Regionen
Buchen
Sprache
DE
©SalzburgerLand Tourismus

Nachhaltigkeit erleben

Natur pur im SalzburgerLand

Woran denkt man, wenn man einen Urlaub im SalzburgerLand plant? Ganz klar: an die vielfältigen Möglichkeiten, sich aktiv inmitten der wunderbaren Naturkulisse zu bewegen und zu erholen.  

Diese Natur ist unsere kostbarste Ressource. Denn stellen Sie sich eine Wanderung ohne blühende Almwiesen, ohne rauschende Wasserfälle, ohne Vogelgezwitscher und ohne erfrischendes Quellwasser vor. Undenkbar.

Sauberes Wasser und gute Luft

Schon lange werden im SalzburgerLand Umwelt, Natur und Klima nach strengen Richtlinien geschützt. So etwa werden jährlich rund zwei Millionen Euro in eine gute Luftqualität in Salzburg investiert. Auf vielen Autobahnen gilt nach dem „Immissionsschutzgesetz Luft“ Tempolimit 80 bzw. 100.  Auch das Wasser zählt zu Salzburgs wichtigsten Ressourcen: Die Berge und Gletscher sind ein kostbarer Wasserspeicher, die von einem intakten Kreislauf abhängig sind. Aus allen Leitungen sprudelt bestes Wasser und sogar Salzburgs Seen und Gebirgsbäche verfügen nahezu flächendeckend über Trinkwasserqualität.

Der Wald – die grüne Lunge

Bäume binden CO2, daher gilt der Wald als echter Klimaschützer. Mehr als die Hälfte der Landesfläche im SalzburgerLand ist von Wald bedeckt. Dieser Wald ist nicht nur eine wichtige Einkommensquelle für Kleinwaldbesitzer, sondern auch ein Erholungsraum von unschätzbarem Wert. Ist doch mittlerweile sogar wissenschaftlich erwiesen, dass ein uns Aufenthalt im Wald tiefer atmen lässt und ungemein entspannend wirkt.

Auszeit vom Alltag

Die pure Natur ist eben die wichtigste Basis für eine erholsame Auszeit vom Alltag. Ob beim Wandern, Biken oder Erfrischen am See – erleben kann man Wiesen, Wälder und Wasser im SalzburgerLand auch vielfältigste Art. Nachhaltig, unverfälscht und einfach erholsam.

 

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!