Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Genuss-TourenTipp

Unterwegs im Tennengau

GenussRad-Touren laden zum Schlemmen ein


Ob knackige Mountainbike-Routen oder gemütliche GenussRad-Wege, im Tennengau finden Sie viele Möglichkeiten mit dem Rad die Region zu erkunden. GenussRad- und Mountainbike Karten erhalten Sie im Gästeservice Tennengau.

Radfahren im Tennengau, ©SalzburgerLand, Wasser Rast

Käse Tour, ca. 21,5 km

Kuchl - Golling - Bad Vigaun - Kuchl

Von Michi’s Radladen fahren wir in Richtung Süden und erreichen nach 2 km die Abzweigung zur Bio-Hofkäserei Fürstenhof, der sich für eine erste Einkehr anbietet. Immer der Bahn entlang erreichen wir zuerst den Bahnhof (hier Abfahrt von Battery-Bike möglich) und wenig später das Ortszentrum von Golling.


Besonders zu empfehlen sind hier das Museum Burg Golling, Döllerer's Genusswelten und das Cafe Maier. In Golling fahren wir ein kurzes Stück zurück Richtung Kuchl, um dann nach rechts abzubiegen und über den Hiasenbauern nach Strubau zu radeln. Über das Dornerdörfl kommen wir zum Georgenberg. 1,7 km später nehmen wir nach einer Tischlerei die rechte Abzweigung und kommen in einem Wäldchen zum Tauglbach, einem Highlight der Tour. Bei geeignetem Wetter sollte man eine kurze (oder längere) Rast am Wasser einplanen. In Bad Vigaun angekommen, empfiehlt sich der Landgasthof Neuwirt für einen Stopp oder ein Abstecher zur Heiltherme Bad Vigaun. Es geht nun unter der Autobahn durch und wir erreichen die Kreuzung beim Bahnübergang, wo auch der Gasthof Langwies auf hungrige und durstige Radler wartet. Wir setzen unsere Fahrt in Richtung Kuchl, wo wir zum Abschluss noch das Museum Kuchl besuchen, auf dem begleitenden Radweg fort und erreichen den Standort nach weiteren 4,5 km wieder.

GenussRadeln, ©Lammertal, Rast auf der Mahdalm

Marmorguglhupf Tour

Puch - St. Jakob - Adnet - Oberalm

Vom Bergspezl in Puch fahren wir durch den Ort bis zur Feuerwehr, wo wir links abbiegen und beim Sportplatz angelangt rechts auf einen Schotterweg weiter fahren. Dort angelangt geht es in Richtung Norden, vorbei am Kraftwerk Urstein bis zum Gasthaus Überfuhr, wo es rechts wieder auf Asphalt nach Haslach geht.


Nach einem kurzen, steilen Anstieg nach St. Jakob radeln wir vorbei am Gasthaus Schützenwirt und der Feuerwehr bis zum höchsten Punkt der Strecke. Die nächsten 3 km geht es bergab ins Wiestal, vorbei beim Gasthof Bischof. Nach dem Feuerwehrhaus fahren wir links hinunter zum Gasthof Seefeldmühle und danach wieder rechts. Nach einem kurzen Anstieg geht es nach rechts in Richtung Ortszentrum Adnet, wo wir das Marmormuseum besichtigen. Zum Kasladen der Dorfkäserei Pötzelsberger machen wir einen kurzen Abstecher nach Waidach. Zurück im Ortszentrum fahren wir Richtung Hauptstraße, wo wir links abbiegen. Nach ca. 600 m biegen wir rechts über einen Steg zum Gasthaus Hammerwirt. (Tipp: Abstecher in die Kelten-Salz-Kultur Stadt Hallein). Danach geht es weiter in das Ortszentrum von Oberalm, wo wir die Hauptstraße überqueren und den Radweg entlang der Bahngleise nach Puch nehmen. Vor der Rad-Abgabe lohnt sich noch ein Besuch im Gasthof Kirchenwirt.

Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Winterzeit © SalzburgerLand
©http://www.tennengau.com, Mauttorpromenade 8 5400 Hallein, Tel. +43 6245 70050, info@tennengau.com