Regionen
Buchen
Sprache
DE

OP und Reha bei Bewegungsbeschwerden

Die heilende Wirkung des Thermalwassers im SalzburgerLand

Neben erfahrenen Ärzten und modernsten Gesundheitszentren kann im SalzburgerLand für die Genesung nach einer Operation oder für die Behandlung von chronisch-entzündlichen Beschwerden ein Glücksfall der Natur genutzt werden: das mineralstoffhaltige Thermalwasser.

„Chronisch-entzündliche Schmerzen, ein Bandscheibenvorfall, Kreuzbandverletzungen oder ein beeinträchtigtes Hüftgelenk können hier in einem längeren Urlaub behandelt werden“, sagt Dr. Hildebert Hutt, Ärztlicher Leiter der Reha im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun. „Durchschnittlich fitte Patienten erholen sich zum Beispiel nach einer Hüftgelenksoperation bei uns in drei bis fünf Wochen. Für chronisch-entzündliche Beschwerden, wie zum Beispiel bei Rheuma, bieten wir Therapien von zwei bis drei Wochen an.“

Viele Kur- und Gesundheitszentren beziehen das zum Teil radonhaltige Quellwasser in die Therapien mit ein, ergänzend zu Lymphdrainagen, Wärmeanwendungen, Massagen oder zur Physiotherapie. „Es ist uns wichtig, dass die Funktionsfähigkeit des Bewegungs- und Stützapparates unserer Patienten wieder hergestellt beziehungsweise langfristig verbessert wird. Das bedeutet einfach mehr Lebensqualität für die Patienten“, sagt Dr. Hildebert Hutt. Je nach Art des operativen Eingriffs kann unterschiedlich früh mit der Therapie begonnen werden. Besonders die Unterwassertherapie eignet sich für das frühfunktionelle Training in der Rehabilitation. In einer gemeinsamen Studie konnten das Medizinische Zentrum Bad Vigaun und die Universität Salzburg beispielsweise zeigen, dass Patienten nach Implantation einer Knietotalendoprothese auch bei einem frühen Rehaantritt (zehn bis 15 Tage nach der Operation) signifikante Verbesserungen bei der Beugung und Streckung des Knies, beim Gleichgewicht, beim Gangbild oder bei der Kraft erreichen.

Ein wichtiger Tipp: Damit die Behandlung im SalzburgerLand beginnen kann, sollte man vor dem Gesundheitsurlaub bereits zu Hause die Belastbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems und bei Bedarf die Operationsfähigkeit prüfen lassen. Ebenso wichtig sind für die Fachärzte im SalzburgerLand die Informationen zu Vorerkrankungen und zu bereits verordneten Medikamenten. „Umgekehrt erhalten unsere Patienten zum Abschluss ihres Aufenthaltes umfassendes Informationsmaterial für Zuhause, wie Bewegungstipps zur Reha und natürlich einen medizinischen Bericht“, sagt Dr. Hildebert Hutt.

Folgende Partner unterstützen Sie bei Ihrer OP oder Reha

Gasteiner Heilstollen 

Im Gasteinertal mitten im SalzburgerLand genießen Sie neben der medizinisch fundierten Rheuma-Therapie eine erholsame Urlaubszeit in den Alpen. Dafür sorgen die Gasteiner Kur- und Gesundheitspartner. Das Gesundheitsangebot können Sie schon bei einem Kurztrip kennenlernen oder für eine Therapie länger bleiben. Dafür bieten sich die Gesundheitspauschalen an, die einen Aufenthalt von 14 Tagen bis drei Wochen umfassen. Mit ihnen können Sie die Therapieangebote vor Ort vom Hotel Ihrer Wahl aus individuell nutzen. Dank der professionellen Verbindung von therapeutischen und touristischen Angeboten im Gasteinertal erwartet Sie ein erholsamer Gesundheitsurlaub.

