Sprache
de
en
Sprachenumschaltung
Video
Lungau
Alle Tags löschen...
public beta

Historie

Die Wurzeln des BioParadies SalzburgerLand - Generation von Vordenkern

Die Gründungsväter des BioParadies SalzburgerLand werden von anderen gerne als Vordenker oder Idealisten bezeichnet. Sie selbst sehen sich vielmehr in der Tradition von Menschen, die den Kontakt zur Natur nicht verloren und deren Wert nie unterschätzt haben. Sie haben allesamt bodenständige Wurzeln, stammen teilweise selbst aus landwirtschaftlichen Betrieben oder sind Touristiker und Hoteliers aus Leidenschaft.

Die Wurzeln des BioParadies SalzburgerLand
So auch Gründungsmitglied Franz Widauer vom Holzhotel Forsthofalm in Leogang, das kürzlich mit dem österreichischen Staatspreis für Tourismus ausgezeichnet wurde. Er war 1993 Initiator des Vermarktungsvereins Saalachtaler Bauernprodukte, eröffnete als Obmann den Bauernladen in Saalfelden und gründete die Bio-Frühstücksbetriebe „Gruppe Saalachtal“.

Die Initiativen waren für die damalige Zeit nicht nur innovativ, sondern auch notwendig, denn im Saalachtal hatten sich zu dieser Zeit schon Betriebe zusammengetan, die ihren Gästen eine biologische Ernährung und Lebensweise auch im Urlaub bieten wollten. Besonders zu erwähnen ist hier Marianne Brettermeier, vom Gartenhotel THERESIA in Saalbach Hinterglemm, die eine der Ersten war, die das Salzburger Bio-Frühstück anbot und maßgeblich an der Entstehung des BioParadies SalzburgerLand beteiligt war.

Ebenfalls federführend bei der Gründung des BioParadies SalzburgerLand war auch Robert Rosenstatter, Vorstand der BioArt AG aus Seeham, der seit 1996 als österreichischer Bio-Pionier bezeichnet werden darf. Der vierfache Familienvater hat sich voll und ganz der Bio-Vermarktung verschrieben und trägt für mehrere Bio-Marken und -Projekte die Verantwortung. Geprägt wurde er – wie auch sein Bruder Hermann Rosenstatter vom Bio-Hotel Schiessentobel – durch die Philosophie seines Vaters, der als Landwirt und Obmann der Salzburger Agrarmarketing bereits 1994 den eigenen Betrieb bio-zertifizieren ließ.

Robert Rosenstatter übernahm 1998 das "Bauernkörberl" und gründete kurz darauf gemeinsam mit Peter Hecht von Bio-Austria das "Salzburger Bio-Frühstück". Mit dem starken Partner Bio-Austria als Mitinitiator war auch sichergestellt, dass ausschließlich zertifizierte Betriebe und deren Produkte Bestandteil des Salzburger Bio-Frühstückes sind.

Die BIO AUSTRIA ist der größte Verband der Biobäuerinnen und Biobauern und hat wesentlichen Anteil am Erfolg der österreichischen Biolandwirtschaft. Knapp zwei Drittel der Biobetriebe sind im Verein organisiert und wirtschaften nach dessen Richtlinien, die wesentlich über den Standard der EU-Bio-Richtlinie hinausgehen. BIO AUSTRIA betreut und berät die Biobäuerinnen und Biobauern in allen Bereichen des Bio-Landbaus und der Bio-Vermarktung und vertritt deren Interessen bei Politik und Wirtschaft. Mit Peter Hecht als Bio-Gastromie-Zuständigen wurde so der Grundstein für das BioParadies SalzburgerLand, wie wir es heute kennen, gelegt.

Es waren also vorerst diese zwei starken Initiativen unabhängig voneinander in Gang, die jedoch von Beginn an ein gemeinsames Ziel hatten: die regionalen Bio-Produzenten und den Tourismus im SalzburgerLand ganz stark mitsammen zu verknüpfen, auf einem absolut hohen Qualitätsniveau zu arbeiten und den Gästen einen naturnahen und unverfälschten Urlaub zu garantieren. So schlossen sich die Initiatoren dieser wunderbaren Idee sehr bald zu einer starken Plattform zusammen.

Mittlerweile waren auch schon 27 Hotelbetriebe gefunden worden, die an diese Initiative glaubten und bei solch einer touristischen Angebotsgruppe mitmachen wollten. Es waren die Pioniere Franz Widauer, Marianne Brettermeier, Robert Rosenstatter und Peter Hecht, die gemeinsam die nächsten Schritte initiierten. Es galt weitere starke Partner zu finden, die an die Idee einer touristischen Vermarktungsgruppe, die sich auf biologisches und sehr naturnahes Angebot spezialisiert, glaubten. Und sie wurden fündig beim SalzburgerLand Tourismus, der Landestourismusorganisation für das Bundesland Salzburg, sowie zur Vermarkungsplattform "Urlaub am Bauernhof", die als Partner gewonnen werden konnten. Kurz darauf, im Frühjahr 1999 wurde der Verein "BioParadies SalzburgerLand" gegründet. In enger Kooperation mit dem SalzburgerLand Tourismus werden die Gastgeber des BioParadies SalzburgerLand europaweit bei bioaffinen Zielgruppen vorgestellt. Das BioParadies SalzburgerLand bedankt sich auch sehr herzlich bei einem stillen Förderer: Daniell Prosche mit seinem Schützenwirt.

BioParadies
 

BioParadies

SalzburgerLand
  1. Postfach 1
    5300 Hallwang

    Tel.: +43 662 6688
    Fax: +43 662 668866
    info@salzburgerland.com
 
Wetter Icon
Wetter Icon
Thermometer Celsius
Bioparadies © SalzburgerLand
©, Postfach 1 5300 Hallwang, Tel. +43 662 6688, info@salzburgerland.com