Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Heiraten zwischen Stadt, Land, Fluss und Bergen

Heiraten zwischen Stadt, Land, Fluss und Bergen

„Ich sage jetzt nicht, dass heute der schönste Tag Ihres Lebens sei, denn das würde bedeuten, ab morgen geht’s bergab.“ sagte einst ein Standesbeamter mit einem verschmitzten Lächeln bei einer Trauung in Mauterndorf.

Und doch … der Tag der eigenen Hochzeit soll ein ganz besonderer, unvergesslicher Tag werden! Dafür bietet das SalzburgerLand fast alles, was das Herz begehrt – eine faszinierende Kulisse im Zusammenspiel zwischen der Stadt Salzburg, dem Flachgau als umliegendem Bezirk, der Salzach als zentralem Fluss, sowie acht Berge, die sich in und rund um die Stadt herum erheben.

Der Salzburger Klassiker

Da der Stadtkern von Salzburg recht kompakt ist, und man in nur 10 Minuten mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft raus aufs Land fahren kann, kann jedes Brautpaar bei der Hochzeitsplanung aus sämtlichen Vorzügen des Salzburger Stadt-Land Gefüges schöpfen.

Die klassische Variante, um direkt in der Stadt zu heiraten:

1.) Standesamtliche Trauung im Marmorsaal des Schlosses Mirabell

2.) Anschließend durch den Mirabellgarten, über die Salzach, hin zur kirchlichen Trauung in einer der über 20 Kirchen in der Salzburger Altstadt

3.) Für eine stilvolle Feier bietet sich eines der Hotels oder Restaurants im Herzen der Altstadt an. Wer gerne höher hinaus möchte, wählt eines der auf den Stadtbergen gelegenen Häuser, mit grandioser Aussicht über die Lichter der Stadt.

Heiraten in Salzburg

Den „Salzburger Klassiker“ haben Sabina und Alexander von Heiraten in Salzburg vorgeschlagen. Die beiden jungen Salzburger haben es sich zur Aufgabe gemacht, viele der großartigen Anbieter, Profis, Locations und Möglichkeiten auf einer Online-Plattform zusammenzuführen. Auf Heiraten-in-Salzburg.at finden Sie einen Überblick über alles, was für Ihre Hochzeit wichtig sein kann.

Hier im Magazin finden Sie eine erste kleine Inspiration, was Salzburg für Brautpaare zu bieten hat.

Standesämter im SalzburgerLand

Das berühmteste Standesamt im SalzburgerLand ist wohl das Schloss Mirabell vor der traumhaften Kulisse der Stadt Salzburg. Erbaut für die Geliebte des Erzbischofs Wolf Dietrich von Raitenau, Salome Alt, ist es schon allein auf Grund seiner Geschichte der perfekte Ort für Liebespaare.

Wer es gerne persönlicher, kleiner, einfach anders haben möchte, kann sich aus den Standesämtern aller Gemeinden des SalzburgerLandes eines aussuchen. Ob relativ neu gebaut, wie zB in Anif, oder altehrwürdig, wie im historischen Gemeindeamt in Radstadt untergebracht, im SalzburgerLand ist für jeden Geschmack das richtige Standesamt zu finden.

Kirchen im SalzburgerLand

Bei den Kirchen in Salzburg wird die Auswahl kaum kleiner. Nahezu jedes Dorf im SalzburgerLand hat eine eigene katholische Kirche. Wenden Sie sich an das jeweilige Pfarramt, um Termine und Modalitäten zu erfragen. Die evangelischen Kirchen sind nicht ganz so dicht gestreut, aber dennoch leicht zu finden: in Salzburg zB gibt es u.a. die evangelische Christuskirche, direkt an der Salzach gelegen; in Hallein die Schaitbergerkirche in der Davisstraße. Auch in Bischofshofen, Zell am See, Saalfelden, Gastein und im nördlichen Flachgau gibt es Gemeinden der evangelischen Diözese.

Hochzeitslocations

Zahlreiche traumhafte Hochzeitslocations warten im ganzen SalzburgerLand auf die glücklichen Brautpaare. Von kleinen, traditionellen Dorfwirtshäusern, deren Aufzählung hier den Rahmen sprengen würde, über Burgen, wie die Burg Mauterndorf oder die Festung Hohensalzburg, und Schlösser, wie das Schloss Leopoldskron oder das Schloss Mattsee bis hin zu modernen Locations mit Ausblick, wie das M32 im Museum der Moderne am Mönchsberg, lässt das SalzburgerLand keine Wünsche offen.

Die meisten Hotels bieten auch Zimmerkontingente für Hochzeiten an, in deren Rahmen sich die Gäste dann selbst einbuchen können.

Auch an den Salzburger Seen finden Sie den perfekten Rahmen, um zu heiraten. Sei es ganz offiziell in Form einer eingetragenen standesamtlichen Trauung, oder im Sinne einer freien Trauung mit einem Trauredner oder Zeremonienleiter.

Brautstrauß und Co

Eine der ersten Adressen für Brautsträuße und Hochzeitsblumen in Salzburg ist die Gärtnerei Aiglhof. Früher wandelten und „gartelten“ hier im Klostergarten des Stifts St. Peter, Mönche, seit 1954 entwickelte sich die Anlage mit ihren Glashäusern und jahreszeitlich wechselnden Pflanzen- und Dekorationsausstellungen zu einer renommierten Gärtnerei.

Auch all die anderen kleineren und größeren Gärtnereien und Blumenläden im SalzburgerLand sind kreative Künstler. Am besten, Sie fragen direkt vor Ort bei der Hochzeitsplanung, welcher Florist in der Umgebung Hochzeitsarrangements anbietet. 

Brautkleid bleibt Brautkleid

Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen? Im weißen Kleid auf einem kleinen Hocker stehen und das perfekte Kleid perfekt anpassen lassen, die besten Freundinnen, ein Glas Prosecco und einfach eintauchen in das Gefühl, von dem fast jedes Mädchen irgendwann einmal träumt? Auch das wird in Salzburg wahr.

Hier können Sie aus dem Vollen schöpfen: gustieren Sie in Ruhe, ob Sie sich für einen der großen Brautmodenanbieter wie Steinecker, der auf Wunsch auch den Bräutigam ausstattet und für sämtliche Gäste von Brautjungfern, Blumenkindern bis hin zur Schwiegeroma das Richtige im Sortiment hat, oder eine der zahlreichen Handschneidereien wie Das Kleid entscheiden. Susanne Spatt ist eine der Salzburgerinnen, die einzigartige Hochzeitsträume in einer gelungenen Mischung aus Tracht und Moderne anbietet. Im Brautzimmer finden Sie eine kleine, feine Auswahl extravaganter moderner Modelle – auch Brautkleider für 2, also Umstandskleider, hat die junge Brautausstatterin im Sortiment.

Eines ist sicher: in Salzburg finden Sie auf jeden Fall IHR Kleid!

Auch wenn natürlich der Wonnemonat Mai als der Hochzeitsmonat schlechthin bekannt ist, ist in Salzburg doch Sommer wie Winter die perfekte Saison für eine unvergessliche Hochzeit zwischen Stadt, Land, Fluss und Bergen.

 

Voriger Beitrag

Meditation - Urlaub für die See … »

Nächster Beitrag

Tracht aus dem SalzburgerLand … »

Tracht aus dem SalzburgerLand h.moser

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen