Regionen
Buchen
Sprache
DE

Tipps und Ideen für den Campingurlaub

Camping-Geheimtipps für das SalzburgerLand

Tolle Campingplätze gibt es auf der ganzen Welt. Doch was ganz klar für das SalzburgerLand spricht, sind neben der landschaftlichen Vielfalt vor allem die breit gefächerten Angebote und die vielfältigen Möglichkeiten, den Urlaub zu gestalten – im Sommer wie im Winter. Und dann gibt es natürlich ein paar Geheimtipps für einen ganz besonderen Campingurlaub im SalzburgerLand.

Top Tipps für Ihren Campingurlaub im SalzburgerLand

Tipp 1: XXL-Stellplätze am Grubhof

Der 4-Sterne Platz in St. Martin bei Lofer besticht durch seine riesigen Stellplätze und wurde nicht ohne Grund im Jänner 2017 zum besten Campingplatz Europas gewählt. Die Gäste können sich auf 120 bis 180 m2 so richtig ausbreiten. Die idyllische Lage in einem alten Park mit freiem Blick auf die umliegenden Berge tut ihr Übriges dazu, um sich hier so richtig wohl zu fühlen und zu erholen. Bei der Platzeinteilung wird auch darauf geachtet, dass Nachbar mit Nachbar zusammenpasst. So gibt es Bereiche für Familien, Paare ohne Kinder oder Hundebesitzer.  Durch die Nähe zur Saalach ist der Platz auch bei Wildwasser-Sportler beliebt. Übrigens gilt das XXL-Format auch für Zeltplätze. Auf der Saalachwiese werden ausschließlich sonnige, nicht parzellierte Plätze – auf feinem, weichem Grasboden versteht sich –  an Camper mit Zelt, Faltwagen oder Minibus vergeben.

© Camping Grubhof Robert Stainer - XXL Stellplätze in St. Martin bei Lofer
© Camping Grubhof Robert Stainer – XXL Stellplätze in St. Martin bei Lofer

Tipp 2: Camping am Neukirchner Kapellenweg

Direkt am Panoramastellplatz Friedburg Friedburg in Neukirchen am Großvenediger führt der 9-Kapellen-Pilgerweg vorbei. Der Platzbetreiber Norbert Unterassner hat diesen einmaligen Wanderweg ins Leben berufen. Neben der wunderbaren Landschaft ist dieser Themenweg vor allem wegen der namensgebenden Kapellen einen Besuch wert. Der gut 17 km lange Weg ist in vier bis vier einhalb Stunde zu erwandern. Durch die Lage mitten im Nationalpark Hohe Tauern ist der Campingplatz auch darüber hinaus ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen, Mountainbike- und Radtouren oder auch vielfältige Winteraktivitäten.

Tipp 3: Waldcamping Tamsweg

Wenn der Wind durch die Äste der hohen Bäume streicht und das Wasser der Taurach munter über die Steine plätschert, kann man nur an einem Ort sein: dem Waldcampingplatz Tamsweg. Nicht  nur der idyllische Wald, sondern vor allem die Taurach machen den Platz zu etwas Besonderem. Ist doch der Fluss vor allem bei Paddlern – vom Anfänger bis zum Profi – sehr beliebt. Befahren werden kann die Taurach von April bis September, genau die richtigen Monate zum Campen. Und noch ein Sport steht am Waldcampingplatz hoch im Kurs. Der Familienbetrieb umfasst auch den Reiterhof Mehlhartlgut.

Tipp 4: Campen mit Hund

Hundebesitzer kennen das Problem: wohin mit dem geliebten Vierbeiner, wenn es in den Urlaub geht? Zum Glück gibt es viele Campingplätze, die Haustiere erlauben und auch entsprechend ausgestattet sind. Ideal ist hier zum Beispiel der Campingplatz Panorama Camp Zell am See. Nur 500m vom Platz entfernt und in wenigen Minuten über den Seerundweg erreichbar, erlaubt die 2000m2 große Hundefreilaufzone jede Menge Platz zum Spielen und Toben. Im Überlauf des Zellersees darf der vierbeinige Freund sogar Badefreuden genießen.
Gut zu wissen: Hundebeutel gibt es kostenlos bei der Dog Station am Panorama Camp.

Luftaufnahme Campingplatz Nahe des Zellersees
© Panorama Camp Zell am See-Kaprun –  Campen am Zellersee

Alle Campingplätze im SalzburgerLand, auf denen Hunde erlaubt sind, findet man im SalzburgerLand Camping-Führer. Kostenlos bestellen im SalzburgerLand-Shop!

Tipp 5: Dauercamper

Hat man einmal sein wahres Urlaubsparadies gefunden, ist es ganz schön mühsam Jahr für Jahr wieder alle Zelte abzubrechen, um nach Hause zurückzukehren – wo es doch am Campingplatz so unbeschwert, gemütlich und einfach herrlich ist. Warum sich denn nicht dauerhaft am Urlaubsort niederlassen? Wer z.B. als Pensionist, über viel freie Zeit verfügt und weitgehend ungebunden handeln kann, ist mit einem Dauercampingplatz gut beraten. Vielleicht am Seecamping am Wallersee? Das Seecamping ist eingebettet in die sanfte Landschaft des Salzburger Seenlandes, mit direktem Seezugang zu einem flachen, naturnahen Badestrand. Privatsphäre ist durch eine Naturhecke garantiert, welche die einzelnen Strandflächen voneinander trennt. Plätze können tage- oder wochenweise, aber eben auch für ein ganzes Jahr gemietet werden. Parallel dazu besteht auch die Möglichkeit einzelne Standplätze inklusive der gesamten Infrastruktur zu erwerben.

Luftaufnahme Campingplatz am Wallersee© Seecamping Wallersee – Campingplatz direkt am Wallersee

Tipp 6: Festival-Camping: Electric Love

Electric Love Festival im Salzburger Salzkammergut: das sind drei Tage voller Musik, coolen Sounds und Megastimmung. Ob EDM, Dubstep, Electro, House, Hardstyle oder Drum and Bass – hier trifft sich die Welt, um gemeinsam zu feiern. Und genächtigt wird am besten am Campingplatz. Man unterteilt zwischen Basic Camping North oder South. Beide Camping-Areas umfassen eine umfassende Infrastuktur, mit Duschen, WCs, Bars, Snacks und Supermärkten. Noch unkomplizierter ist die zeitsparende Comfort Camping Variante mit einem eigenen 2-Mann Electric Love Pop Up Zelt im Comfort Camping Bereich mit erweiterter Nachtruhe und weiteren Privilegien.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.  Mehr lesen