Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Almsommereröffnung 2019 auf der Loosbühelalm

Almsommereröffnung 2019 auf der Loosbühelalm

Am Sonntag, den 16. Juni 2019 findet auf der Loosbühelalm im Großarltal ab 11 Uhr die offizielle Landeseröffnung des Salzburger Almsommers statt.

Gitti und Hans Rohrmoser haben im Jahr 1999 den Bauernhof „Klausbauer“ und die Almhütte „Loosbühelalm“ von den Eltern übernommen. Seitdem ist am Hof im Tal und auf der Alm viel passiert. Heute ist die Loosbühelalm ein innovativer und gleichzeitig traditionell geführter Familienbetrieb, ein beliebtes Ausflugsziel für Moutainbiker und Wanderer im Sommer, im Winter für Rodler und Skitourengeher sowie eine Top Adresse für Genießer ausgezeichneter, regionaler Kulinarik. 

„Von Hand gemacht – Tradition und Innovation auf der Alm“

Unter dem Motto „Von Hand gemacht – Tradition und Innovation auf der Alm“ erwartet die Besucher bei der heurigen Almsommereröffnung ein schönes Fest mit volksmusikalischen Klängen. Almexperte Herbert Gschwendtner führt durch das Programm. Die Ehrengäste, darunter Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und der Salzburger Spitzensportler Stefan Kraft, werden mit den großen, urigen Almsommer-Glocken den Salzburger Almsommer 2019 feierlich einläuten und für Gäste und Einheimische offiziell eröffnen.

Hans und Gitti Rohrmoser, Loosbuehelalm © Foto Gruber Großarl

Almurlaub oder Wandern entlang des Salzburger Almenweges

Die im Jahr 2005 renovierte Loosbühelalmhütte brannte im Oktober 2010 komplett ab. Doch Gitti und Hans fassten neuen Mut und bauten die Hütte wieder neu und erweitert auf. Es gibt seitdem komfortable 2, 4 und 6-Bett-Zimmer und 3 gemütliche Stuben mit Kachelöfen – ideal für verschiedenste Feierlichkeiten. Hier kann man einen schönen Almurlaub verbringen, oder auch nur eine Nacht – wenn man beispielsweise von Hütte zu Hütte, entlang des Salzburger Almenweges, wandert.

Viele Wege führen zur Loosbühelalm

Der kürzeste Weg vom Tal führt für Wanderer in 1,5 Stunden zur Alm (von Großarl ab Parkplatz Grundlehen). Über diesen Weg ist die Alm auch sehr gut mit dem Kinderwagen erreichbar. Familien mit Kindern freuen sich über den großen Almspielplatz und die kinderfreundliche Atmosphäre. Die Alm ist auch Einkehr- oder Etappenziel von Mehrstunden- oder Ganztageswanderungen.

Beliebte Wanderungen führen vom und zum Tappenkarsee, oder man begibt sich auf die Rundwanderung über die Filzmoosalm und dem Draugstein, zur Loosbühelalm (Tageswanderung). Ab dem Parkplatz Grundlehen in Großarl, über die Ellmaualm und Gründegg, wandert man ca. 4 Stunden, über die Filzmoosalm 2 Stunden.

Die Loosbühelalm hat ab November auch im Winter geöffnet. Hier kann man Rodeln, Skitourengehen oder Schneeschuhwandern. Wer hier Silvester auf der Alm feiern möchte, sollte rechtzeitig bereits im Frühling oder im Frühsommer reservieren.

Die Loosbühelalm – eine ausgezeichnete „Salzburger Almsommerhütte“

Die Loosbühelalm ist eine von 173 ausgezeichneten „Salzburger Almsommerhütten“. Die Salzburger Almsommerhütten sind streng geprüft und müssen bestimmte Kriterien erfüllen. Dazu zählt die Bewirtschaftung der Alm mit Weidevieh, das kulinarische Angebot beinhaltet selbst erzeugte Produkte, wie beispielsweise Butter, Milch, Käse oder Speck. Es führt keine öffentliche Straße zur Hütte und es liegt Info- und Kartenmaterial für Wanderer und Biker bereit. Für die Produktion der selbst erzeugten Produkte müssen strengste Hygienevorschriften eingehalten werden. Eine Übersicht zu allen 173 Salzburger Almsommerhütten findet man in der kostenlosen Almsommerbroschüre. Die Gastgeber der Almsommer-Partnerbetriebe haben die schönsten Almsommer-Pauschalen geschnürt.

Hofeigene Produkte auf Loosbuehelalm © Foto Gruber Großarl

Verschiedenste Käsespezialitäten aus Rohmilch

Die Loosbühelalm liegt auf 1.769m Seehöhe in den Hohen Tauern, im hinteren Ellmautal, ein Seitental des Großarltals – dem Tal der Almen. Besonders schön ist die Aussicht von der großen Terrasse auf die Bergwelt der Hohen Tauern. Die Alm wird traditionell bewirtschaftet. So verbringen hier viele Kühe und Ziegen ihre Sommerfrische. Aus der Rohmilch macht Hans verschiedenste Käsespezialitäten. Die Gäste können den Käse vor Ort genießen, als Jause für die weitere Wanderung oder für zu Hause als „kulinarisches Souvenir“, mitnehmen.

Die Auswahl ist durchaus beachtlich: Es gibt: Sauerkäse aus Kuhmagermilch, Kräuterkäse, Kuhschnittkäse oder Mischkäse (60 % Kuh, 40 % Ziegenmilch). Mit diesen Käseprodukten ist die Familie Rohrmoser Mitglied bei der Genussregion Großarler Bergbauernkäse. Das gastronomische Angebot der Familie trägt seit  Jahren das AMA-Gastrosiegel „Kulinarisches Erbe“. Die Familie ist sehr stolz darauf, dass fast alle Produkte aus hofeigener Produktion stammen. Beim Zukauf wird großen Wert darauf gelegt, dass hochwertige, regionale Produkte von Lieferanten aus der unmittelbaren Region stammen. Die Informationen zu den Produkten und Lieferanten findet man in der Speisenkarte genau aufgelistet.

Die Gäste werden herzlich bewirtet auf der Loosbuehelalm © Foto Gruber Großarl

Die Familie arbeitet Hand in Hand

Die drei erwachsenen Kinder arbeiten mit den Eltern, Gitti und Hans, Hand in Hand. Tochter Elisabeth kümmert sich um die Werbung und die Buchhaltung. Ihre selbstgemachte Naturkosmetik „Arler Naturkosmetik“ kann man auch auf der Loosbühelalm kaufen. Der 23-jährige Thomas soll den Hof übernehmen – die Eltern bereiten ihn schön langsam darauf vor. An den Wochenenden kommt Thomas auch auf die Alm und hilft mit. Hans-Peter, der ältere Sohn, ist zwar der Liebe wegen ins Gasteinertal übersiedelt, doch er liefert Wiener Wurst, Käsekrainer, Käsewurst, Pfefferwurst und Speck aus eigener Erzeugung.

Hans Rohrmosers’ Hauptaufgabe ist das Kasn und das macht er mit vollster Leidenschaft! Gitti kümmert sich um den Einkauf und alle organisatorischen Aufgaben. Das Brotbacken ist ebenso ihr Job. Wenn es die Zeit zulässt, hilft sie Hans beim Kasn. Ein 12-köpfiges Team ergänzt die Familie in der Küche, Bedienung und Zimmerservice. Die beiden einheimischen Kellner, Hias und Gerhard, sind seit Jahren die rechte Hand der Familie.

Für die Landes-Almsommereröffung am kommenden Sonntag, dem 16. Juni 2019 ab 11 Uhr ist alles schon bestens vorbereitet. Die Familie Rohrmoser und ihr Team freut sich gemeinsam mit ihren Gästen den neuen Almsommer zu eröffnen!

Kontakt:

Loosbühelalm
Familie Rohrmoser
T: +43 6414 408
info@klausbauer.at
www.loosbuehelalm.at

Die Aussicht genießen auf der schönen Sonnenterrasse, Loosbühelalm copyright Foto Gruber Großarl

Voriger Beitrag

Hüttenurlaub mit Hund … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.

Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen