Regionen
Buchen
Sprache
DE

9 Tipps für die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Die Top-Sommeraktivitäten in der Region

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist bekannt für ihre wunderschöne Naturvielfalt, rauschende Bäche und atemberaubende Aussichtsplätze in Berg und Tal. Wie ihr das Beste aus einem Besuch in der Region herausholen könnt, zeigt euch diese Sommer-Bucketlist.

#1 Klettern in der Kitzlochklamm

Die Kitzlochklamm ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein Hotspot für Kletterfreunde. Die Klamm der Rauriser Ache beherbert einen eigenen Klettersteig, dessen Einstiegsstelle nach einer etwa 20-minütigen Wanderung erreicht wird. Der 300 Meter lange Steig ist herausfordernd und Anfänger sollten sich die Tour auf jeden Fall von einem Guide zeigen lassen. Seit Sommer 2017 gibt es auch einen Familien-Klettersteig, der Kletter-Neulinge von Anfang an behutsam ins Kraxeln einführt.

Klettersteig in der Kitzlochklamm

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Klettersteig in der Kitzlochklamm

#2 Den Smaragdweg entlanggehen

Sattes Grün, idyllische Landschaft, rauschender Bach. Der Smaragdweg im Habachtal ist ein wahres Naturjuwel. Rund vier Stunden dauert die Wanderung, die vom Habachtal-Parkplatz in Bramberg wegführt. Dabei geht es auf einem flachen Kieselweg vorbei an Hütten, Wasserfällen und Almwiesen. Der Spaziergang hält an bestimmten Stellen Informationen über die Mineralogie und Geologie des Habachtales für interessierte Wanderer bereit. Aufbereitet werden die Infos dabei so, dass sie allgemein verständlich sind.

Smaragdweg Nationalpark Hohe Tauern

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Smaragdweg

#3 Auf eine Reise in die Vergangenheit begeben

In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern können Wiesen und Wälder ganz unberührt wachsen und sich entwickeln. Die Natur dort ist so unberührt, dass selbst abgestorbene Bäume nicht beseitigt werden. Über 80 dunkle Moortümpel, Sturzfichten, Zirben, saftig grüne Moose, uralte Bäume und romantische Lichtungen warten im Rauriser Urwald auf Wanderer. Die mystische Atmosphäre und die reine Luft sorgen für ein Erlebnis der besonderen Art – und laden zur Reise in eine längst vergangene Zeit ein.

Rauriser Urwald

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Unterwegs im Rauriser Urwald

#4 Goldwaschen

In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern gibt es einige Plätze, an denen nach Gold gesucht werden kann. Einer davon ist der Goldwaschplatz am Bodenhaus in Rauris. Mit Goldwaschpfannen und Gummistiefeln ausgerüstet kann man sich in der Rauriser Ache auf die Suche nach dem funkelnden Schatz machen. Wenn man etwas findet, dann sind es ganz kleine Splitter. Aber die Suche anisch ist schon ein Erlebnis der besonderes Art.

Goldwaschen am Bodenhaus Rauris

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Goldwaschen am Bodenhaus Rauris

#5 Greifvögel hautnah erleben

Auf der Rauriser Hochalm ziehen Eulen und Greifvögel ihre Runden und begeistern auf 1.780 Metern die staunenden Zuschauer. Im Sommer finden die Freiflüge bei Schönwetter jeden Tag statt. Nachdem die Könige der Lüfte gezeigt haben, was sie können, lädt die Hochalm zum Verweilen oder zum Weiterwandern auf den umliegenden Wanderwegen ein.

Greifvogelwarte Rauris

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Greifvogelwarte Rauris

#6 Wandern durch den Wiegenwald

Der urwaldartige Wiegenwald liegt im hinteren Stubachtal in Uttendorf-Weißsee und setzt sich vorwiegend aus Fichten, Lärchen und Zirben zusammen. Vom Parkplatz des Gasthofes Enzingerboden aus führt die Wanderung für einige Stunden durch den Wiegenwald – vorbei an einem wunderschönen Bergsee bis zur Mittelstation der örtlichen Seilbahn. Am Weg wachsen Heidelbeeren, Zirbenzapfen und eine Artenvielfalt an wunderschönen Pflanzen. Märchenwald-Feeling pur!

Wandern im Wiegenwald

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Wandern im Wiegenwald

#7 Bei den Krimmler Wasserfällen erfrischen

Sie sind beeindruckend, mystisch und einzigartig: die Krimmler Wasserfälle. Die fünftgrößten Wasserfälle der Welt sind nicht nur ein besonderes Naturschauspiel, sondern auch noch gesund. Die Heilkraft des Wassers wirkt sich nachweislich positiv auf Asthma, Allergien, stressbedingte Erkrankungen und Leiden des vegetativen Nervensystems aus. Wenn die brausenden Wassermassen schneeweiße Wolken und bunte Regenbogen zaubern, ist die Faszination perfekt.

© SalzburgerLand Tourismus, Krimmler Wasserrfälle

#8 In der Rauchkuchl Schwaigerlehen bekochen lassen

In der Rauchkuchl Schwaigerlehen kocht Theresia Bacher am Holzherd wie im Mittelalter, vorwiegend mit Produkten aus der Region. Deftiges, Traditionelles, Gesundes, aber vor allem Leckeres kommt hier auf die Teller. Von Kasnudeln und Wild bishin zu Süßspeisen und Holzbackofenbrot zaubert die rüstige Dame allerlei Schmankerl für ihre Gäste. Ein Muss für alle Feinschmecker!

#9 Eine der schönsten Drei-Seen-Runden erleben

Aller guten Dinge sind drei. Für Wanderer gibt es in Uttendorf-Weißsee eine atemberaubend schöne Seen-Wanderung, die vorbei am Grünsee, am Tauernmoossee und am Weißsse zum Berghotel Rudolfshütte führt. Dort angekommen erstreckt sich den Besuchern eines der beeindruckendsten Bergpanoramen der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Bei einer Übernachtung in der Rudolfshütte sollte man unbedingt eine Sonnenauf- oder -untergangswanderung unternehmen. Es lohnt sich!

Stand Up Paddling am Grünsee

© SalzburgerLand Tourismus, Jonathan Forsthuber – Stand Up Paddling am Grünsee

Rudolfshütte in der Weißsee Gletscherwelt

© SalzburgerLand Tourismus, Fräulein Floras Favourite Hangouts – Rudolfshütte in der Weißsee Gletscherwelt

Kontakt

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
+43 6562 40939
Gerlosstraße 18
5730 Mittersill
Karte noch größer
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.