Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Hotel & Reise » Wandern leicht gemacht

Wandern leicht gemacht

Im wahrsten Sinne “unbeschwert” unterwegs sein, ist beim Wandern nicht immer leicht – vor allem, wenn man mehrere Tage hintereinander in den Bergen eine längere Strecke zurücklegen will: Bei Trekking-Touren schleppt man ja seine gesamte Ausrüstung von Hütte zu Hütte. Vor allem für Kinder und konditionsschwache Wanderer nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Deshalb hat man sich im SalzburgerLand etwas einfallen lassen: Beim “Wandern ohne Gepäck” im Pinzgauer Saalachtal und in der Ferienregion Lungau geht’s bis zu einer Woche lang über Berg und Tal und das Gepäck wartet jeden Abend bei der nächsten Unterkunft – und tagsüber braucht man nur einen kleinen Rucksack für Regenkleidung und die Jause.

Im Pinzgauer Saalachtal stehen den Wanderern gleich sechs verschiedene einwöchige Touren zur Auswahl: die “Family-Hiking-Tour”, der “Saalachtaler Höhenweg”, der “Saalachtaler Rundweg”, der gemütlich durch die Täler führt, die “Route der Klammen” in Lofer, Unken, St. Martin und Weißbach, die “Königsweg-Tour” oder die “Hochkönig’s Via Alpina-Tour”.

Wie der Name schon sagt, ist die Family-Hiking-Tour speziell auf das Wandern mit Kids abgestimmt. Unterwegs warten mit drei Erlebniswanderwegen mit interaktiven Stationen und einer wildromantischen Klamm spannende Abenteuer auf die Kleinen und die Großen. Und am Indianertag können sie die kleinen Winnetous und Old Shatterhands austoben, in Tipis spielen und die Natur kennenlernen.

Für die anspruchsvollen Wanderer, die trotzdem den Komfort eines Gepäcktransports schätzen, empfiehlt sich der Saalachtaler Höhenweg: Auf dem Weg von Saalfelden über Leogang nach Saalbach-Hinterglemm gibt’s eindrucksvolle Ausblicke auf die Gebirgslandschaft der Kalkalpen, die Pinzgauer Grasberge und die Hohen Tauern. Zum Abschluss der Wanderwoche wartet der romantische Alpenrosenweg auf einen Besuch und der abschließende Abstieg ins Tal kann auch rasant über die Sommer-Rodelbahn am Biberg bei Saalfelden erfolgen.

Entlang des sagenumwobenen Hochkönig-Massivs führt der Königsweg die gemütlichen Wanderfreunde von Alm zu Alm durch ursprüngliche Natur, vorbei an schroffen Felsen, über sanfte Wiesen und weite Almen und durch zauberhafte Wälder. Start und Ziel ist in Maria Alm und dazwischen warten ein Walderlebnisweg, ein beeindruckender Höhenweg und zum Abschluss drei Gipfel an einem Tag – mit beliebigen Ruhetagen dazwischen. Die Hochkönigs Via Alpina-Tour folgt dem Weitwanderweg Via Alpina, der von Triest nach Monaco über den ganze Alpenbogen führt. Die Hochkönig-Etappe ist in vier Tagen zu bewältigen und führt von Bischofshofen nach Saalfelden.

In der Ferienregion Lungau gibt es zwei Trekking-Touren mit Gepäcktransport im Angebot, beide über acht Tage: Die gemütliche Nockrunde die anspruchsvolle Tauern-Sonnseit’n-Tour. Die Tauern-Sonnseit’n-Tour führt in acht Tagen über die Sonnenseite des Lungaus durch die Schladminger und Radstädter Tauern vom Prebersee bei Tamsweg nach St. Michael. Auf dem Weg lernen die Wanderern die rauhe Seite der Ferienregion Lungau kennen mit hohen Gipfeln, saftigen Almen, bewaldeten Tälern und vielen Gebirgsbächen und Bergseen.
Von seiner sanften Seite präsentiert sich der Lungau bei der Nockrunde – “Nocken” bedeutet ja in der Lungauer Mundart auch “Hügel”. Trotzdem werden während der ebenfalls acht Tage dauernden Tour zehn Gipfel überschritten. Ausgangs- und Endpunkt ist jeweils St. Margarethen im Lungau. Von dort geht es durch Zirbenwälder und sanfte Almböden mit üppigem Latschenbewuchs durch die Nockberge, mit ihren sanften aber nicht weniger fordernden Gipfeln.

Alles Fotos: Tourismusverbände

Voriger Beitrag

Ein Bett im Garten … »

Nächster Beitrag

Das größte Glück der Erde … »

Prinz und Pascal begrüßen die Gäste

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen