Regionen
Buchen
Sprache
DE
(C) Salzburger Seenland -Mattsee_von_Ludwigshöhe

Kulinarische Vielfalt im Salzburger Seenland

Wenn sich am See Hopfen, Fisch und Schokolade ein Stelldichein geben

Das Salzburger Seenland bietet euch auf, in und rund um seine Seen fantastische Erlebnisse zum Entdecken und Genießen.

Was darf’s denn sein: Europas bestes Pils, ein fangfrischer Fisch aus Obertrumer See, Mattsee oder Wallersee oder doch lieber ein Stück Bio-Schokolade? Bei eurer Genussreise durch das Salzburger Seenland müsst ihr euch zum Glück nicht entscheiden, denn ihr lasst es euch bei eurer viertägigen Tour mit Übernachtung im Seewirt Mattsee in allen Belangen gut gehen und besucht dabei selbstverständlich auch den ein oder anderen Via Culinaria Betrieb.

Ihr startet mit einer Führung durch die Trumer Brauwelt in Obertrum, genießt Konzert-Highlights im Rahmen des Mattseer Diabelli Sommers, dreht mit dem Rad eine Runde um die Trumer Seen und den Wallersee, erlebt das Salzburger Seenland bei einem Sprung ins Kühle nass, vom Stand Up Paddle und dem Boot aus und lasst bei idyllischen Spaziergängen die Seele baumeln.

Und dazwischen? Gibt es natürlich abwechslungsreiche kulinarische Schmankerl die vom Biermenü über Bio-Delikatessen von regionalen Bauern aus der Bio-Heu-Region Salzburger Seenland über fangfrischen Fisch und Kräuterschnecken bis hin zu süßen Kreationen wie der Mozarttorte und der BioArt Schokolade reichen.

Hunger bekommen? Dann wünschen wir allen Naschkatzen Petri Heil und Prost – los geht eure Genussreise durch das Salzburger Seenland.

1
Tag 1 – Trumer Brauwelt
Auf Bier-Tour durch die Privatbrauerei mit Biersommelière Johanna
2
Tag 1 – Braugasthof Sigl
Mahlzeit im Via Culinaria Betrieb beim Biermenü
3
Tag 1 – Mattseer Diabelli Sommer
Musikalischer Tagesausklang am Mattsee
4
Tag 2 – Bioladen Seeham
Regionale Spezialitäten und Bio-Art-Schokolade
5
Tag 2 – Zum Altwirt
Traditionelle Salzburger Schmankerl zum Abendessen
6
Tag 3 – O-Fischer’s Frisch Fisch Ladl
Der Genussplatz für Fans von fangfrischem Fischgenuss
7
Tag 3 – SUP-Verleih
Mit dem Stand Up Paddle über den Wallersee
8
Tag 3 – Kaffeebar Moser
Auf eine Mozarttorte mit Heißer Schokolade
9
Tag 3 – Fisch- und Schneckenrestaurant Winkler
Zu Tisch im Fisch- und Schneckenrestaurant in Neumarkt am Wallersee
10
Tag 4 – Seenland Schifffahrt auf den Trumer Seen
Die Trumer Seen vom Boot aus entdecken
11
Tag 4 – Seewirt Mattsee
Krönender Abschluss im Genießerhotel Seewirt

Öffentliche Anreise
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich
Via Culinaria
Besuch von ausgewählten Via Culinaria Betrieben
Eintritte / Tickets
Individuell zu buchen
Guides / Workshops
Guide oder Workshop geplant
Kultur
Lesung, Theater- oder Konzertbesuch geplant
Aktivitäten
Passendes Schuhwerk & Ausrüstung mitnehmen
Rad oder E-Bike
Rad- bzw. E-Bike-Verleih vor Ort
Unterkunft
Individuell zu buchen
Tag 1 : Obertrumer Bier- und Mattseer Hochkultur Wir starten unsere Genussreise im SalzburgerSeenland

Willkommen bei der ersten Via Culinaria Station eurer Genussreise, der Trumer Brauwelt in Obertrum – der Privatbrauerei der Familie Sigl. Bei einer geführten Tour mit Johanna, eine der wenigen weiblichen Biersommelière in Österreich, durch die beeindruckenden Räumlichkeiten am Brauereigelände erfahrt ihr Wissenswertes über die faszinierende Trumer Bierkultur und dürft einen Blick in die einzigartige offene Gärung werfen. Anschließend gibt es „Europas bestes Pils“ natürlich auch noch in der eindrucksvollen Gär-Lounge der Trumer Brauwelt zu genießen.

Zum Essen geht’s in den Braugasthof Sigl, einem ausgewählten Via Culinaria Betrieb im SalzburgerLand, der auf dem Genussweg für „Bier- und Schnapsfreunde“ liegt. Passend zu den vorigen Programmpunkten empfiehlt sich hier der Genuss einer Bierschaumsuppe und eines original Salzburger Bierfleisches, z.B. begleitet von einem Trumer Pils, Märzen oder Zwickl. Ein Biermenü der Extraklasse, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Gekocht wird saisonal und regional mit Produkten, die weitgehend von Lieferanten aus der näheren Umgebung sind.

Apropos Highlight: Das kulturelle Pendant zum kulinarischen Einstand holt ihr euch bei einem Besuch des Mattseer Diabelli Sommers. Das berühmte Festival im Seenland findet von Juni bis September statt und wartet mit Konzerten von Jazz über Volksmusik bis hin zu großer Kammermusik auf. Ein Kulturgenuss für alle Sinne.

Tag 2 : Genussausfahrt auf zwei Rädern Eine kulinarische (Rad-)Tour um die Trumer Seen

Den zweiten Tag beginnt ihr mit einem gemütlichen Frühstück mit feinen regionalen Spezialitäten – und gut gestärkt startet ihr mit eurer Rad- oder E-Bike-Tour durch das Salzburger Seenland.

Die eindrucksvolle Trumer Seen Route um Mattsee, Obertrumer See und Grabensee führt mit einer Länge von 28 Kilometern und 260 Höhenmetern mitten durch die idyllische Landschaft des Salzburger Seenlandes. Auf der Route warten an besonderen Kraftplätzen und Aussichtspunkten immer wieder Wiegeliegen aus Holz – perfekt zum Ausruhen und Seele-Baumeln-Lassen.

Nach der Radtour habt ihr euch ein Picknick verdient, deshalb macht ihr beim Bioladen Seeham Halt. Hier kommen Nachkatzen bei der versprochenen Schokolade auch voll auf ihre Kosten: Denn neben Apfelsaft von den Obstbäumen aus Seeham und zahlreichen Produkten von regionalen Bauern aus der Bio-Heu-Region Salzburger Seenland gibt es hier auch die berühmte BioArt Schokolade in verschiedensten Sorten für euch. Ab Herbst 2022 ist der Bioladen dann im neuen BioArt-Campus von Biopionier Robert Rosenstatter zu finden, einem einzigartigen Kompetenzzentrum für Bio und Nachhaltigkeit.

Tipp: Unter dem Motto „immer wieder freitags… SEEhAM sehen“ öffnet jeden Freitag ein anderer Handwerksbetrieb in Seeham die Tür für seine Besucher, etwa die Natur Schmiede oder die Drei-Seen-Galerie. Mehr Informationen gibt’s hier.

Nach der sportlichen Tagesbeschäftigung lasst ihr den Abend kulinarisch im wunderschönen Heurigengartl des Landgasthof-Hotel Zum Altwirt in Seeham bei traditionellen Salzburger Gerichten wie Backhendl, gerösteter Leber oder Kalbsrahmbeuschl mit Semmelknödel ausklingen.

