Sie befinden sich hier » SalzburgerLand Magazin » Essen & Trinken » Frühstück auf der Alm

Frühstück auf der Alm

Wenn die ersten Sonnenstrahlen des neuen Tages neugierige Blicke über die Berggipfel werfen, dabei die taufrischen Almwiesen in unwirkliches Licht tauchen und man Schritt für Schritt dem Ziel näher kommt, dann weiß man, dass sich all die Strapazen auch wirklich gelohnt haben. Heute bin ich einmal vor dem Morgengrauen aufgestanden, habe meinen Rucksack gepackt und bin mit Stirnlampe losmarschiert. Warum das Ganze? Weil ein ganz besonderes Frühstück auf mich wartet. Ein Frühstück auf der Alm. 

Mitten in den schönsten Träumen, reißt mich der Wecker, mein alter Erzfeind und gleichzeitig treuester Gefährte im Kampf gegen das morgendliche Verschlafen, mit seinem penetranten Klingeln aus den Federn. Jaha!!!! Ich bin ja schon wach! Durch schmale Schlitze, übrigens meine Augen, blicke ich auf die Digitalanzeige und kann es im ersten Moment gar nicht fassen. 4:30 Uhr? Und das am Wochenende? Da muss ein Fehler vorliegen. Leider dämmert es mir dann doch ziemlich schnell, dass das mit dem Fehler nicht die einzige Erklärung ist, sondern dass diese Qual frühmorgens einem ganz bestimmten Zweck dient. Ich bin nämlich verabredet. Zum Frühstück, viele Höhenmeter über mir, oben auf der Alm. Kurz Frischmachen im Bad, ein Apfel für unterwegs und schon schnappe ich mir meinen Rucksack, schalte meine Stirnlampe ein und los geht’s. Nächster Stop: Die Bürglalm, in prominenter Lage hoch über Dienten am Hochkönig. 

Langsam graut dann auch der Morgen
Unfassbar, diese Ruhe, frühmorgens in den Bergen. Die ersten Vögel zwitschern erstmalig ihr fröhliches Lied, da und dort hört man aus der Ferne die Glocken der Kirchtürme die volle Stunde begrüßen und das monotone Knarren meiner Schritte wirkt fast schon meditativ auf mein doch noch ein bisschen verschlafenes Gemüt. Nach ca. 1,5 Stunden Fußmarsch, mittlerweile hat der Tag auch schon die Nacht vertrieben und taucht die Berge ringsum in herrliches Orange, erreiche ich die Bürglalm auf 1.597 Meter Seehöhe. Erstmal tief durchatmen und das wunderbare Panorama hier oben genießen. Hochkönigmassiv, Steinernes Meer, Leoganger Steinberge, Hohen Tauern, Goldberggruppe und Bernkogel – sie alle sind von hier zum Greifen nahe und zeigen mir in stiller, imposanten Würde, warum es sich immer wieder auszahlt, die Strapazen auf sich zu nehmen und auf die Gipfel unserer Alpen zu wandern. 
buerglalm
Frühstück auf der Kräuteralm
Das Knurren meines Magens reißt mich abrupt aus meiner Bewunderung und erinnert mich an den eigentlichen Grund meines Marsches hier herauf. Beim Eintreten in die Hüte empfangen mich schon der Duft von frischem Kaffee und ein freudiges ‚Guten Morgen‘ von Hüttenwirtin Gabi Bürgler. So lass ich mir einen Empfang gefallen! Das Frühstück spielt wirklich alle Stücke und lässt keinen meiner Wünsche unerfüllt. Käse, Butter, Brot, Sülze, Wildpasteten… ein Festmahl! Während ich so dahinschlemme und nach und nach die Energie wieder in meinen Körper zurückkehrt, erzählt mir Gabi, dass sie eigentlich hauptsächlich für ihre Kräuterküche weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist. In ihrer Schauküche lässt sie sich gerne beim geschmacklichen Tüfteln über die Schultern blicken und gibt ihr Wissen über die Kräuter der Region auch gerne weiter. Ach wie gerne würde ich noch ein bisschen bleiben und mich durch diese Küche kosten, bis ich alle Geschmacksnuancen durch habe. Für mich ist es aber schön langsam Zeit, mich wieder ins Tal aufzumachen. Es wird sicherlich nicht mein letzter Besuch hier oben auf der Bürglalm gewesen sein. 

Unser Tipp, abseits des Frühstücks: 
Der Kaiserschmarren auf der Bürglalm wurde von ProSieben und Galileo zum Besten des Landes gewählt. Unbedingt probieren!

‚Harrys liabste Hüttn‘ u.a. zu Gast auf der Bürglalm. Quelle: Youtube

Die Hütte liegt auf dem Salzburger Almenweg und ist eine der 13 Kräuteralmen die zum ‚Kräuterwandern am Hochkönig‘ einladen. Außerdem liegt sie auf der legendären Via Culinaria durch das kulinarische SalzburgerLand. 

Bürglalm, Dienten
Anton und Gabi Bürgler
Sonnberg 21a
5652 Dienten am Hochkönig
+43 6461 426

Auf folgende Almen können Sie auch zum Almfrühstück aufsteigen:
– Gruberalm, Hintersee
Lisi & Werner Matieschek 
Lämmerbach 11 
5324 Hintersee 
 +43 664/5223740 

– Amoseralm, Dorfgastein
Unterberg 148
5632 Dorfgastein
+43 664 4001887

– Grußberghütte, BadHofgastein
Kronwald
5630 Bad Hofgastein  
+43 664 73815488

©alle Bilder: Hochkönig Tourismus

Jagd Hochsitz

Voriger Beitrag

Waidmannsheil - von Wild, Jagd u … »

Nächster Beitrag

Genussvoll in Fahrt … »

Ihre Meinung ist gefragt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

mit Facebook kommentieren

Kommentare

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Blogheim.at Logo

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen