Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Fragen und Antworten

Tipps für die Tour auf dem Jakobsweg

Hallwang Kl Kapelle ©SalzburgerLand

Wo beginnt und wo endet der Jakobsweg?

Der Jakobsweg beginnt dort, wo sich der Pilger auf den Weg macht. Es verlaufen zahlreiche Jakobswege quer durch Europa, bereits im Mittelalter bildeten sich jedoch die "Hauptadern", die die Jakobswegkirchen und -kapellen entlang des Weges mit einbeziehen.

Verlauf des Jakobsweges durch Europa © fraufischer

Diese historischen Jakobswege sind bis auf kleine Routenänderungen aufgrund von Hauptverkehrswegen bis heute erhalten geblieben. Das gemeinsame Ziel aller Jakobswege ist das Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien.

Viele Pilger sind nur auf Teiletappen über ein paar Tage oder Wochen unterwegs. Eine Eintageswanderung reicht schon aus, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie es ist, als Jakobswegpilger unterwegs zu sein.


Hier können Sie den Jakobswegführer "Auf dem Jakobsweg durch Österreich" direkt bestellen!
Hier können Sie kostenlos die Broschüre "Unterwegs am Jakobsweg im Salzburgerland" bestellen!

Schild Jakobsweg ©SalzburgerLand-Schrofner

Wie ist der Jakobsweg beschildert?

Innerhalb des Salzburger Landes ist der Weg einheitlich durch gelbe Schilder mit dem Jakobswegsymbol gekennzeichnet.

Radfahrer © SalzburgerLand

Ist der Jakobsweg auch für Radfahrer geeignet?



Rund 90 Prozent der Strecke können mit dem (Trekking-)Rad befahren werden. Ausweichstrecken für jene Teile, die dem Wanderer vorbehalten bleiben, sind in der Übersichtskarte eingezeichnet.




Das sind folgende Teilstücke:

  • Am Ostufer des Wallersees für 1,2 km (zwischen Marieninsel und Seebrunn) auf den beschilderten Wallersee-Rundweg ausweichen.
  • Für jene die vom Innviertel (Lengau) kommen: Zwischen Gebertsham und Mattsee für 2 km auf die beschilderte „Trumer Seen Radroute“ über Saulach ausweichen.
  • Zwischen dem Salzburger Freilichtmuseum bei Großgmain und Bad Reichenhall wählen Radfahrer die Variante über Großgmain.
  • Ab der Saalachbrücke in Unken (unterhalb des Steinpasses) folgen Radfahrer bis Lofer 11 km dem beschilderten „Tauernradweg“, der auch großteils direkt der Saalach entlang führt.

Pilgerherberge © SalzburgerLand

Wo kann ich übernachten?

Betriebe, die sich besonders auf Jakobswegpilger eingestellt haben und spezielle Kriterien erfüllen, sind durch ein Schild gekennzeichnet.

Pilgerherbergen im klassischen Sinn, wie man sie vom Jakobsweg in Spanien kennt, gibt es in Mitteleuropa nicht. Nur einzelne Klöster und Pfarrhöfe sind in der Lage, Pilger und Pilgerinnen aufzunehmen. In jedem Ort gibt es eine große Zahl weiterer Quartiere – vom Privatzimmer bis zum Hotel. Die Tourismusverbände in den Orten informieren gerne darüber bzw. vermitteln ein freies Quartier.

Pilgerpass © SalzburgerLand

Benötige ich für den Salzburger Jakobsweg einen Pilgerpass?

Ein Pilgerpass ist nicht erforderlich, da es keine klassischen Pilgerherbergen gibt. Von vielen Pilgern wird er dennoch sehr geschätzt, da sie sich damit zum Beispiel bei Pfarrhöfen ausweisen können oder ihn als Dokumentation für sich selbst nutzen.

Wo erhalte ich einen Pilgerpass?
Pilgerpässe sowie Kunstkarten u.a. Souvenirs sind zum Beispiel bei folgenden Stellen erhältlich:

  • Jakobswege Tirol, Jakobsweg-Pilgershop
  • Jakobusgemeinschaft Salzburg, www.jakobusgemeinschaft.at oder
  • direkt bei Infopoint Kirche, 5020 Salzburg, Franziskanergasse 3, T +43 662 8047 2087 oder +43 676 8746 2087, infopoint@kirchen.net (Di - Fr 12.00 bis 17.00 Uhr, Sa 10.00 bis 13.00 Uhr)

Wo bekomme ich Stempel für meinen Pilgerpass?

Stempel bekommen Sie in den Kirchen und den pilger-freundlichen Gaststätten und Beherbergungsbetrieben am Jakobsweg. Dort haben Sie auch die Möglichkeit zur Eintragung in das Pilgerbuch.

Übersichtskarte Jakobsweg Salzburgerland und Südostoberbayern © SalzburgerLand - Werner Hölzl

Wo erhalte ich eine Karte mit dem genauen Routenverlauf?

Der Salzburger Jakobsweg ist ein Teil des Österreichischen Jakobsweges, der von der slowakischen Grenze (Pressburg) bis zur Schweizer Grenze (Feldkirch) führt.

Der Führer "Auf dem Jakobsweg durch Österreich" von Peter Lindenthal enthält neben genauen Karten auch eine exakte Wegbeschreibung, kulturhistorische Informationen und zusätzliche Tipps zu Unterkünften.
Der Führer (188 S., € 21,90) ist bereits in der fünften Auflage im Tyrolia Verlag erschienen. Erhältlich im Buchhandel oder direkt hier bestellen.

 

SalzburgerLand

Tourismus Ges.m.b.H..
  1. Wiener Bundesstraße 23
    A- 5300 Hallwang

    Tel.: +43 662 6688 0
    Fax: +43 662 6688 66
    info@salzburgerland.com
    www.salzburgerland.com
 
Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Salzburger Sportwelt © SalzburgerLand
©http://spirituelles.salzburgerland.com, Wiener Bundesstr. 23 5300 Hallwang, Tel. +43 662 6688-0, info@salzburgerland.com