Regionen
Buchen
Sprache
DE
© SalzburgerLand Tourismus, Franz Pritz, Zwischen Sommer und Herbst am Hochkönig

Bucket List für den Herbst

Was auf der ToDo Liste nicht fehlen darf

Wenn die Blätter zu Boden fallen, die Tage kürzer werden und der erste Schnee im Gebirge den nahenden Winter ankündigt, ist das noch lange kein Grund, sich zu Hause zu verkriechen. Im Gegenteil: der Herbst zeigt sich im SalzburgerLand von seiner farbenprächtigsten Seite, die geernteten Früchte werden verarbeitet, es wird gefeiert und aufgekocht.

Diese Top 10 Tipps gehören im Herbst einfach dazu.

1. Martini Gansl oder Wild essen

Herbstzeit ist Wildzeit. Serviert mit selber gemachter Preiselbeer-Marmelade und Serviettenknödel – einfach köstlich. Fast alle Gastronomen setzen auf das schmackhafte und gesunde Fleisch. Also am besten einfach in der Speisekarte schmökern. Und nicht vergessen: am 11.11. ist Martinstag. Da wird dann das traditionelle Martinigansl aufgetischt. Sie können sich natürlich auch selber ans Werk machen. Den passenden Rezepttipp vom Küchenprofi gibt es hier.

Übrigens: Immer ein bisschen besser schmeckt die selbstgemachte Herbstküche mit den Gewürzen von STAY SPICED !. Das Doserl aus nachhaltigem Weißblech mit den bunten Etiketten und den tollen Wildgewürzen sind genau für diese Zeit im Jahr gemacht. Und verleiht Wild einen fruchtig-würzigen Geschmack, passt aber auch hervorragend zu Haschees, Ragouts und in alle möglichen Saucen.

2. Auf zum Bauernherbst

Im Herbst beginnt im SalzburgerLand traditionell der Salzburger Bauernherbst. Ob Almabtrieb oder Erntedankfest, Bauernmarkt oder kulinarische Verlockungen – hier ist für jeden etwas dabei. Brauchtum und Volkskultur erleben in dieser besonderen Zeit ihren Höhepunkt.

© SalzburgerLand Tourismus, Markus Berger, Bauernherbst Schnalzer

3. Sonnenenergie tanken – ganz nah am Wasser

3. Sonnenenergie aufladen – ganz nah am Wasser Ein Plätzchen am Wasser ist immer schön, Winter wie Sommer, Frühling wie Herbst. Im Herbst ist ein Spaziergang entlang der Salzburger Seen aber eine besondere Wohltat. Schließlich genießt man das goldene Licht und die vielleicht letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres – ohne in der Skibindung zu stecken. Übrigens: Wer sich für eine Wanderung am Ufer entscheidet, hat die Qual der Wahl. Soll es der Wolfgangsee werden oder lieber der Fuschlsee? Eine kleine Auswahl an herbstlichen Seespaziergängen haben wir hier aufbereitet.

© SalzburgerLand Tourismus, Franz Pritz, Abendstimmung am Fuschlsee

4. Day Spa-Auszeit

Angenehm warmes Wasser, entspannende Massagen, wohltuende Saunagänge, erfrischende Peelings und das alles in einem – so eine Mini-Auszeit ist jetzt im Herbst genau das Richtige.

© Tauern Spa Kaprun

5. Gletscherstart am Kitzsteinhorn

Für alle, die es nicht mehr erwarten können, die Skiausrüstung startklar zu machen, gibt es gute Nachrichten: schon im Oktober wird am Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun in den Skiwinter gestartet.

© Zell am See-Kaprun, Kitzsteinhorn

6. Feinste Edelbrände verkosten

Hochprozentiges, das mit Hingabe und viel Erfahrung gebrannt wird und ein einzigartiger Whisky, dessen Geschmacksnoten sich über viele Jahre hinweg im ewigen Eis entwickeln. Wer will sich da nicht durchkosten?  Besuchen Sie die Dachstein Destillerie der Familie Warter am Mandlberggut in Radstadt.

© Dachstein Destillerie. Feinste Edelbrände

7. Powidl-Marmelade einkochen

Ein Germknödel ohne Powidl-Marmelade? Undenkbar. Und wissen Sie was, es ist gar nicht schwer, Zwetschgen in köstlich, süße Marmelade zu verwandeln. Unsere Redakteurin hat uns ein ganz einfaches Rezept verraten.

© Anke Eder, Beste Zwetschgen für die Powidlmarmelade

8. Sich fit machen für den Winter

Lange dauert es nicht mehr, bis wir wieder unsere Schwünge in den Schnee setzen können. Wie wäre es also schon jetzt mit ein paar kräftigenden Übungen zur Stärkung der Muskulatur? Schließlich wollen wir unbeschadet durch den Skiwinter kommen.

© SalzburgerLand Tourismus, Michael Groessinger, Laufen am Wolfgangsee

9. In der Natur entspannen

Ein wunderbarer Kraftplatz ist der Reedsee in Gastein. Und wie prächtig kleidet sich der Lärchenwald in seine Herbstfarben. Und dann noch ein paar entspannende Yogaübungen direkt am See…

© SalzburgerLand Tourismus, Tom Son – Yoga am Reedsee

10. Über Salzburgs Stadtberge spazieren

Ob Mönchsberg, Festungsberg oder Kapuzinerberg – von oben betrachtet ist die Salzburger Altstadt gleich noch  mal so schön.  Schlendern Sie entlang schmaler Pfade, lauschen Sie dem raschelnden Laub unter Ihren Füßen und genießen Sie den Ausblick auf die mittelalterlichen Gassen und unzähligen Kirchtürme.

© SalzburgerLand Tourismus, Tourismus Salzburg GmbH, Familie in der Stadt Salzburg

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!