Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Bäckerei Bauer: über 100 Jahre Back-Tradition

Bäckerei Bauer: über 100 Jahre Back-Tradition

Mitten in Mühlbach, am Fuße des Hochkönigs, gibt es eine Bäckerei, da wird Back-Tradition noch so richtig hochgehalten. Und das seit mehr als 100 Jahren. 

Knuspriges Bio-Brot, flaumige Topfengolatschen und Trüffel-Pralinen, die auf der Zunge zergehen: Die Bäckerei Bauer ist ein echter Tipp für alle, die Backwaren in bester heimischer Qualität suchen. Somit ist die Bäckerei Bauer auch in der Via Culinaria, den Genusswegen im SalzburgerLand, zu finden. Die Erfolgsgeschichte der Bäckerei begann Anfang des 20. Jahrhunderts, genauer gesagt 1908. Damals pachtete Wolfgang Bauer, der Großvater des jetzigen Inhabers, die Bäckerei von den Mitterberger Bergknappen. 1932 kaufte Familie Bauer die „Mautmühle und Saag am Schrambach“, 1961 übersiedelte die Bäckerei an den heutigen Standort in Mühlbach. Und über die Jahre kamen viele weitere Filialen hinzu. Heute kann man an insgesamt zehn Standorten feine Back- und Konditorwaren kaufen. Trotz dieser rasanten Entwicklung und der Größe, die die Bäckerei Bauer mittlerweile hat, ist man bescheiden geblieben. Und sucht nach wie vor den persönlichen Kontakt zu den Kunden.

Qualität und persönlicher Einsatz

„Die Nähe zu unseren Gästen und unseren Gastronomie-Kunden ist uns sehr wichtig“, erzählt uns Chefin Karin Bauer bei unserem Besuch. „Bei uns geht es sehr persönlich zu, wir haben viele Stammgäste – sowohl unter den Einheimischen als auch bei den Urlaubsgästen.“ Und tatsächlich: Während wir uns unser Verwöhnfrühstück schmecken lassen, werden auffallend viele Kunden mit Namen begrüßt, sowohl von der sympathischen, jungen Bedienung hinter der Theke als auch von der engagierten Chefin persönlich. Überhaupt fällt uns auf: das Team der Bäckerei Bauer ist erfrischend freundlich und offen. Vom Bäcker, der zwischen Café und Backstube hin- und herhuscht, über die Bedienung bis hin zu Familie Bauer selbst: Alle haben ein Lächeln auf den Lippen und verrichten ihr Tagwerk mit offensichtlicher Freude. 

BIO Kraftprotz, Hochkönig-Pralinen und Bergkäse-Schokolade

Sowohl Einheimische als auch Urlaubsgäste und Kunden der gehobenen Gastronomie schätzen die gleichbleibend hohe Qualität der Bäckerei und Konditorei. Eine treue Anhängerschaft haben zum Beispiel die rein biologischen Produkte des biozertifizierten Betriebs. Diese tragen so schöne Namen wie „BIO Kraftprotz“, ein Bio-Weizenkeimlingsbrot, oder „BIO Gipfelstürmer“, ein grobkörniges BIO Roggen- und BIO Weizenvollkornbrot. Für verschiedene Spezialbrote wurde die Bäckerei Bauer unter anderem schon mit der „Goldenen Breze“ ausgezeichnet. Außer preisgekröntem Brot und Gebäck gibt es noch Konditor-Leckerbissen, wie Bio-Topfengolatschen, Torten von Bienenstich bis Sachertorte und noch viele süße Köstlichkeiten mehr. Die Confiserie der Bäckerei Bauer zaubert regelmäßig feine Trüffel-Pralinen und eigene Hochkönig-Pralinen. Wir nehmen noch ein paar Tafeln Schokolade mit nach Hause. Die sind handgeschöpft und echte Spezialitäten. Von Chili-Erdbeere über Ingwer-Orange bis zur Heublumen-Schokolade gibt es hier alles, was das Naschkatzen-Herz begehrt. Eine Besonderheit ist die Käse-Schokolade. Richtig gelesen: Diese Schokolade wird vom Team der Bäckerei Bauer mit Bio-Bergkäse gefüllt. Der kommt von der bekannten Sennerei Schweizerhütte neben dem Arthurhaus am Fuße des Hochkönigs. Und wir müssen sagen: kein Käse, sondern ein Gedicht, diese Schokolade! 

Nächtigen im Müllerhaus

Seit 2015 kann man sich auch im neuen Apartment-Haus einmieten. Im Müllerhaus vermietet Familie Bauer einige Ferienwohnungen. Das Frühstück gibt´s dann nur wenige Schritte weiter, in der Bäckerei. Und das ist herrlich: feine Aufstriche, saftiger Schinken, verschiedene Käsesorten, auf Wunsch ein Glaserl Sekt – und natürlich das backofenfrische Gebäck, zum Beispiel auch Chia-Brot, und die sündhaft guten Mehlspeisen. Frisch gestärkt kann man dann im Anschluss die wunderschöne Alpenwelt des Hochkönig-Gebiets erkunden. Herrlich! 

Fotocredits: © christina-schreibt

Voriger Beitrag

Biomarkt Aglassing - Bioprodukte … »

Nächster Beitrag

Salzburgs beste Mozarttorten … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen