Regionen
Buchen
Sprache
DE

Lungau – Öffentlicher Verkehr

Green Mobility im Biospharenpark

Auch den Lungau, Salzburgs südlichste Region, kann man schnell und komfortabel mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichen. Auch vor Ort sorgt ein dichtes Netz an Möglichkeiten der 'Grünen Mobilität', dass man getrost in seinem Urlaub auf das eigene Auto verzichten und somit vollste Aufmerksamkeit auf Erleben, Genießen und Entspannen legen kann. Herz, was willst du mehr?

Die Natur und das Naturerlebnis stehen im Lungau im Mittelpunkt. Kein Wunder, dass man hier alles daran setzt, diese bestmöglich zu schützen und für die kommenden Generationen in all ihrer Pracht zu erhalten. Aus diesem Grund wird hier im Biosphärenpark eine große Gewichtung auf die sanfte, grüne Mobilität gelegt. Lassen Sie Ihr Auto zu Hause, reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmittel in Ihren Urlaub und verlassen Sie sich auch hier darauf, dass die Öffis nicht nur gut für die Natur, sondern auch gut fürs Gemüt sind.

Damit Sie auch nie die Orientierung verlieren, haben wir die Lungauer Verkehrsverbindungen für Sie herausgesucht und hier gesammelt.

Öffentlicher Verkehr im Lungau

Auch wenn der Lungau nicht an das Bahnnetz des SalzburgerLandes angeschlossen ist, so kann man dank der vielen Buslinien doch sehr komfortabel mit öffentlichen Verkehrsmittel hierher in seinen Urlaub fahren. Die meisten dieser Verbindungen nehmen ihren Ursprung in der Bezirkshauptstadt Tamsweg, die gleichzeitig auch gesellschaftlicher, kultureller und auch touristischer Dreh- und Angelpunkt des Lungaus ist. 

  • 270 Linie: Salzburg – Hallein – Eben im Pongau – St. Michael – Tamsweg (Hauptreiseverbindung zum Hauptbahnhof Salzburg und dem Salzburger Flughafen)
  • 280 Linie: Radstadt – Obertauern – Mauterndorf – Tamsweg
  • 700 Linie: Tamsweg – Aineck – Speiereck – St. Michael – Zederhaus
  • 710 Linie: Tamsweg – Aineck – Speiereck – St. Michael – Muhr
  • 712 Linie: St. Margarethen Aineckbahn – Speiereck – St. Michael – Katschberg
  • 715 Linie: Ortsverkehr Mauterndorf
  • 720 Linie: Tamsweg – Mariapfarr – Göriach/ Wießpriach
  • 721 Linie: Tamsweg – Mariapfarr – Fanningberg
  • 730 Linie: Tamsweg – Lessachtal
  • 740 Linie:Tamsweg – Prebersee
  • 750 Linie: Tamsweg – Thomatal – St. Margareten
  • 772 Linie: Tälerbus Riedingtal: Zederhaus Schliereralm – Königalm

Unser Tipp: Fahrpläne und das Busnetz selbst können manchmal sehr verwirrend sein. Falls etwas nicht klar ist, einfach Mitreisende oder Fahrer um Rat und Hilfe bitten. 

Bergsee im Riedingtal im Lungau im Herbst

© Ferienregion Salzburger Lungau, Ausblick im Riedingtal

Tälerbus Lungau

Das Konzept der Tälerbusse wurde grenzübergreifend für den Lungau, Murau, die Nockberge und die Niederen Tauern entwickelt und stellt ein integriertes Umweltverbund-Verkehrssystem für abgelegene Ortschaften und Sommertouristen dar. Durch die Kombination aus bereits bestehenden Verkehrslinien, Tälerbussen, Seilbahnen, Traktorzügen und anderen Sonderformen des öffentlichen Verkehrs, soll eine neue Qualität der grünen Mobilität in den beteiligten Regionen entstehen. Hier geht es zum Liniennetz der Tälerbusse.

S8 – Die Murtalbahn

Der Lungau ist zwar nicht an das Eisenbahnnetz des SalzburgerLandes angebunden, dafür aber an das aus der banchbarten Steiermark. Die Murtalbahn verbindet Tamsweg über Ramingstein, Kendlbruck, Predlitz-Turrach und Murau mit Unzmarkt. Von dort kann man in die Rudolfsbahn umsteigen, die einen einerseits nach Leoben und weiter nach Graz oder Wien und andererseits über Kärten nach Italien bringt. Die genauen Verbindungen entnehmen Sie bitte den Fahrplänen der ÖBB.

