärlauch, Vogelmiere, Spitzwegerich, Schafgabe, Wasserminze, Frauenmantel, Ringelblume, Rotklee, Wiesenkümmel … Diese kurz waschen und fein hacken, mit Olivenöl bedecken und zu einem Kräuter Pesto mixen.

Auch die Suppe darf nun gemixt werden. Mit Wasser auf die gewünschte Konsistenz strecken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Anrichten wird das Pesto unter die Suppe gerührt und mit dem abgeschmeckten Topfen auf dem Brot Chip serviert. Guten Appetit, lasst es euch schmecken.

Ihr habt Lust, noch mehr Schmankerl aus dem SalzburgerLand mit Rudi Pichler zu erkunden? Dann bleibt dran und klickt euch hier zur nächsten Station von Rudi’s Roadtrip in der Almenweg Schmankerl Edition.

PS.: Ihr fragt euch, was ein Almenweg Schmankerl auszeichnet? Erst wenn ein Gericht die strengen Kriterien “authentisch, traditionell, regionaltypisch & transparent” erfüllt, darf es diesen Namen tragen.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!