Regionen
Buchen
Sprache
DE

Vier Rennen für Jedermann-Sportler

Drei Radmarathons und ein großes Fragezeichen

Man steht am Start, spürt das Adrenalin in den Venen. Anspannung steigt hoch. Jetzt wird’s ernst! Darauf hat man sich die ganze Saison über vorbereitet. Darauf gefreut und viele schweißtreibende Stunden im Sattel zugebracht, nur um hier und heute den Gipfel der eigenen Leistung abrufen zu können. Für viele Radrennsportler stellen die Radmarathons im und um das SalzburgerLand seit vielen Jahren die Höhepunkte der Rennsaison dar, auf die man akribisch hintrainiert, hinfiebert.

Für viele Radsportbegeisterte gibt es nichts Schöneres, als viele Stunden durch abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaft zu fahren. Die Natur zu genießen und den Kopf so richtig frei zu bekommen. Oder um es auf den Punkt zu bringen: Allein oder in kleinen Gruppen unterwegs zu sein und individuell unser schönes SalzburgerLand auf dem Rennrad zu erkunden. Trotzdem treffen sich jedes Jahr aufs Neue tausende von Menschen, um bei den zahlreichen Rennrad- und Triathlon-Wettkämpfen an den Start zu gehen und sich mit Gleichgesinnten zu messen. So schön es auch ist, ins sprichwörtliche “Blaue” zu fahren, Wettkämpfe sind dann doch die Highlights jeder Radsaison und das “Salz in der Suppe” jedes Sportlers.

Die Radmarathons im und um das SalzburgerLand haben es den “Jedermann-Sportlern” seit vielen Jahren angetan. Kein Wunder also, dass sich die inoffizielle “Vier-Rennen-Serie”, bestehend aus Amadé Radmarathon, Mondsee 5 Seen Radmarathon der Glocknerkönig und Rad am Ring, Jahr für Jahr immer noch steigender Beliebtheit erfreut. Doch was sind die Besonderheiten der einzelnen Rennen? Was macht die Magie dieser Veranstaltungen aus, der sich der Radsport seit vielen Jahren nicht entziehen kann?

Der Amadé Radmarathon, 29. Mai 2022

Vom Start- und Zielpunkt Radstadt aus geht es Mai beim Amadé Radmarathon auf einer Strecke von 53 Kilometer und 1.040 Höhenmeter, 95 Kilometer und 1.535 Höhenmeter sowie 146 Kilometer und 2.221 Höhenmeter hinauf in die Berge des Pongaus und Tennengaus. Jede Menge Anstiege und rasante Abfahrten verlangen den Teilnehmern so ziemlich alles ab und machen ihn zum absoluten Klassiker im jährlichen Rennkalender. Belohnt werden die Teilnehmer dabei mit phantastischen Panoramablicken auf Dachstein, Bischofsmütze und die imposanten Tauern. Außerdem gibt es kaum einen Streckenabschnitt, auf dem nicht begeisterte Zuseher das Feld anfeuern. Zwei unterschiedliche Strecken sorgen dafür, dass hier wirklich Jedermann teilnehmen kann – vom Anfänger bis zum (Fast-)Profi.

Der Mondsee 5 Seen Radmarathon, 19. Juni 2022

Jedes Jahr im Juni pilgern zahlreiche Rennradbegeisterte an den Mondsee zum 5 Seen Radmarathon. Für einen Tag wird der Salzkammergut-See zum Nabel der Radsportwelt. Vier Strecken warten auf die rund 2.000 Teilnehmer. So kann wirklich jeder an den Start gehen. Wenn man bei dieser Veranstaltung an den Start geht, gilt es, die große Schleife zu bewältigen. Diese führt die Teilnehmer durch die Rennradregion SalzburgerLand-Salzkammergut, entlang von Wolfgangsee, Hallstättersee, Traunsee, Attersee und Mondsee.

