Regionen
Buchen
Sprache
DE
Rudi‘s Roadtrip durch das SalzburgerLand – Zwischenstopp Lungau

Lungauer Tacos mit Ziegenfrischkäse

Rudi‘s Roadtrip durch das SalzburgerLand

Einmal pro Woche nimmt uns Koch Rudi Pichler mit auf seine kulinarischen Reise durch das SalzburgerLand. Unter dem Motto "SalzburgerLand schmecken und entdecken" schaut er den Salzburger Genusshandwerkern und Köchen über die Schultern. Die sechste Station unserer Genuss-Entdeckungsreise im SalzburgerLand führt uns in den Lungau.

Willkommen im Salzburger Lungau – bei seiner sechsten Station schaut Rudi Pichler im Süden des SalzburgerLandes vorbei, um mit Elisabeth Löcker vom Sauschneiderhof in der Küche ein absolut nicht klassisches Gericht zuzubereiten, aber mit tollen Produkten aus der Region. Dieses Mal wird vegetarisch gekocht – daher braucht es für den Geschmack einen Ziegenkäse. Dafür fährt Rudi Pichler vor dem Kochen zu Günther Naynar auf den Hiasn-Hof in Görich. Hier, auf dem Bergbauernhof, veredelt Käsekünstler Günther Naymar die Ziegenmilch zu herrlichem Ziegenkäse. Wir nehmen uns zwei Stück Ziegenfrischkäse mit für unsere vegetarischen Lungauer Tacos.

Wenns den Ziegen gut geht, schmeckt der Frischkäse besonders gut!

Was brauchen wir noch für Tacos? Genau! Mehl. Wir verwenden Tauernroggenmehl, das wir direkt vom Hofladen beim Biohof Sauschneider von Liesi Löcker bekommen. Am kleinen Lungauer Bio-Bauernhof wird viel Wert auf eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft gelegt, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Eine spezielle Getreidesorte, die auf den Feldern der Familie Löcker angebaut wird, ist der legendäre, aber beinahe ausgestorbene Lungauer Tauernroggen, welcher sogar als Slow Food Presidio ausgezeichnet ist. Am Sauschneiderhof wird aus dem Lungauer Tauernroggen normalerweise ein Natursauerteigbrot im Steinofen nach altem Rezept gebacken – oder wie beim Besuch von Rudi Pichler Lungauer Tacos.

Die Grundzutaten für die Lungauer Tacos.

Lungauer Tacos – vegetarisch

Zum Nachkochen findet ihr hier die Zutatenliste (für 4 Personen)

Teig:

  • 500g Tauernroggenmehl
  • 350g Milch
  • 1 EL Salz

Fülle:

  • 500g Mangold
  • 2 Zwiebeln
  • 500g Ziegenfrischkäse
  • Salz nach Geschmack

Chutney/Sauce deiner Wahl

Jetzt geht’s an die Zubereitung:

Roggenmehl, Salz und Milch in einer Schüssel verrühren. Anschließend auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig ausarbeiten. Danach den Teig gleichmäßig dünn ausrollen (ca. 3 bis 4mm) und in rechteckige Blätter schneiden.

Währenddessen kann schon eine schwere Pfanne ohne Öl aufgeheizt werden. Die Roggenteigblätter werden nun in der Pfanne gleichmäßig von allen Seiten getoastet. Wenn die Teigblätter Farbe haben, gibt man sie zum Auskühlen nebeneinander auf ein Gitter.

Für die Fülle nimmt man dieselbe Pfanne und gibt etwas Öl hinein. Anschließend wird die in Scheiben geschnittene Zwiebel darin angeröstet. Sobald die Zwiebel goldbraun ist, wird der Mangold hinzugefügt. Das Ganze zusammenfallen lassen, würzen und schon kann angerichtet werden.

Beim Anrichten gibt man ein Roggenteigblatt auf den Teller und legt den in Scheiben geschnittenen Ziegenfrischkäse darauf. Je nach Würze des Käses mit Salz abschmecken. Weiters wird der warme Mangold darauf platziert. Das Topping besteht aus zwei gehäuften Esslöffeln Chutney oder einer Sauce nach Wahl. Wir haben ein Zucchini-Chutney verwendet. Lasst es euch schmecken – viva la Lungau!

Rudi‘s Roadtrip durch das SalzburgerLand – Zwischenstopp Lungau

Ihr habt Lust auf mehr bekommen? Dann schaut auch nächste Woche wieder vorbei – bei seinem siebten Zwischenstopp macht Koch Rudi Pichler Halt auf der Schmitten in Zell am See. Wem er dort über die Schultern schaut, erfährt ihr im nächsten Artikel.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!