 

Tag 3 : Am, im und um den See Den Wallersee in all seinen Facetten genießen

Tag drei steht ganz im Zeichen des Wallersees und ihr beginnt ihn mit einem regionalen Frühstück am Samstag z.B. am BioMarkt in Seekirchen. Anschließend darf ein Besuch beim O-Fischer’s Frisch Fisch Ladl der Traditionsfischerei Kapeller in Seekirchen mit Fisch aus dem Wallersee nicht ausgelassen werden – besonders der frisch geräucherte Fisch, ein Wildfang aus dem Wallersee, ist unbedingt zu empfehlen!

Beim Boots- und Segelbootverleih holt ihr euch uns ein Stand-up-Paddleboard, kurz „SUP“ genannt, um den Wallersee von einer neuen Seite zu entdecken. Ein besonderes Highlight ist die geführte SUP-Tour mit Alex. Die Runde startet beim Wallersee am Steg in Seekirchen und führt dann in die idyllische Fischach bis zum kleinen Stadthafen. Die Anmeldung dazu ist direkt über den Tourismusverband Seekirchen möglich.

Nach dem abwechslungsreichen Vormittag gibt es eine Stärkung in der kaffeebar Moser – eine heiße Schokolade mit Schlagobers und einem Stück Mozarttorte ist im Via Culinaria Café besonders zu empfehlen.

Seekirchen am Wallersee ist auch der optimale Ausgangspunkt für eure Wallersee-Radtour am Nachmittag, die euch auf 18 Kilometern Länge über Henndorf und das Strandbad Neumarkt bis hin zur malerischen Ostbucht des Wallersees und zum beeindruckende Naturschutzgebiet Wenger Moor führt. Zum Abkühlen lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass der Seen in einem der zahlreichen Strandbädern an denen ihr vorbeikommt.

Euer heutiges kulinarisches Highlight ist ein Abendessen im Fisch- und Schneckenrestaurant Winkler in Neumarkt am Wallersee. Der Familienbetrieb, der ebenfalls eine Via Culinaria Station ist, ist eine Institution in Sachen Süßwasserfische und Schnecken – weshalb man sich die zur Vorspeise Kräuter- oder Pfefferschnecken mit Weissbrot und als Hauptgericht eine Reinanke im Ganzen gebraten und am Tisch filetiert nicht entgehen lassen sollte.

 

„Das See-Ambiente ist Romantik pur!“
Helmut Blüthl
Tag 4 : Ein Boot, zwei Seen Mattsee & Obertrumer See vom Boot aus erleben

An Tag vier begebt ihr euch am  finalen Tag eurer Genussreise im Salzburger Seenland auf einen idyllischen Spaziergang entlang des Milliumsweges in Mattsee. Der gemütliche Orts-Spazierweg führt euch um den Wartstein entlang der Promenade, zum Schloss Mattsee und weiter zum Bajuwarengehöft. Entlang des Wartstein- und Schlossberg-Rundweges zeigen insgesamt 38 Schautafeln die Jahrtausende der Natur- und Kulturgeschichte.

Danach brecht ihr mit dem Boot „Seenland“ zu eurer besonderen Bootstour auf: Die „Seenland” ist das einzige Schiff in Österreich, das zwei Seen, den Mattsee und den Obertrumer See, die durch die Johannisbrücke verbunden sind, befährt. Bei der Durchfahrt unter dem „Erlebnis” Johannisbrücke, über die die Bundesstraße führt, wird das Dach der „Seenland“ hydraulisch gesenkt.

Wieder zurück in Mattsee wartet auf euch das Geniesserhotel Seewirt mit frischen Fischspezialitäten zum Mittagessen. Vom Restaurant Lustreich welches mit 1 Haube ausgezeichnet wurde, das einen wunderbaren Blick auf den in der Sonne glitzernden Mattsee hat. Als Gast genießt ihr eine frische und vor allem regionale Küche mit österreichischen Spezialitäten und prickelnden kulinarischen Höhepunkten, zubereitet von Küchenchef und Hausherrn Helmut Blüthl und seinem Team.

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!