Der 25. Glocknerkönig, 05. Juni 2022

Einmal im Leben den Glockner bezwingen – eines der großen Ziele jedes Radsportlers, der in den Alpen seine Runden zieht. Wer sich dieser ‘Prüfung’ auch noch im Wettkampf stellen möchte, dem bietet sich im Juni eine Möglichkeit dazu. Zum 25. Jubiläum des Glocknerkönigs machen sich tausende Sportler aus rund 25 Nationen auf den Weg, um die 27 Kilometer und 1.671 Höhenmeter bis zum Ziel beim Fuschertörl auf 2.500 Metern schnellstmöglich zurückzulegen. Bei 9 bis 15 Prozent Steigung! Eine körperliche und mentale Herausforderung, die Jahr für Jahr die Spreu vom Weizen trennt.

Kurzer Motivationsschub gefällig? Den Streckenrekord in der Männer Wertung hält seit 2005 Roland Stauder mit einer Zeit von 1:15:15. Die Frage ist, ob diese Glanzleistung jemals wieder erreicht werden kann. 

Rad am Ring, Salzburgring, 31.Juli 2022

Dort, wo sonst PS-starke Boliden und Motorräder über den heißen Asphalt brettern, übernehmen am 31. Juli 2022 wieder die Radfahrer das Zepter. Beim größten Radsportevent im Bundesland Salzburg mit insgesamt sieben verschiedenen Disziplinen, darf auch heuer wieder kräftig am Salzburgring pedaliert werden – und alle Radsportfreunde von Groß bis Klein sind dazu herzlich eingeladen. Mit auf dem Programm stehen Einzelzeitfahren mit dem Rennrad sowie Zeitfahrrad, das Jederfrau- und Jedermannrennen für sämtliche Altersklassen, sowie alle Masterskategorien bei den Frauen und Herren. Das Einzelzeitfahren am Vormittag und das Straßenrennen am Nachmittag zählen zur Wertung des rennradreisen.cc Senioren Radcup. Gekrönt wird dieser Radsporttag durch die ÖRV-Radliga der Elite-Damen und U23, bei der Österreichs 60 schnellste Damen auf Rennrädern an den Start gehen. Auch Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer hat ihre Teilnahme beim Einzelzeitfahren bereits zugesagt. Last but not least können alle RadsportlerInnen den Ring im Rahmen der Salzburg Radtouristik-Fahrt frei ‘erradeln’. 

Anmeldungen sind bis 27.07.2022 auf www.radteamsalzburg.at möglich.

©Bilder: Land-Leben Radteam ARBÖ Salzburg 

Eddy Merckx Classic Radmarathon – immer noch ein Fragezeichen

Auch wenn wir alle uns wünschen würden, dass es heuer endlich wieder eine Eddy Merckx Classic geben würde, können wir an dieser Stelle leider noch keine fixen Nachrichten vom Organisationsteam weitergeben.

Derzeit wird an einer Weiterentwicklung und Neuaustragung des Radmarathons gearbeitet. Der angestrebte Termin ist 1.-3. September 2023.

Wir halten euch auf dem Laufenden und informieren euch so rasch wie möglich über die Neuauflage. Es würde uns sehr freuen, wenn ihr das nächste Mal wieder mit am Start seid. Euer Eddy Merckx Classic Team.

Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

Kurz zur Erinnerung:
Seit der ehemalige belgische Rennradprofi Eddy Merckx seine ersten Runden durch das Salzburger Seenland gezogen hat, verbindet ihn mit dieser Region eine besondere Liebe. Da lag es nahe, dass der noch immer erfolgreichste Radsportler aller Zeiten ein eigenes Rennen hier auf die Beine stellen sollte – die Eddy Merckx Classic war geboren. Zum mittlerweile 13. und vorerst letzten Mal, trafen sich am 8. September 2019 Radsportbegeisterte in der Region, um von Fuschl aus ein einzigartiges Rennen durch das Salzburger Seengebiet auszutragen.

© SalzburgerLand Tourismus – Rennradtour auf den Gaisberg.

Infos zu den Rennen

Amadé Radmarathon:
Start- und Zielort: Radstadt
Datum: 29. Mai 2022

Mondsee 5 Seen Radmarathon:
Start- und Zielort: Mondsee
Datum: 19. Juni 2022

25. Glocknerkönig
Start- und Zielort: Bruck
Datum:05. Juni 2022

Rad am Ring 
Start- und Zielort: Salzburgring
Datum: 31.07.2022

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!