Regionen
Buchen
Sprache
DE

Alpin- und Höhenmedizin

Bestens vorbereitet für alpines Bergsteigen

Wer unter der Woche an die Stadt gebunden ist, genießt die Freiheit in den Bergen an den Wochenenden oder im Urlaub umso mehr. Dann heißt es raus aus der Komfortzone und sich der körperlichen Herausforderung stellen. Egal, ob Bergwandern im Sommer, Skitouren im Winter oder auch Ziele jenseits der alpinen 3000ern – eine optimale Vorbereitung ist das Um und Auf.

Ein ungewohntes Geländeprofil, stärkere körperliche Beanspruchung und ein geringerer Luftdruck wirken sich beim Wandern und Bergsteigen auf die Leistungsfähigkeit aus. Bei Menschen mit bestimmten Risikofaktoren kann das auch zu ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen führen.

Um den Bergsport richtig unbeschwert genießen zu können, ist es wichtig im Vorfeld sowohl die Risikofaktoren als auch die eigene körperliche Leistungsfähigkeit genau zu kennen.  Je höher die Berge, desto wichtiger sind diese Informationen. Nur wer um seine eigene Konstitution weiß, kann sich auch in extremere Höhen wagen.

Ihr Partner für Alpin- und Höhenmedizin

Klinikgebäude Chirurgie West

© Salzburger Landeskliniken

 

Ihr Partner in diesem Bereich ist das Institut für Sportmedizin als essentieller Bestandteil der Salzburger Mountain Medicine Research Group (SMMRG). Bergsportbegeisterte und solche, die es  noch werden wollen, erhalten eine umfassende sport- und höhenmedizinische Untersuchung.

Sport- und Höhenmedizinische Untersuchung

Ganz gleich ob Ihr Ziel eine schöne Bergwanderung im Flachgau, die höchstgelegene Hütte im Salzburgerland auf dem Gipfel des Hohen Sonnblicks oder eine Trekkingtour mit Gipfelbesteigung hoher Berge auf fernen Kontinenten ist, das Wissen um die eigene Gesundheit und die eigenen Leistungsgrenzen tragen wesentlich dazu bei, dass das Verlassen der Komfortzone ein unvergessliches und positives Erlebnis wird.

Dazu gehören:

  • Arzt-Gespräch über den aktuellen Gesundheitszustand
  • EKG und Lungenfunktionstestung in Ruhe
  • Ultraschalluntersuchung des Herzen
  • Belastungsuntersuchung auf dem Rad- oder Laufbandergometer mit begleitender und kontinuierlicher Dokumentation von EKG, Blutdruck und Gasaustausch (Spiro-Ergometrie)
  • Kapilläre Laktatmessung am Ohr zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit
  • Besprechung der Befunde
  • Höhenmedizinische Beratung
  • Erstellung einer individuell angepassten Trainingsplanung
  • Begleitetes Training auf Wunsch

Kurse zur alpinen Notfall- und Höhenmedizin

Wesentlich unbeschwerter verläuft eine Wanderung oder Bergtour auch, wenn man sich im Notfall zu helfen weiß. Das beginnt schon bei einer sinnvoll und richtig gepackten Rucksackapotheke.
In den Kursen zur alpinen Notfall- und Höhenmedizin der Salzburg Mountain Medicine Research Group (SMMRG) des Universitätsklinikums Salzburg erlernt man die wichtigsten Grundsätze zur Behandlung von medizinischen Notfällen und Unfällen im Gebirge. Die Besonderheit dieser Kurse ist, dass sie von höhenmedizinisch und rettungstechnisch hoch erfahrenen Referenten abgehalten werden. Die Zusammensetzung des Lehrteams besteht dabei aus Notärzten und Intensivmedizinern, Flugrettern und Bergführern, die in ihrer täglichen Arbeit mit alpinen und höhenmedizinischen Notfällen zu tun haben. Die Referenten sind aktive, erfahrene Bergsteiger und national oder international ausgewiesene Experten auf dem Gebiet, über das sie lehren. Zahlreiche internationale wissenschaftliche Publikationen zu dieser Thematik gehen aus dem Lehrteam hervor.

In den Kursen werden die Teilnehmer mit der medizinischen Versorgung ebenso vertraut gemacht wie mit Transport- und Rettungsmaßnahmen aus alpinem Gelände sowie wie mit Rettungstechniken aus Fels und Eis. Dabei werden die Schwerpunkte der Kurse auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten und mit theoretischen Lehrinhalten sowie Aspekten der Höhenmedizin (Prophylaxe und Therapie der Höhenkrankheiten) ergänzt. Ebenso werden die Inhalte einer sinnvollen Rucksackapotheke besprochen.

Für die Unterkunft stehen je nach persönlichen Vorlieben verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Die Kurse eignen sich für alle Bergbegeisterten (Anfänger sowie Erfahrene), die sich auf die Versorgung medizinischer Notfälle  in der Bergwelt vorbereiten wollen. Egal ob für die Höhen des Mittelgebirges oder für die höchsten Berge dieser Erde.

Weitere Informationen, Termine und Anmeldemöglichkeiten

© SALK. Erste Hilfe Kurs im Gebirge

Urlaubsland Österreich Feedback geben und gewinnen!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.    Mehr lesen