Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Köstliche Stangerl mit Bärlauch-Pesto

Köstliche Stangerl mit Bärlauch-Pesto

Der Frühling erwacht im SalzburgerLand und die ersten Kräuter blicken unter der Schneedecke hervor – wie zum Beispiel der Bärlauch! Wir finden die nach Knoblauch riechenden Wildpflanze in Auwäldern und humusreichen Laubwäldern im ganzen SalzburgerLand. Und er schmeckt einfach köstlich. 

Bärlauch findet man in Auen und Laubwäldern

Der Bärlauch wird vielfältig verwenden. Er wird gerne zu einem würzigen Salz verarbeitet, ist eine wichtige Zutat in der traditionellen Gründonnerstagssuppe und wird in Alkohol oder Öl eingelegt konserviert. Oder zu würzigem Pesto verarbeitet.

Redakteurin Anke Eder, Kräuterexpertin und Foodbloggerin, hat für das SalzburgerLand Magazin köstliche Stangerl, gefüllt mit selbst gemachtem Bärlauch-Pesto, gebacken: 

Rezept: Köstliche Stangerl gefüllt mit Bärlauch-Pesto 

Zutaten für die Stangerl:
500g Weizenmehl
300g Wasser
1/4 Würfel frische Bio-Hefe
eine kleine Prise Zucker (für die Hefe)
1/2 Esslöffel Natursalz

Zubereitung Teig für die Stangerl: 
1. Wasser in eine Rührschüssel einwiegen, Bio-Hefe und etwas Zucker zugeben und verrühren. 
2. Mehl und Salz zugeben und zu einem Teig verkneten. 
3. Je 80g vom Teig abstechen und auswiegen. 
4. Daraus Stangen formen und diese mit einem Löffel platt drücken. 

Zutaten Bärlauch-Pesto: 
eine Handvoll frischer Bärlauch aus dem Wald
50 g Pinienkerne
50 g Parmesan
100 ml – 150 ml Olivenöl
etwas Salz

Bärlauch-Pesto mit Olivenöl, Pininenkernen und Parmesan 

Zubereitung Bärlauch-Pesto: 
1. Bärlauch mit kaltem Wasser abbrausen, mit einer Küchenrolle trocken tupfen und anschließend fein hacken.
2. Parmesan mit einer Käsereibe fein reiben. 
3. Pinienkerne in einem Mixer zerkleinern. 
4. Bärlauch, Parmesan, Pinienkerne und Olivenöl im Mixer (oder einer Rührschüssel) zu einer Paste verrühren. 
5. Das fertige Pesto in Gläser abfüllen oder gleich verwenden. 

Zubereitung Stangerl mit Bärlauch-Pesto: 
1. Das Pesto auf dem vorbereiteten Teig mit einem kleinen Löffel verteilen. 
2. Die Teigstangen eindrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. 
3. Die Stangerl rund 20 Minuten (180°C Heißluft) im vorgeheizten Backofen backen. 

Tipp: Zu den Stangerl mit Bärlauch-Pesto passt ein Bärlauch-Topfen-Aufstrich! Dazu nehmen Sie etwas frischen Bärlauch, hacken diesen fein und vermischen diesen mit einer Packung Topfen, einem Teelöffel des Bärlauch-Pestos und schmecken den Aufstrich mit Salz und Pfeffer ab. 

Topfen-Aufstrich mit Bärlauch

Fotos: © Anke Eder Natürlich Hausgemacht

Voriger Beitrag

Das Dorfgasteiner Gondeldinner … »

Nächster Beitrag

Grünmarkt Hallein … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen