Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Outdoor & Sport » Mit dem Bike auf die Alm

Mit dem Bike auf die Alm

EIN BESUCH AUF EINER ALM IST OFT WIE EINE REISE IN DIE VERGANGENHEIT: BUTTER UND KÄSE WERDEN NACH ÜBERLIEFERTER TRADITION HERGESTELLT, URALTE HÜTTEN ERZÄHLEN GESCHICHTEN AUS VERGANGENEN JAHRHUNDERTEN – DIE ZEIT SCHEINT STEHEN GEBLIEBEN ZU SEIN. MOUNTAINBIKER DAGEGEN SIND AUF MODERNSTER TECHNIK UNTERWEGS, IHRE SPORTGERÄTE AUF GESCHWINDIGKEIT SPEZIALISIERT. UND DOCH ZÄHLEN ALMEN ZU DEN WERTVOLLSTEN GEHEIMTIPPS FÜR MOUNTAINBIKE-TOUREN. WOHER KOMMT DIESE MAGISCHE ANZIEHUNGSKRAFT?

Wenige Meter unterhalb des Weges rauscht der Untersulzbach im Nationalpark Hohe Tauern mit lautem Getöse talwärts. Eine kleine Gruppe Mountainbiker radelt langsam in die entgegengesetzte Richtung. Ihr Ziel: die Finkalm, die sich weit oben in dem steilen Trogtal an die Flanke des Berghanges schmiegt. Gestern war die Gruppe noch auf den Strecken des Bikeparks Leogang unterwegs. Dort gibt es perfekt geshapte Trails von flowig bis technisch anspruchsvoll – heute muss es aber unbedingt noch die Tour mit Rast auf der Alm sein. „Eine Karte nehmen, Route austüfteln und losziehen – es macht einfach Spaß, die Gegend zu erkunden“, erklärt einer der Biker den Ausflug,  „auf einer Alm taucht man dabei so richtig in die Kultur ein“.

> Biketouren in der Wildkogel-Arena 

Ähnlich sieht es auch Max Klein, der in Maria Alm eine Bike-Schule betreibt und den ersten Flow-Trail ins Salzburger Land geholt hat. Auf seiner Lieblingstour, der stattlichen „Hundstoa-Runde“ mit 1600 zu bewältigenden Höhenmetern, liegen gleich mehrere Almen. Wenn Max die Tour detailliert beschreibt, merkt man schnell, dass der Kaiserschmarrn der Wastlalm der heimliche Höhepunkt ist. „Wir haben hier die fantastischen Berge, wunderschöne Trails – und dann noch das Glück, unterwegs jederzeit regionale Produkte genießen zu können. Diese Kombination ist  schon etwas sehr besonderes“. In der Tat ist das Salzburger Land mit über 1800 bewirtschafteten Almen das „almreichste“ Bundesland Österreichs.

>Biketouren in der Region Hochkönig

Nur jene Almen, die ausschließlich regionale Produkte verkaufen und nicht über öffentliche Straßen erreichbar sind, dürfen sich mit dem Prädikat „zertifizierte Almsommerhütte“ schmücken. Heute ermöglichen E-Bikes einen bequemen Zugang zu diesen besonders ursprünglichen Hütten. Natürlich könnte man auch einfach die Bergbahn nehmen, aber eine Auffahrt durch Latschenkieferwälder, vorbei an Bergseen und, mit etwas Glück, wilden Gämsen, ist eben mit Nichts zu ersetzen. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen auf die elektrisierten Fahrräder umsteigen.

Egal ob Trail-Surfer, Marathon-Fahrer oder Genuss-Biker – was Mountainbiker verbindet, ist ihre Liebe zur Natur. Und so, wie erst Wege und Pfade den Zugang zu ihrer Schönheit eröffnen, ist es auch das Handwerk des Senners, welches sattgrüne Almwiesen und klares Quellwasser in köstlichen Käse verwandelt. Vielleicht ist es diese Gemeinsamkeit  – die Verbindung von wilder Natur und überlieferter Kultur – die Biker in die Almhütten zieht. Oder ist es schlicht die Wirkung einer zünftigen Jause nach einem kräftezehrenden Anstieg? Das Salzburger Land bietet unendlich viele Gelegenheiten, um dieser Magie auf den Grund zu gehen. Die Salzburger Almen-Tour und die Loseggalm bei Annaberg im Lammertal sind nur zwei von vielen Möglichkeiten.

> Video Auf der Loseggalm

Alle Salzburger Bikeregionen im Überblick

Fotos:  SalzburgerLand Tourismus GmbH
Text: Hannah Röther 

Voriger Beitrag

10 Fragen an Bernadette Schild … »

Nächster Beitrag

Marcel Hirscher - zwei Kristallk … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen