Regionen
Buchen
Sprache
DE

Tennengau, my (Wander-)Love!

Rauf auf den Abtenauer Schober

Willkommen in Abtenau – hier, in der Heimat von Ski-Ikone Alexandra Meißnitzer, kann man im Winter nicht nur richtig gut auf zwei Brettern bergab wedeln, sondern im Sommer auch herrlich wandern. Eine Route ist die beliebte Wanderung rauf auf den Abtenauer Schober.

Schwindelfrei und gutes Schuhwerk sind wichtig, wenn man in der Früh am Parkplatz der Sommerrodelbahn die Wanderschuhe schnürt. Hier geht es mit dem Lift auf rund 1.100 Metern Seehöhe zur Karkogelhütte.

Verhalten am Berg – unsere Tipps: Hier findest du übrigens alle Infos zum Verhalten am Berg – besonders in Bezug auf Weidevieh.

Ab hier beginnt die Wanderung so richtig, und wir starten auf Weg Nr. 227 Richtung Südosten hinauf zur bewirtschafteten Gsengalm auf 1.447 Metern, wo man eine Jausenpause einlegen kann. Diese fast 350 Höhenmeter sind technisch nicht besonders anspruchsvoll, man schafft sie in rund einer Stunde. Der Weg auf einen der beiden Gipfel auf 1.810 Metern über das Berliner Kreuz hat es jedoch etwas in sich: Teilweise sind die Abschnitte sehr steil und etwas ausgesetzt – teils auch mit Seilen versichert. Wer ein Gipfelkreuz-Foto machen will, muss noch zum mit 1.791 Metern etwas niedrigeren zweiten Gipfel des Abtenauer Schobers über einen Grat „umsteigen“.

Der Abstieg zurück zur bewirtschafteten Karkogelalm ist ident mit dem Aufstieg, bei der Gsengalm kann man jedoch zwischen dem Forstweg und dem etwas steileren Waldweg wählen. Bei der Bergstation angekommen, erwartet uns noch ein abschließendes Highlight der tollen Wanderung im Tennengau: Wir steigen dieses Mal nicht in den Lift, sondern brausen mit der Sommerrodelbahn hinunter ins Tal.

Die Tour:

  • Schwierigkeit: anspruchsvoll (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich beim Gipfelanstieg)
  • Strecke: 7 km
  • Dauer: 3:30h
  • Aufstieg: 630hm
  • Abstieg 630hm

Unsere Packliste:

  • Liftkarte Karkogellift für die Auffahrt und Sommerrodel-Ticket für die Abfahrt 😉
  • Genug Zeit, um in einer der Hütte einzukehren -> Karkogelhütte oder / und Gsengalm
  • Trinken und Snacks
  • Erste Hilfe Set
  • Stöcke
  • Fotoapparat/Handy
  • Sonnenschutz (Sonnencreme, Sonnenbrille und Kapperl)
  • Regenschutz (das Wetter in den Bergen kann schnell wechseln)
  • Gutes Schuhwerk (LOWA)
  • Wechselkleidung

 

Unser Schuhwerk für diese Tour: LOWA INNOX PRO GTX MID

Wenn Spontanität und Multifunktionsschuhe aufeinandertreffen, dann kann am Ende eigentlich nur ein ungeplantes Abenteuer dabei herauskommen. Die Gelegenheit dafür ist günstig, denn mit dem wasserdichten Alleskönner LOWA INNOX PRO GTX MID haben Outdoorsportler jederzeit das optimale Schuhwerk dabei. Denn während die Zwischensohle aus LOWA DynaPU® für die nötige Dämpfung sorgt, bietet der innovative LOWA-MONOWRAP®-Rahmen beste Fuß-Führung bei jedem Schritt im Gelände. 100% „Made in Europe“.

 

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!