Rund 12.000 Menschen nutzen jährlich das einzigartige Heilklima des Gasteiner Heilstollens sowie das zusätzliche Therapieangebot im Gasteinertal. Schon seit 50 Jahren wird der Stollen für die Behandlung verschiedenster Krankheitsbilder genutzt. Dazu gehören chronische Schmerzen und Funktionsstörungen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Morbus Bechterew oder Fibromyalgie), Funktionsstörungen der Atemwege (z.B. Asthma oder Heuschnupfen) und Störungen der Regeneration, Zirkulation und immunologischen Balance der Haut (z.B. Neurodermitis oder Psoriasis vulgaris).

Patienten auf ihren Liegen im Gasteiner Heilstollen

© Gasteiner Heilstollen – Schmerzfrei durch eine Behandlung im Gasteiner Heilstollen

Emco Klinik in Bad Dürrnberg

Klinikgebäude der Emcoklinik

© Emco – Die Emcoklinik am Dürrnberg

In der Emco Klinik in Bad Dürrnberg erwartet Sie ein privates Gesundheitszentrum erster Klasse. Es bietet modernste Diagnostik wie insbesondere Computertomographie, Nuklearmedizin, Ultraschall, Laboratoriumsdiagnostik, Röntgen, cardiolgische Diagnostik und HD-Endoskopie mit Fiberglasoptik von Magen, Darm und Lunge. 120 Mitarbeiter, darunter 30 Ärzte und Fachärzte, betreuen die PatientInnen in den Fachgebieten Allgemeine Chirurgie, Augenheilkunde (Coop brillenfrei mit modernstem Augenlaser Österreichs), Dermatologie, Innere Medizin, Neurochirurgie, Orthopädie, Physikalische Medizin, plastische und ästhetische Chirurgie, Psychosomatik, Unfallchirurgie und Urologie.

Medizinisches Zentrum Bad Vigaun

(c) Medizinisches Zentrum Bad Vigaun

(c) Medizinisches Zentrum Bad Vigaun

Ein Ansprechpartner vom medizinischen Erstgespräch über Therapie oder Operation bis zum Ende eines Rehabilitations- oder Kuraufenthalts: Das ist das Medizinische Zentrum Bad Vigaun. Ein medizinisches und pflegerisches Team behandelt und begleitet die Patienten während des gesamten Aufenthalts in Bad Vigaun. Diese persönliche Betreuung schafft Sicherheit und Vertrauen und trägt zu einer raschen Genesung bei. Das Medizinische Zentrum Bad Vigaun verfügt über eine bestens ausgestattete Privatklinik mit modernen Operationssälen. Die Schwerpunkte des renommierten Ärzteteams sind unter anderem Orthopädie, Rheumatologie, Wirbelsäulenerkrankungen, innere Medizin und Gefäßerkrankungen. Neben der Klinik sorgen ein modernes Kur- und Rehabilitationszentrum, ein Gesundheitshotel mit Vier-Sterne-Komfort und eine Heiltherme für ein umfassendes medizinisches Angebot. Das Thermalwasser der St. Barbara Quelle wird bei degenerativen und chronisch entzündlichen Erkrankungen der Gelenke, der Wirbelsäule, nach Operationen, bei rheumatischen Erkrankungen, Osteoporose, Erschöpfungszuständen oder Prävention erfolgreich angewendet.

Schloss Kurhotel Strobl

a:2:{i:0;a:2:{i:0;s:0:"";i:1;a:0:{}}i:1;s:0:"";}

© Schloss Kurhotel Strobl

Viele kommen meist auf Empfehlung ehemaliger Kurgäste, die bereits medizinische Hilfe bei Bewegungsbeschwerden im Schloss Kurhotel Strobl gefunden haben. Insgesamt orientiert sich das Erfolgskonzept des Hauses am Wissen darüber, dass gezielt eingesetzte Bewegungstherapien Schmerzen lindern können. Das Therapiespektrum reicht von einfacher Gymnastik über Unterwassergymnastik, Sensomotorik-Training, Nordic Walking bis hin zu medizinischem Kraft- und Ausdauertraining. Jeder Kurgast absolviert ein individuell zusammengestelltes Programm, das durch Massagen, Behandlungen im warmen Wasser oder Moor sowie mit Spaziergängen rund um den Wolfgangsee unterstützt wird.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen