Regionen
Buchen
Sprache
DE

Skitouren-Paradies SalzburgerLand

IM SALZBURGERLAND GIBT ES EINE VIELZAHL AN SKITOUREN FÜR JEDEN ANSPRUCH

Die vollkommene Stille am Berg. Der Moment, wenn man dann endlich oben am Gipfel steht und die ganze Welt einem zu Füßen liegt - Gefühle, Erlebnisse und Eindrücke, die man beim Skitourengehen erfahren darf und die sich wohl schwer in Worte fassen lassen. Menschen, die bereits vom Skitouren-Virus infiziert sind, finden hier im SalzburgerLand ein wahres El Dorado und unzählige Möglichkeiten vor, ihren Sport auszuüben und immer neue Gipfel zu erklimmen. Haben Sie nicht auch Lust, im Winter auf die Berge zu wandern und dabei Ihrem Körper, der Seele und natürlich auch dem Geist etwas Gutes zu tun?

Mehr lesen Weniger lesen

Kaum ein anderer Wintersport kann sich in den letzten Jahren über derart großen Zulauf freuen, wie das Skitourengehen. Abseits der Skipisten bewegen sich die Natur- und Bergbegeisterten vielerorts durch das SalzburgerLand und entdecken dabei Orte und Plätze, die einem sonst garantiert verborgen bleiben. Dabei geht es nicht darum, am schnellsten den höchsten Gipfel zu erreichen, oder die längste Tour hinter sich zu bringen. Beim Skitourengehen findet jeder sein eigenes Tempo, den Anspruch, den er an sich selber stellt und das Terrain und die Höhe, in denen er sich am liebsten bewegt. Eine Sportart für jeden, der den Alltag und die stressige Welt gerne einmal hinter sich lässt, auf die eigene Gesundheit achtet und die Natur von ihrer schönsten, winterlichsten Seite erleben möchte. 

© SLTG, Michael Groessinger, Die Sicherheitsausrüstung immer dabei

SICHERHEIT BEI SKITOUREN

Wie bei allem, was man im alpinen Raum erlebt, muss man auch beim Skitourengehen gewisse unumstößliche Regeln einhalten. Hier geht es um die eigene Sicherheit, aber auch um die aller anderen Menschen, die sich in der näheren Umgebung befinden und die man durch das eigene fahrlässige Verhalten in Gefahr bringen könnte. Hält man sich aber an unsere 10 TO-DOs vor jeder Skitour, behält einen kühlen Kopf und handelt vorausschauend, dann steht einem schönen Tourenerlebnis nichts mehr im Wege. Folgende Checkliste sollte man auch unterwegs immer im Kopf haben:

  • Beachten Sie die Lawinenwarnstufe und sprechen Sie mit Einheimischen über deren Einschätzung der Gefahren.
  • Planen Sie Ihre Tour entsprechend der Lawinengefahr und des Wetterberichts. Oftmals ist es die beste Entscheidung, zu Hause zu bleiben und bessere Bedingungen abzuwarten.
  • Gehen Sie NIE (auch nicht bei geringer Lawinenwarnstufe) ohne entsprechende Ausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Handy mit Akku) in das Gelände. Dies gilt für alle Gruppenmitglieder. Sportler, die nicht das entsprechende Equipment vorweisen können, müssen im Tal bleiben.
  • Die Überprüfung des LVS-Geräts vor Beginn der Tour ist lebenswichtig.
  • Entlasten Sie steile Hänge auch beim Aufstieg (10 m Abstand zwischen den Skitourengehern lassen).
  • Fahren Sie immer alleine in steile Hänge, bis 35 Grad Hangneigung soll der Abstand zwischen den Tourengehern mindestens 30 m betragen. Hänge können so zumindest etwas entlastet werden.
  • Ab Warnstufe 3 sind Hänge ab 35 Grad Neigung unbedingt zu meiden.
  • Wählen Sie die richtige Tageszeit zum Aufstieg. Sonnenbestrahlung, Wetterumschwünge, Sonnenuntergang müssen unbedingt bedacht werden, bevor man losgeht.
  • Und wer sich auf der Piste sicherer fühlt, findet hier Vorschläge für freigegebene Pistenskitouren.
  • Wertvolle Tipps für eine sichere Tourenplanung sowie Vorschläge für „Salzburgs schönste Skitouren“ gibt auch der Pongauer Skitourenprofi Franz Althuber, der sich seit seinem schweren Unfall im Februar 2018, bei dem er am Hohen Göll von einem Schneebrett mitgerissen wurde, intensiv dem Thema „Alpine Sicherheit“ widmet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Alpinen Sicherheitsseite Salzburgs.

Vier Skitourengeher steigen langsam dem Gipfel entgegen.

© SalzburgerLand Tourismus – Für die Anstrengung von Skitouren wird man oft mit einem herrlichen Berg-Panorama belohnt

GEFÜHRTE SKITOUREN 

Anfänger oder Menschen, die sich noch nicht ganz sicher sind im Umgang mit Schnee, Sicherheit und Risiko-Einschätzung, sollten sich niemals alleine in die Berge aufmachen. Überall im Lande werden für solche Menschen geführte Touren angeboten. Dabei kann man nicht nur darauf vertrauen, dass die ausgebildeten Guides sämtliche Sicherheitsvorkehrungen treffen, man erfährt und lernt auch noch jede Menge. „Wie ist der richtige Umgang mit Sonde und Schaufel?“, „Wie funktioniert mein LVS-Gerät?“ und „Welche Anzeichen für umstürzendes Wetter gibt es?“, sind nur einige der Fragen, die man hier beantwortet bekommt.

Eine Gruppen von Skitourengehern auf dem Weg nach oben im herrlichen Licht des Sonnenuntergangs.

©SalzburgerLand Tourismus – Einsame Gruppe von Skitourengehern im Sonnenuntergang

SKITOUREN ATLAS SALZBURG-BERCHTESGADEN

Der Skitourenatlas Salzburg-Berchtesgaden ist ein unverzichtbarer Begleiter für jeden, der auf eigene Faust die winterliche Bergwelt erkundet. Anfänger, ebenso wie anspruchsvolle Hochalpinisten, finden unter den 550 beschriebenen Skitouren die passende Route.

18 Regionen, 110 Kartenausschnitte, detaillierte Tourenbeschreibung und Einführung in die Lawinenkunde.
Neuhold/Hutter
Skitourenatlas Salzburg – Berchtesgaden
ISBN: 978-3-7025-0636-0
Verlag Anton Pustet
Preis: 22,00 €

Logenplatz: Moonwalk - Skitour
Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!