Regionen
Buchen
Sprache
DE

Q8 – Nationale und internationale Vernetzung von Partnern und Regionen

Starke Partner für eine gemeinsame Vision

Die innovative Alpine Küche mit ihren hohen Qualitätsansprüchen bietet erstklassige Voraussetzungen, um internationale Akzente zu setzen. Die Initiative Arge Alp schafft bereits einen starken Austausch unter den teilnehmenden Ländern. Aktuelle Bundesstrategien, wie der "Masterplan für Tourismus" und die "Strategie Kulinarik Österreich" aus dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, sowie die Tourismusstrategie im Rahmen des aktuellen Regierungsprogrammes bilden die Basis für diesen Ansatz.

Tourismusstrategie im Rahmen des aktuellen Regierungsprogrammes

Das Ziel der Bundesregierung ist der Erhalt einer kleinteiligen und häufig familiengeführten Tourismusbranche sowie die besondere Unterstützung von kleineren und mittleren Unternehmen und die Wertschöpfung vor Ort zu stärken. (Quelle: Auszug aus dem Regierungsprogramm der Österreichischen Bundesregierung 2020 – 2024)

Arge Alp-Partnerschaft im Zeichen der Alpinen Küche

Während des Vorsitzes des Bundeslandes Salzburg kam es zu einer sehr erfolgreichen internationalen Kooperation zwischen den ARGE ALP-Regionen Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Tessin, Graubünden, St. Gallen, Südtirol, Lombardei, Trentino und Bayern. Übergeordnete Themenklammer im Auftrag des Salzburger Landeshauptmanns Dr. Wilfried Haslauer war die Alpine Küche. Ergebnis der Zusammenarbeit sind eine 90-minütige Dokumentation aus der Servus TV-Reihe „Heimatleuchten“ sowie ein Falstaff-Special zum Thema „Alpine Küche“ 2021. www.argealp.org

Allianz der 10 (AD10) – Neun Bundesländer gemeinsam mit der Österreich Werbung

Regelmäßig treffen sich Vertreter der Landestourismusorganisationen und der Österreich Werbung zum gemeinsamen Austausch über Zukunftsthemen der österreichischen Tourismusbranche.

AlpNet

AlpNet setzt sich aus den führenden Tourismusregionen des europäischen Alpenraums zusammen und beschäftigt sich u. a. mit dem Thema der Alpengastronomie. www.alp-net.eu

Masterplan T – Österreich als Kulinarik-Destination erlebbar machen

Die Positionierung Österreichs als Genuss- und Kulinarik-Destination mit qualitativ hochwertigen regionalen Produkten muss verstärkt werden – von der einfachen Hausmannskost bis zur Spitzengastronomie. Ziel ist, aus unseren Gästen Botschafterinnen und Botschafter für unsere österreichischen Produkte und die heimische Küche zu machen. (Quelle: Masterplan T, Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. 2019)

Strategie Kulinarik Österreich

Im Jänner 2019 fiel der Startschuss für die gemeinsame Strategie Kulinarik Österreich. Die Fokusgruppe Strategie und der bundesweite Fachbeirat Netzwerk Kulinarik mit Fachleuten aller Sparten und Multiplikatoren aus den Regionen, hatten die Aufgabe, die Strategie zu finalisieren sowie strategische und operative Ziele und Maßnahmen abzuleiten. www.b2b.amainfo.at (Quelle: Netzwerk Kulinarik Strategie-Booklet, 2019)

Internationale Expertise und Zusammenarbeit

Schon seit längerer Zeit begleitet der Schweizer Ernährungsforscher und Autor Dominik Flammer die Markenentwicklung zur „Alpinen Küche“. Flammer ist unter anderem Initiator des im September 2020 eröffneten Culinarium Alpinum in Stans. Dieses versteht sich als führendes Kompetenzzentrum für die Kulinarik des Alpenraums mit Restaurant sowie fachspezifischem Kurs- und Schulungsangebot. www.publichistory.ch

Urlaubsland Österreich Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!