Regionen
Buchen
Sprache
DE

Hochprozentiger Obst-Genuss

Rudi's Roadtrip – Bauernherbst Edition

Auf geht's in ein neues Abenteuer. Wir steigen wieder ein bei Koch- und Kulinarik-Entdecker Rudi Pichler und begleiten ihn bei seinem Roadtrip "Bauernherbst Edition" durch das SalzburgerLand. Unter dem Motto "SalzburgerLand schmecken & entdecken" schaut er den Salzburger Genusshandwerkern und Köchen über die Schultern und entdeckt auf seinen Erkundungstouren so manch spannende Bräuche und gelebte Traditionen. Sein achter Stopp der Bauernherbst Edition führte ihn in der Bauernherbst-Zeit in den Pinzgau.

Äpfel sind echte Multitalente – perfekt für den gesunden Snack zwischendurch, als Beilage zu pikanten Gerichten wie beim Tafelspitz als Apfelkren oder als Dessert. Der Apfel ist ein echter Allrounder. In welchem Aggregatszustand der Apfel dabei sein muss, ist ganz egal. Der Apfel hat auch Hochprozentiges im Genuss-Repertoire.

Apropos Genuss: Wer in der Region Saalfelden-Leogang unterwegs ist, der sollte auf jeden Fall bei Renate und Johann Scheiber auf ihrem Sinnlehenhof vorbeischauen. Der Hof aus dem Jahre 1648 wird als Bio-Landwirtschaft mit eigener Alm und Käserei geführt – und man kann am Bio-Hof sogar übernachten. Während sich Johann dem Käsemachen verschrieben hat, so ist Renate ein wahres Rezept-Lexikon. Für einen saisonalen Genuss hat sie Rudi Pichler ihr Apferadl-Rezept verraten und auch gleich welche herausgebacken, um sie noch warm mit Staubzucker zu genießen. Davor gibt es aber noch ganz traditionell eine zünftige Rollgerstlsuppe.

Aber die reifen Äpfel kommen nicht nur als Nachspeise auf den Tisch, sondern auch als Digestiv. Ein Schnapserl von Siegfried Herzog gehört in der Region einfach zu einem guten Essen dazu. “Wichtig ist, dass das Obst reif ist und genug Zucker enthält für die Gärung, bevor die Maische gebrannt wird”, betonte Schnapsbrenner Siegfried Herzog, der auch selbstgemachten Gin in seinem vielfältigen Sortiment führt. Er versteht die Hohe Kunst des Brennens: Zuerst wird die Maische im Kessel erhitzt, der aufsteigende Alkoholdampf wird gesammelt und feingebrannt. Anschließend kommt das Destillat über das Herzstück heraus: Jeder Schnaps läuft über das Goldherz, bevor er abgefüllt wird. Wer sehen will, wie das Schnapsbrennen funktioniert, kann jederzeit den Chef des Hauses fragen und in der Brennerei der Herzog Destillate oder im Rahmen einer Verkostung ein bisschen über Edelbrände, Schnaps und Ginfachsimpeln.

Apfelradl

Hier findet ihr die Zutatenliste:

  • 1kg Äpfel
  • 1/2l Milch
  • 300g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz
  • Butterschmalz
  • Zimt
  • Kristallzucker

Zubereitung:

Mehl mit Salz und Milch zu einem glatten Teig rühren, die Eier zum Schluss kurz mit verrühren und auf die Seite stellen. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in 5mm dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und in Butterschmalz goldgelb herausbacken. Beim Anrichten mit Zimt und Zucker bestreuen und mit einem Glas Milch genießen.

Im bäuerlichen Bereich wird gerne vor der Süßspeise eine zünftige Suppe zum Wärmen serviert. Renate hat Rudi Pichler vorab mit einer Rollgerstelsuppe erfreut.

Lust auf noch mehr Bauernherbst-Genusstipps aus dem SalzburgerLand? Die nächste Station von Rudi’s Roadtrip Bauernherbst Edition führt ihn wieder in eine spannende Region – es geht in den Lungau. Natürlich hat Rudi Pichler dann wieder ein Rezept für euch mitgenommen.

 

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!