Regionen
Buchen
Sprache
DE
© SalzburgerLand Tourismus, Eva-Maria Repolusk - Stille Nacht Kapelle

Stille Nacht! Heilige Nacht!

Ein Lied bewegt die Welt

Es waren leise Töne, die am Heiligabend des Jahrs 1818 in Oberndorf erklangen - nur Gitarre und zweistimmiger Gesang - und doch sollten sie zum berühmtesten Lied der Welt werden.

Mehr lesen Weniger lesen

Heute gibt es kaum jemanden, der die Melodie von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ nicht kennt, doch nur wenige wissen, wo die Ursprünge des schlichten Weihnachtsliedes liegen. Franz Xaver Gruber ist in Oberösterreich aufgewachsen, im SalzburgerLand erklang das Lied erstmals und über die Rainer- und Strassersänger wurde das Lied in die Welt verbreitet.

Über die Jahrhunderte hinweg hat dieses Lied Grenzen und Krisen überwunden. Es verbindet Menschen unabhängig von Herkunft, Alter oder Religion und es verbindet uns mit jener Zeit, in der es geschaffen wurde. Vor über 200 Jahren haben der Salzburger Priester Joseph Mohr und der aus Oberösterreich stammende Lehrer Franz Xaver Gruber das Lied zum ersten Mal gesungen: In der St. Nikola Kirche in Oberndorf bei Salzburg. Aus Joseph Mohrs Feder stammt das Gedicht. Vertont wurde es auf dessen Bitte hin von Franz Xaver Gruber. Über Zillertaler Sängerfamilien trat es nur wenige Jahre danach seine Reise von Österreich nach Europa und in die Welt an. Mittlerweile wird es in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen.

„In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das Wunder zu warten.“
Heinrich Waggerl
Buchen

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!