©ÖBB/Philipp Horak

Die Anreise in den Lungau

Die Anreise in den Lungau mit öffentlichen Verkehrsmittel ist ganz einfach, klingt aber teilweise ein bisschen kompliziert. Aber keine Angst, mit unserer Hilfe erreichen Sie schnell und bequem Ihr Ziel.

  • Süden und Osten: on Wien, Graz, Klagenfurt mit den ÖBB Zügen bis Unzmarkt und von dort mit der Mutalbahn nach Tamsweg
  • Süden: Mit den ÖBB Zügen bis Spittal-Millstättersee und weiter mit dem Postbus in den Lungau.
  • Norden: Mit der Bahn bis Bahnhof Bischofshofen oder Bahnhof Radstadt und von dort mit dem Postbus oder durch einen Abholdienst in den Lungau.

Gratis Skibusse

Im Lungau können Sie auch mit den Postbussen in die Skigebiete fahren. Innerhalb kürzester Zeit erreichen Sie so Obertauern, das Grosseck-Speiereck, den Fanningberg und das Skigebiet Aineck-Katschberg. Außer dem Postbus gibt es in Mauterndorf einen eigenen Skibus, der alle 10 Minuten vom Ortszentrum zum Skigebiet Grosseck-Speiereck fährt. Beide Varianten stehen für Sie als Skifahrer oder Snowboarder mit gültiger Skikarte kostenlos zur Verfügung.

© TVB St. Michael, St. Michael im Winter

Taxis im Lungau

Manchmal erwischt man einen Bus oder Zug einfach nicht mehr und dann gibt es nichts angenehmeres, als die Nummer eines Taxi-Unternehmens zu kennen. Damit Sie im Fall der Fälle nicht in die Situation kommen, einfach nicht mehr weiter zu wissen, haben wir für Sie die Lungauer Taxi-Nummern für Sie gesammelt.

Tamsweg

  • Taxi Maier (18-04 Uhr), Tel. +43 664 2404040

Mariapfarr

  • Reisebüro Lankmayer, Tel. +43 6473 8246
  • Taxi & Mietwagenunternehmen ‚Villa Taxi‘, Tel. +43 664 1350300

St. Michael

  • Taxi Lehenauer (täglicher Transfer zum Flughafen und Bahnhof Salzburg), Tel. +43 676 3118311
  • Reisebüro Bacher (7 bis 22 Uhr), Tel. +43 664 4504820 oder +43 6477 8111

Die LungauCard

Mit der LungauCard, die Sie für den Dauer Ihres Aufenthaltes in Ihrer Unterkunft erhalten, haben Sie in den Sommermonaten den Trumpf in der Tasche. Neben zahlreichen Ermäßigungen und gratis Eintritten, zahlen Sie damit nur 1 Euro pro Strecke in allen Öffentlichen Verkehrsmitteln der Region. Die Karte ist von 29. Mai bis 31. Oktober gültig.

myRegio TICKETS

Der öffentliche Verkehr in Stadt und Land Salzburg wird im Salzburger Verkehrsverbund zusammengefasst. Dieser gliedert sich in die sechs Regionen  Nord (Flachgau), Salzburg Stadt, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau. Für alle Regionen sind myRegio Tickets verfügbar. Diese können für eine oder zwei Regionen bzw. für das ganze Bundesland als Wochenkarte, Monatskarte, oder Jahreskarte erstanden werden. Unter dem Motto ‚Mehr für weniger‘ kann man mit diesen Tickets alle Verkehrsmittel im ausgewählten Zeitraum nach Lust und Laune benutzen. Für Studenten gibt es Ermäßigungen.

E-Mobilität: die sanfte Art des Individualverkehrs im Lungau

Auch wenn wir im SalzburgerLand große Fans des öffentlichen Verkehrs sind, so hat die E-Mobilität ebenso einen hohen Stellenwert. Dies gilt nicht nur fürs E-Biken, dem man sich auch im Lungau intensiv widmet und eine funktionierende Infrastruktur aufgebaut hat, sondern natürlich auch für die Bedürfnisse der E-Automobilität. 13 E-Tankstellen, von Tamsweg bis Mauterndorf, von St. Michael bis Mariapfarr, sorgen dafür, dass einem sicherlich nie der Saft ausgehen wird.

Alle E-Tankstellen findet man am E-Tankstellen-Finder.

Unser Tipp: das Auto trotzdem stehen lassen!

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie auf "OK", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können.
Die Zustimmung können Sie jederzeit auf der Seite unserer Datenschutzerklärung widerrufen.